Wuppertal: Mail-Flut nach Peta-Petition wegen Elefanten
Peta: Tiere gewaltsam unterworfen:Zoo Wuppertal weist Vorwurf der Elefantenquälerei zurück
Peta erhebt schwere Vorwürfe gegen den Zoo in Wuppertal: Elefanten sollen dort gequält und missbraucht werden. Zum Beweis veröffentlicht die Tierrechtsorganisation ein Video. Der Zoo weist die Anschuldigungen zurück.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Tierschützer haben das Postfach der Stadt Wuppertal verstopft. “Es kamen ein paar hundert Mails an die Adressen des Oberbürgermeisters und die Ratsfraktionen – die Technik hat sich dann darum gekümmert”, sagt eine Stadtsprecherin. Die Mails würden jetzt abgeleitet. “Die Fraktionen müssen schließlich erreichbar sein.

Wuppertal: Elefanten-Streit im Wuppertaler Zoo – Peta überzieht die Stadt mit tausenden Spam-Mails

Hintergrund ist eine Petition von “Peta”. Die Tierschutzorganisation hat Vorwürfe gegen den Wuppertaler Zoo erhoben. Es geht um die Elefanten, die nach Auffassung der Tierschützer wenig artgerecht für kommerzielle Zwecke missbraucht und mit einem Schürhaken, einen so genannten Elefantenhaken, gefügig gemacht werden. Ein Video soll die Vorwürfe belegen.