4:1 über Wolfsburg: Bayern München II ist zurück in der 3. Liga - liga3-online.de
3. Liga, Relegation: FC Bayern II im Rückspiel beim VfL Wolfsburg II gefordert
Im heutigen Relegationsspiel kommt es zum Duell zwischen den Amateuren des FC Bayern München und des VfL Wolfsburg. Den Kampf um die 3. Liga könnt ihr hier bei SPOX im LIVE-TICKER verfolgen.

Endstand: 4:1 – Tore: 0:1 Hanslik (8.), 1:1 Rochelt (33.), 2:1 Mai (42.), 3:1 Wriedt (49.), 4:1 Wriedt (64.)

Die Bayern erholten sich schnell und kamen nach langer Druckphase in der 33. Minute zum verdienten Ausgleich. Rochelt markierte das 1:1 nach starker Vorarbeit von Wriedt. Gute fünf Minuten später ist es ausgerechnet Lars Lukas Mai, der eine Ecke am langen Pfosten einnickt und auf 2:1 stellt.

Nach dem Spiel: Und jetzt sind auch die Profis auf dem Rasen! Niklas Süle, David Alaba, Franck Ribery, auch Hasan Salihamidzic sind da. Die ersten überdimensionalen Biergläser werden herumgereicht.

Wriedt macht den Doppelpack und schickt die Bayern-Amateure Stand jetzt in die 3. Liga – 4:1! Nach einer Riesenchance für Feldhahn kommt der Abpraller irgendwie zu Wriedt, der zwei Meter vorm Tor einschießt. Die Bayern-Amateure sind stand jetzt in die 3. Liga aufgestiegen!

Nach dem Spiel: Zum ersten Mal seit 2011 ist die zweite Mannschaft des FC Bayern wieder drittklassig. Bei den Spielern kennt der Jubel keine Grenzen – während die Wolfsburger natürlich trauern. Schon wieder hat es nicht für den Aufstieg gereicht.

Das ist der Ausgleich über beide Spiele – 3:1 für die Bayern. Starker Ball über die Abwehr auf Jeong, der den Ball perfekt mitnimmt und von rechts auf den freistehenden Wriedt schiebt. Der versenkt den Ball eiskalt und stellt auf Null – Stand jetzt Verlängerung!

90.+4.: Noch einmal Zirkzee, zum wiederholten Mal ist Menzel raus aus dem Strafraum und verhindert Schlimmeres. Die letzte Minute läuft …

Riesenfehler vom Abwehrchef der Bayern! Lars Lukas Mai verspringt bei der Annahme der Ball. Hanslik spritzt 30 Meter vorm Tor dazwischen, steuert alleine auf Kepper Hoffmann zu und schiebt eiskalt zum 1:0 für den VfL ein. Hanslik traf schon im Hinspiel doppelt.

90.+3.: Zirkzee ist mittlerweile im Spiel und versucht, an der gegnerischen Eckfahne ein paar Sekunden herauszuholen. Dann der Konter der Bayern, Zirkzee ist völlig frei vor Menzel – und scheitert!

90.+1.: Nächste Flanke in den Strafraum. Ziegele will ein Handspiel bei Köhn gesehen haben und beschwert sich heftig. Das gibt Gelb.

In der kommenden Saison wird damit nach einem Jahr Unterbrechung wieder eine zweite Mannschaft in der 3. Liga spielen. Nach dem Abstieg von Werder Bremen II 2018 waren in der abgelaufenen Saison erstmals seit Liga-Gründung nur Erstvertretungen am Start. 

89.: Latte! Flanke aus dem linken Halbfeld, der Ball wird immer länger und Hoffmann kommt nicht ran. Hinter ihm grätscht Ziegele rein – der Ball geht an den Querbalken. Zentimeter haben da gefehlt!

Die Riesenchance für Wolfsburg und wieder passen die Bayern hinten nicht auf. Der VfL bricht über die rechte Bahn durch, Bayern schaut zu, und lässt die Wölfe flanken. Kramer ist frei im Fünfer und köpft wuchtig einen halben Meter drüber!

88.: Feldhahn mit der Hüfte gegen den agilen Justvan. Das gibt einen Freistoß von der linken Seite. Yilmaz haut die Pille weg und sieht Gelb wegen Ballwegschlagens.

