200 000 beim Vohwinkeler Trödel
Vohwinkel im Ausnahmezustand
Dort präsentierten sich auf Initiative der “Aktion V” bei bestem Wetter mehr als 50 Vohwinkeler Initiativen und Händler auf der Kaiserstraße unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark! – mit Tanzdarbietungen, Musik, Schaufrisieren, Modenschau und vielem mehr.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Von Eike Birkmeier Am Samstag beginnt das große Vohwinkeler Festwochenende. Zwei Tage lang wird im Herzen des Stadtteils ausgiebig gefeiert. Mit Nachbarschaftsfest, Vohwinkel-Tag und natürlich dem Flohmarktspektakel am Sonntag befindet sich der Wuppertaler Westen im fröhlichen Ausnahmezustand. Allein die Trödelmeile auf der Kaiserstraße dürfte bei gutem Wetter bis zu 250 000 Besucher anziehen. Die Chancen auf Sonnenschein stehen derzeit gut. Rund 400 Stände werden zwischen Kaiserplatz und Hammerstein alles bieten, was Keller und Speicher hergeben. Angesichts der enormen Dimensionen der Traditionsveranstaltung hat Hauptorganisator Frank Varoquier alle Hände voll zu tun.

Es ist der ganz normale Wahnsinn, sagt der Vorsitzende des Vereins Vohwinkeler Flohmarkt. Natürlich seien die Vorbereitungen mit viel Arbeit verbunden. Mittlerweile ist vieles aber auch Routine, erklärt Varoquier. Ausdrücklich dankt er der Stadt. Wir sind wirklich toll unterstützt worden, betont der Veranstalter. Er und seine Mitstreiter organisieren den Flohmarkt in diesem Jahr zum sechsten Mal. Bis 2011 hatte ihn die AGVV vier Jahrzehnte lang ausgerichtet.

Halteverbot  Am heutigen Samstag greift ab 20 Uhr das absolute Halteverbot auf der Kaiserstraße und die Sperrung für den Flohmarkt beginnt spätestens um 22 Uhr. Der obere Teil der Kaiserstraße zwischen Kaiserplatz und Brucher Straße ist durch den Vohwinkel Tag bereits seit den Nachtstunden gesperrt. Falschparker werden sofort abgeschleppt. Das gilt auch für die Nebenstraßen, wo aufgrund der Rettungszufahrten ebenfalls Halteverbotszonen eingerichtet werden.

Anreise Besucher sollten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Zum Flohmarkt fahren am Sonntag die ersten Züge der Schwebebahn bereits um 4.52 Uhr ab Oberbarmen und um 4.53 Uhr ab Vohwinkel. Zwischen 10.30 und 18.00 Uhr werden mehr Bahnen eingesetzt.

Mit etwas Glück können Interessenten noch einen der letzten Stände ergattern. Die Buchung ist allerdings nur in der Flohmarktnacht auf Sonntag möglich. Treffpunkt ist ab Mitternacht der Lidl-Parkplatz zwischen Kaiserstraße und Bissingstraße. Die offizielle Eröffnung des Flohmarkts mit Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) findet am Sonntag um 9.30 Uhr auf der Bühne an der Kaiserstraße 89 statt. Hier soll auch der Musiker Nickey Barker auftreten.

Echte Flohmarktfans wissen allerdings, dass die besten Schnäppchen bereits in den Nachtstunden gemacht werden. Doch zu früh sollten die Aussteller ihre Waren nicht präsentieren. Von Frank Varoquier gibt es bezüglich der Einhaltung des Zeitplans eine klare Ansage. Wer seinen Stand schon vor Mitternacht aufbaut, bekommt einen Platzverweis, betont er.

Viel los ist im Stadtteil bereits am Samstag. Auf dem Lienhardplatz feiert die Arbeitsgemeinschaft Vohwinkeler Vereine (AGVV) ihr Nachbarschaftsfest. Zum 60. Gründungsgeburtstag haben sich die Mitglieder besonders ins Zeug gelegt. Es locken zahlreiche Stände und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Außerdem ist eine Tombola mit Preisen im Gesamtwert von 3000 Euro geplant.

Los geht es um 11 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch die Arbeitsgemeinschaft und Bezirksbürgermeister Heiner Fragemann. Danach spielt bis 13 Uhr das Bayer-Orchester. Bis zum Abend werden Vereine, Gruppen und Chöre auftreten. Unter anderem gibt es von 13.30 bis 14.30 Uhr eine Aufführung der Grundschule Gebhardstraße in Zusammenarbeit mit dem Wuppertaler Sinfonieorchester. Von 19 bis 22 Uhr spielt die Band Treibsand. Am Sonntag geht es um 12 Uhr mit dem Bundesbahn-Jugendorchester Wuppertal weiter.

Auf der Kaiserstraße startet am Samstag der Vohwinkel-Tag der Aktion V. Von 10 bis 18 Uhr läuft die Leistungsschau der Einzelhändler und Gewerbetreibenden im Stadtteil. An den über 50 Ständen aus allen Bereichen werden unter anderem Sportartikel, schicke Mode, Kunsthandwerk, Bergische Wurstspezialitäten und duftende Backwaren angeboten. Außerdem informiert die Bürgerinitiative IG Frischluft über den Sachstand beim geplanten Asphaltmischwerk in Dornap. Vertreten sind zudem Schulen, Kindergärten, soziale Einrichtungen und die Kirchen.

Auch auf dem Vohwinkel-Tag gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Dieses umfasst ab 10 Uhr unter anderem Schaufrisieren, Musik- und Tanzdarbietungen sowie eine Modenschau. Für die kleinen Besucher wird mit einem Luftballonclown und einem Kinderkarussell einiges geboten.