Würzburg. Bei einem Feuer im Gefängnis von Würzburg sind zehn Menschen verletzt worden, ein 70 Jahre alter Insasse schwer. Der Brand sei am frühen Freitagmorgen in der Zelle des Gefangenen ausgebrochen, so die Polizei. Zwei weitere Häftlinge, fünf JVA-Beamte und zwei Polizisten seien durch Rauch verletzt worden. Der 70-Jährige habe sich gegen Hilfe gewehrt, obwohl er schwere Verletzungen erlitten habe.

Sobiechs Herz schlägt für den Kiezclub. HSV-Fan in Gewahrsam genommen. Sturmhauben von St.-Pauli-Anhängern sichergestellt.

0 Bei einem Brand in der Würzburger Justizvollzugsanstalt sind in der Nacht zum Freitag zehn Menschen verletzt worden. Ein 70 Jahre alter Gefangener habe schwere Brandverletzungen erlitten, die neun anderen Menschen seien durch Rauchgase leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Brand brach demnach aus zunächst ungeklärter Ursache in der Zelle des 70-Jährigen aus.

Bei einem Feuer im Gefängnis von Würzburg sind zehn Menschen verletzt worden, davon ein 70 Jahre alter Insasse schwer. Der Brand sei am frühen Freitagmorgen in der Zelle des Gefangenen ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Zwei weitere Häftlinge, fünf Justizvollzugsbeamte und zwei Polizisten seien durch Rauch leicht verletzt worden. Der 70-Jährige habe sich gegen Hilfe der Retter gewehrt, obwohl er schwere Brandverletzungen erlitten habe. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Wieso es in der Zelle brannte, war zunächst unklar.

Bei einem Brand in der Würzburger Justizvollzugsanstalt sind in der Nacht zum Freitag zehn Menschen verletzt worden. Ein 70 Jahre alter Gefangener habe schwere Brandverletzungen erlitten, die neun anderen Menschen seien durch Rauchgase leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Brand brach demnach aus zunächst ungeklärter Ursache in der Zelle des 70-Jährigen aus.