Vor dem Treffen hat sich Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) unzufrieden über das bisher Erreichte geäußert. "Die Dieselgipfel haben bisher nichts gebracht", sagte Müller dem "Handelsblatt". Zu den geplanten Maßnahmen für bessere Luft habe man vom Bund wenig Substanzielles gehört, "auch nicht, wie die versprochenen Fördermittel in die Länder und Kommunen gelangen sollen." Ihm sei nicht klar, wie so Fahrverbote verhindert werden sollten, fügte Müller hinzu.

Quelle: RP var googletag = googletag || {}; googletag.cmd = googletag.cmd || []; googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot(‘/1017380/RPO_ueber_Kommentare_336x280’, [[336, 280],[300, 250], [468, 60]], ‘div-gpt-ad-1505378011166-0’).addService(googletag.pubads()); googletag.pubads().enableSingleRequest(); googletag.pubads().collapseEmptyDivs(); googletag.enableServices(); }); googletag.cmd.push(function() { googletag.display(‘div-gpt-ad-1505378011166-0’); });   Diskussion Ihre Meinung zum Thema ist gefragt Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu: Fahrverbot für Autos mit Diesel in Düsseldorf geplant Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.Neuer "Dieselgipfel" am 28.11.2017 Am morgigen Dienstag steht erneut ein Treffen von Bund, Kommunen und Ländern bei Kanzlerin Angela Merkel auf dem Plan. Dort soll der Startschuss für konkrete Projekte zur Luftverbesserung gegeben werden. Beispiele sind die Umstellung von Diesel-Busflotten auf andere Energieträger, bessere Angebote im öffentlichen Nahverkehr oder eine bessere E-Auto-Ladeinfrastruktur.27.11.2017, 14:54 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Mich über weitere Kommentare per Mail benachrichtigenSpitzenbelastungen wurden in Düsseldorf, aber auch in Köln und Düren gemessen. Landesweiter Spitzenreiter mit 58 Mikrogramm Jahresmittelwert ist die Düsseldorfer Corneliusstraße, die bereits beim Feinstaub ins Visier der Umweltbehörden geraten war. Inzwischen werden die Feinstaub-Grenzwerte eingehalten.

sehen das falsch. Wenn solche Zustände herrschen sind extreme Positionen absolut notwendig um eine Zukunft zu haben.

In mehreren Städten drohen jetzt Fahrverbote für Diesel

Für die Umsetzung der Maßnahmen wird zunächst die noch ausstehende Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zu den rechtlichen Voraussetzungen für Diesel-Fahrverbote abgewartet. Die Bezirksregierung lobte die Stadt Krefeld: Sie habe es mit eigenen Maßnahmen geschafft, die Grenzwerte inzwischen einzuhalten. (dpa)

Die Bezirksregierung hält Diesel-Fahrverbote in Düsseldorf für unvermeidlich: Messgeräte des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz an der Corneliusstraße in Düsseldorf zeigen zu hohe Werte Quelle: dpa/Picture Alliance

vor 13 Min. | Pierre Bretschneider

Wir lassen uns diesen Schwachsinn nicht gefallen. Erst war CO2 das böseste Gas überhaupt und wir wurden auf den Diesel eingeschworen. Dann ist plötzlich NOX das Wichtigste und die CO2-Bilanz zweitrangig. Und das obwohl NOX in den vergangenen 25 Jahren um 75 Prozent zurückgegangen ist. Lasst Euch das nicht gefallen. Ich sage nur: Abwählen – es gibt eine Alternative.
zum Autorenprofil schließen var googletag = googletag || {}; googletag.cmd = googletag.cmd || []; googletag.cmd.push(function() { googletag.defineSlot(‘/1017380/RPO_unter_Headline_540x90’, [[540, 90], ‘fluid’, [468, 60], [336, 280], [300, 250], [1, 1]], ‘div-gpt-ad-1504792334535-0’).addService(googletag.pubads()); googletag.pubads().enableSingleRequest(); googletag.pubads().collapseEmptyDivs(); googletag.enableServices(); }); googletag.cmd.push(function() { googletag.display(‘div-gpt-ad-1504792334535-0’); }); Wie so ein Verbot aussehen könnte, hat die Bezirksregierung jetzt in einem Maßnahmenkatalog zum Luftreinhalteplan beschrieben. Gesperrt werden für Diesel-Autos könnten demnach mehrere Straßenzüge rund um die Innenstadt.
und das in NRW, ist doch wohl Realsatire. Dann geht bei der DB aber nix mehr,denke ich und von "Lufttaxis" ist man doch bei der hiesigen Infrastruktur doch noch ein ganzes Stück weit entfernt. ( Sollte man eventuell doch wieder über flächendeckende Pferdezucht nachdenken? Aber wo sollen die "Gäule"dann grasen und parken??? ,denn mit Grünflächen oder gar Weiden ist nun auch nicht wirklich zum besten bestellt )

Sie haben einen anderen Browser?Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.”); document.write(“”); } googletag.cmd.push(function() { googletag.display(‘oms_gpt_skyscraper’)}); if( window.location.search.indexOf(“ad2info”) >= 0 ){ document.write(“”); document.write(“” + “Stroer: ” + “oms_gpt_outofpage” + “

generellen Diesel-Fahrverbot in den am stärksten belasteten Gebieten.Kein Durchkommen: In Düsseldorf drohen Fahrverbote für Diesel. (Symbolbild) (Quelle: Uwe Zucchi dpa/lhe)

Name E-Mail Betreff Nachricht   Artikel versenden Empfänger
Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker!Weitere Städte könnten folgen
“Wir kommen wahrscheinlich nicht um Verbote bestimmter Fahrzeuge zu bestimmten Zeiten herum”, sagte Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher (CDU). Dies werde zu Härten führen besonders etwa bei Handwerkern, die ihren Fuhrpark für die vor einiger Zeit eingerichtete Umweltzone modernisiert haben. Auch das Ruhrgebiet und weitere Städte wie Wuppertal könnten betroffen sein.

Im Streit um Diesel-Fahrverbote gibt es kurz vor dem zweiten Dieselgipfel schlechte Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen: Die Bezirksregierung hält Fahrverbote in Düsseldorf für fast unumgänglich.