Erster Versuch der Bayern. Will setzt Wriedt am linken Strafraumeck ein, dem verspringt der Ball aber bei der Annahme. Aus spitzem Winkel fliegt der Schuss dann parallel zur Grundlinie entlang und geht schließlich ins Toraus – Nur Abstoß.

87.: Conde ist letzter Mann und muss einen Konter der Bayern per Foul verhindern. Das gibt Gelb – Koslowski hätte aber auch Vorteil geben können.

Pause in diesem verrückten Spiel im Stadion an der Grünwalder Straße. Bayern beginnt nervös und gehen nach einem Riesenbock von Mai mit 0:1 in Rückstand. Nutznießer war Wölfe-Tormaschine Hanslik, der auch im Hinspiel doppelt traf. 

85.: Jeder hohe Ball der Wolfsburger bringt hier jetzt Gefahr! Erst zieht Kramer ab, dann Klamt – beide Schüsse werden geblockt.

81.: Wriedt macht Platz für Nollenberger, der Doppeltorschütze wird von den Rängen mit Applaus bedacht. Davies übernimmt den Mittelstürmer-Part.

Im Rückspiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg muss der FC Bayern II im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga gewinnen – und das mit mindestens zwei Toren Unterschied. Das Hinspiel endete 3:1 für die Wölfe.

80.: Die Spieler sind platt, auf dem Rasen wird gefightet und gegrätscht. Franke kommt gegen Feldhahn zu spät, das sah übel aus. Aber es geht für beide weiter.

Gelb für Ziegele weil er einen Elfmeter haben will. Wolfsburg spitzelt den Ball irgendwie in den Fünfer. Dort liegt Senkbeil, bekommt den Ball an die Seite und von dort geht er in die Arme von Hoffmann.

79.: Menzel kommt aus seinem Kasten, um einen langen Ball auf Jeong zu klären. Wenig später haut Möker aus der Distanz drauf, der Ball wird geblockt. Die nächste Flanke hat Hoffmann sicher.

Wriedt hat ganz viel Glück. Er trifft VfL-Kapitän Klamt mit offener Sohle. Hier hätte er sich über Gelb-Rot überhaupt nicht beschweren können. Koslowski belässt es bei einer finalen Ermahnung.

78.: Eckball Wolfsburg. Bei hohen Bällen ist gerade Kramer hier nicht in den Griff zu bekommen. Entschieden ist hier also noch lange nicht.

Erst Pechvogel jetzt Heilsbringer! Lars Lukas Mai trifft nach einer Ecke von Rochelt per Kopf am langen Pfosten zum 2:1. VfL-Kepper Menzel sieht nicht gut aus und taucht unter der Hereingabe durch.

75.: Wolfsburg hat in der Zwischenzeit in Person von Stutter einen weiteren Stürmer gebracht. 15 Minuten noch.

Erste Gelbe Karte der Partie für den FC Bayern. Derrick Köhn sieht nach einem rüden Einsteigen in der Nähe der Mittellinie völlig zurecht den ersten Karton der Partie. Es wird ruppiger.

73.: Awoudja kann nicht mehr weitermachen. Während er draußen behandelt wird, kommt für ihn der 20 Jahre alte Kilian Senkbeil.

Bayern bekommt Kontrolle über das Spiel und hat die Chance. Wriedt kommt im Strafraum halblinks zum Abschluss. Ziegele schmeißt sich rein und blockt zur Ecke. Diese bringt nichts ein.

71.: Und wieder Kramer! Wieder eine Flanke von rechts von der Grundlinie, Kramer geht am langen Pfosten hoch, kann den Ball in Schräglage aber nicht mehr richtig drücken. Knapp drüber! Flankengegber Justvan tritt verärgert in die Bande.

70.: Saglam sprintet rechts in Richtung Grundlinie und schießt aus spitzem Winkel. Hoffmann kann den Ball nicht festhalten, er rutscht über die Torauslinie – Eckstoß. Der bringt nichts ein, aber Wolfsburg ist jetzt präsent.

