Geldautomat in Wuppertal gesprengt - Rheinland - Nachrichten - WDR Nachrichten
Automat gesprengt! – Panzerknacker schlagen in der Neustadt zu
Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen Geldautomat der Commerzbank an der Marktstraße gesprengt. Laut Polizei waren Anwohner gegen 3.45 Uhr durch einen lauten Knall geweckt worden. Auch der Alarm wurde durch die Explosion ausgelöst. Die Täter flüchteten, vermutlich mit einem Kleinkraftrad. Die Polizei setzte bei der Suche auch einen Helikopter ein.

Verletzt wurde bei der Aktion nach ersten Erkenntnissen niemand. Noch am Morgen ist die Kriminalpolizei in Ronsdorf im Einsatz und untersucht den Tatort. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 284-0 in Verbindung zu setzen. est

Aufgrund der starken Verqualmung musste nach den Löscharbeiten das gesamte Gebäude mit einem Druckluftbelüfter belüftet werden. Nach Beendigung der Löscharbeiten haben Beamte der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Wie an der Einsatzstelle von der Kripo mitgeteilt wurde, sind die Täter vermutlich ohne Beute vom Tatort geflüchtet. 

Unbekannte Täter haben am frühen Donnerstagmorgen einen Geldautomaten im Combi-Einkaufsmarkt in der Volkmannstraße im Bremer Stadtteil Neustadt gesprengt.

Die Täter hebelten gegen 3.55 Uhr ein Fenster des Marketes auf und stiegen in das Gebäude. Anschließend sprengten sie im Vorraum den Bank-Automaten, der dabei stark beschädigt wurde. Wieviel Bargeld entwendet wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen.Die Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888.