Wolfsburgs Plan geht nicht auf. Die Wölfe werden für ihre Passivität bestraft und machen jetzt wieder mehr fürs Spiel. Das Momentum liegt jetzt klar bei den Bayern!

68.: Wolfsburg kommt: Wieder köpft Kramer über den Kasten. Seine Kopfballstärke könnte hier noch der entscheidende Faktor werden.

Die Bayern werden nervös und lassen Wolfsburg um den Strafraum spielen. Plötzlich ist Justvan 20 Meter zentral vor dem Tor völlig blank, tritt aber über den Ball.

65.: Und jetzt ist klar: Eine Verlängerung wird es heute nicht geben. Wolfsburg muss jetzt endlich aufwachen, wenn man hier etwas reißen will.

Der FC Bayern II braucht im Relegations-Rückspiel der Regionalliga gegen den VfL Wolfsburg II einen Sieg für den Aufstieg in die 3. Liga. Das Spiel im LIVETICKER.

64.: Toooooor! FC Bayern II – Wolfsburg II 4:1! Es ist schon wieder Wriedt – und die Bayern wären jetzt drittklassig! Will löffelt den Ball an den Fünfer zu Feldhahn, dessen Versuch von Menzel noch gehalten wird. Aber der Abpraller landet links bei Wriedt, der den Ball über die Linie befördert.

Jetzt wirds wild! Vier Grätschen innerhalb von wenigen Sekunden. Am Ende knallen Feldhahn und Franke vor den Trainerbänken zusammen. Koslowski bringt Ruhe rein.

63.: Endlich wieder Wolfsburg! Mai senst Conde um, die anschließende Freistoß-Flanke segelt von halblinks in den Strafraum. Kramer kommt zum Kopfball, zielt aber über die Latte.

Wolfsburg kommt mit viel Druck. Zwei aussichtsreiche Schüsse der Wölfe werden im letzten Moment geblockt. Eine VfL-Ecke wird in allerletzter Sekunde geklärt.

61.: Während Awoudja mit einem Krampf am Boden liegt, reagiert Wölfe-Trainer Ziehl und bringt Conde und Möker. May und Rizzi haben Feierabend.

Der eingewechselte Zirkzee steht nach einem Konter frei vor Menzel und schiebt ihn in die Arme des Wolfsburger Keepers. Das war die Chance zur Entscheidung.

59.: Feldhahn gewinnt das Kopfballduell am Strafraum, doch bevor Wriedt herankommt, hat sich Menzel das Spielgerät gesichert.

57.: Bayern lässt den Ball jetzt laufen, Druck auf den Ballführenden gibt es kaum noch. Yilmaz schlägt die Flanke von rechts, die wird immer länger, geht aber dann über den langen Pfosten.

55.: Rizzi sieht Gelb, weil er Köhn umhaut. Ein Zeichen an die Mitspieler? Der Routinier ist auf jeden Fall gefordert.

52.: Und wo sind die Wolfsburger? Die scheinen angeknockt, spielerisch ging zuletzt sehr wenig. Auch Torjäger Hanslik ist derzeit unsichtbar.

49.: Tooooooor! FC Bayern II – Wolfsburg II 3:1! Alles wieder pari! Ein einfacher langer Ball von Davies in den Rücken der Wolfsburger Abwehr, die Abseitsfalle pennt total, Jeong und Wriedt sind durch. Jeong braucht lange, bringt den Ball dann aber quer und Wriedt schiebt ein. Bitter: Ziegele kam fast noch ran, doch der Querpass Jeongs geht durch seine Beine.

Und letztere wollen gegen den VfL II das Hinspiel-Ergebnis drehen und den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen. Die Unterstützung von den Rängen wird ein maßgeblicher Punkt sein. Knapp 15.000 Zuschauer werden erwartet. Die Stimmung ist dort immer gut. Es gibt viele Stehplätze, weiß Krautzung, nimmt den jungen VfLern aber auch die Anspannung. Die Jungs müssen in der Saison eigentlich genug Selbstvertrauen getankt haben. Und mit 19 oder 20 bist du heutzutage viel weiter als früher.

49.: Wolfsburg wieder mit langen Bällen, im Anschluss setzen die Offensiven die FCB-Abwehr unter Druck. Die ist noch immer nicht sattelfest: Awoudja verliert die Kugel, das bleibt aber folgenlos.

47.: Wechsel gibt es auf beiden Seiten nicht. Vor den Augen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß geht der Wolfsburger Kramer über links bis an die Grundlinie, seine Hereingabe landet jedoch beim Gegner.

Halbzeit: Holger Seitz wiederum kann mit der Leistungssteigerung seines Teams zufrieden sein. Er muss sich aber überlegen, wie lange er Wriedt noch auf dem Platz lässt. Der spielt zwar stark, liebäugelt jedoch mit dem Platzverweis.

Halbzeit: Die Wölfe und Trainer Rüdiger Ziehl werden sich hier richtig ärgern. Nach der frühen Führung stand man eigentlich sicher, doch in den letzten knapp 15 Minuten ließ man sich das Spiel aus der Hand nehmen. Noch hätte man im Aufstiegsrennen die Nase vorn, doch die Bayern haben jetzt Blut geleckt.

43.: Wriedt mit dem nächsten harten Einsteigen gegen Klamt – und da hat der Spieler der Bayern sehr viel Glück, dass er nicht seinen zweiten Gelben Karton sieht. Da hätte man auch Gelb-Rot zeigen können.

41.: Tooooooor! FC Bayern II – Wolfsburg II 2:1! Die Bayern sind vorn – und es ist Lars Lukas Mai, der seinen Fehler beim 0:1 wiedergutmacht. Ecke von links, Menzel segelt unter dem Ball durch. Hinter ihm steigt Mai hoch und köpft ein.

39.: Freistoßflanke von halbrechts, der Ball findet den Schädel von Jeong, geht aber dann am langen Pfosten vorbei. Vielleicht war Jeongs Gegenspieler noch dran, es gibt aber Abstoß.

38.: “FC BAYERN AMATEURE! FC BAYERN AMATEURE!” schallt es hier durchs Stadion. Die Stimmung ist richtig gut, das Publikum will natürlich vor der Pause noch einen zweiten Treffer sehen. Zwei weitere Tore brauchen die Bayern, um eine Verlängerung zu erzwingen.

36.: Die Bayern nach dem Ausgleich jetzt mit mehr Schwung. Vor allem über links geht einiges, wo man immer wieder Davies sucht. Der agiert bislang aber noch glücklos.

33.: Tooooooor! Bayern II – Wolfsburg II 1:1! Nach der ersten längeren Kombinationsphase der Bayern, die Wolfsburg nach hinten drängt, fällt ein Ball Wriedt links im Strafraum vor die Füße. Er lässt seinen Gegner clever aussteigen und legt dann von der Grundlinie zurück an die Strafraumgrenze. Dort wartet Jannik Rochelt und vollendet flach ins linke Eck!

30.: Köhn fällt auf links nichts ein, also schlägt er eine Flanke aus dem Halbfeld – in die Arme von Menzel.

27.: Jetzt mal die Bayern: Kopfballablage auf Wriedt, der hat halblinks im Strafraum Platz und schießt, doch Ziegele grätscht in höchster Not dazwischen. Die anschließende Ecke bringt erneut nichts ein.

26.: Die Wölfe machen das bislang extrem geschickt. Hinten steht die Viererkette souverän, nach vorn wird hin und wieder ein Entlastungsangriff gespielt. Gerade mit hohen Bällen in Richtung Strafraum machen die Bayern bislang keinen Stich, auch Davies kommt noch nicht ins Laufen.

22.: Und jetzt sieht auch Hanslik Gelb, der übermotiviert gegen Jeong grätscht. Es ist sein letztes Spiel für Wolfsburg II – nach der Saison wechselt er ablösefrei zu Holstein Kiel.

20.: Hartes Einsteigen von Köhn im Mittelfeld, dafür sieht er die erste Gelbe Karte der Partie. Die anschließende Freistoß-Flanke von Rizzi findet aber weder Freund noch Feind.

19.: Erste Bayern-Chance durch Jeong: Der Südkoreaner dringt halbrechts in den Strafraum ein und schließt dann aus 15 Metern ab, aber der Ball geht weit am langen Pfosten vorbei. Eine Mischung aus Flanke und Schuss war das.

17.: Menzel klärt einen hohen Ball an der linken Strafraumkante kompromisslos und drischt den Ball auf die Tribüne. Die Bayern suchen hier nach Mitteln, machen das Spiel breit und gehen viel über die Flügel. Torgefahr ist das jedoch noch nicht.

15.: Köhn setzt sich auf der linken Flanke gegen Saglam durch und schlägt den Ball scharf nach innen. Die Innenverteidigung klärt zur Ecke, die bringt nichts ein. Und jetzt hat VfL-Keeper Menzel natürlich viel Zeit, was zu einer ersten Ermahnung durch Koslowski führt.

13.: Vor dem 0:1 schien sich das Spiel gerade ein bisschen zu beruhigen, die Bayern hatten erste längere Ballbesitzphasen. Jetzt sind bei den Roten wieder wütende Angriffe angesagt.

10.: Und damit ist klar, dass die Bayern heute mindestens drei Tore erzielen müssen, um sich zumindest in eine Verlängerung zu retten. Sollten die Wölfe allerdings noch einmal treffen, braucht Bayern schon mindestens fünf Tore.

8.: Toooooor! FC Bayern II – Wolfsburg II 0:1! Und da ist es passiert! Was für ein Bock von Mai, der einen Querpass nicht verarbeiten kann. Hanslik spritzt dazwischen, läuft auf Keeper Hoffmann zu und vollendet cool ins linke Eck! Schon das dritte Tor von Hanslik in dieser Relegation.

5.: Wolfsburg setzt auf lange Bälle, im Hinspiel hat das wunderbar funktioniert. Sobald die Bayern in Ballbesitz kommen, soll es schnell und steil gehen.

3.: Die Kulisse ist prächtig, die Bayern-Fans machen richtig Stimmung. Nach Ballgewinn im Mittelfeld wird Wriedt links in den Strafraum geschickt, aber sein Schuss aus spitzem Winkel ist ungefährlich.

2.: Erster Marsch von Rochelt über die linke Flanke, er kommt an zwei Gegnern vorbei. Davies wird dann aber beherzt abgegrätscht.

Vor Beginn: Lasse Koslowski ist heute der Schiedsrichter. Der Berufsmusiker bringt eine Menge Erfahrung aus der 2. Liga mit.

Vor Beginn: Die Teams sind da, es wird dann gleich losgehen. Schönes Wetter in Giesing, Sonne und rund 20 Grad.

Vor Beginn: Nach acht Jahren könnten die Bayern wieder in die 3. Liga zurückkehren. Kapitän Feldhahn ist trotz des Hinspiel-Ergebnisses optimistisch: “Wir werden am Sonntag ein Feuerwerk abbrennen.”

Bei den Bayern ist Alphonso Davies von Beginn an dabei. Stürmer Zirkzee und Torhüter Früchtl sitzen auf der Bank. Zwei Änderungen im Vergleich zum Hinspiel: Will und Rochelt spielen für Shabani und Zirkzee.

FC Bayern II: Hoffmann – Yilmaz, Mai, Awoudja, Köhn – Feldhahn – Jeong, Will, Rochelt – Davies, Wriedt

VfL Wolfsburg II: Menzel – Klamt, Ziegele, Franke – Saglam, Rizzi, May, Neuwirt – Justvan – Hanslik, Kramer

Vor Beginn: Am heutigen Sonntag findet das Rückspiel vor knapp 15.000 Zuschauern im Grünwalder Stadion statt. Selbst in Wolfsburg waren rund 1.000 Bayern-Fans vertreten.

Vor Beginn: Das Hinspiel endete 3:1 für den VfL. Daniel Hanslik traf doppelt. Besonders in der ersten Halbzeit waren die Hausherren überlegen und stellten die Bayern vor große Probleme. Stürmer Kramer hatte zwei Großchancen auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart Hoffmann. In der zweiten Halbzeit machten die Gäste zwar das Spiel, kamen aber nicht zu Chancen, da die Wolfsburger auf Fünferkette umstellten.

Um das Spiel zu sehen, habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder ihr verfolgt das Spiel im BR oder bei MagentaSport. Allerdings strahlt der BR die Partie nicht im TV, sondern lediglich im Livestream aus. Hier geht es zum Link.