Hochrechnungen zur Europawahl  So hat Deutschland gewhlt  Sddeutsche Zeitung
Europawahl 2019 im LiveTicker Alle Ergebnisse und Informationen
Stimmenanteile, Sitze, Gewinne und Verluste die Hochrechnungen zur Europawahl in Deutschland. Ein Uumlberblick in Grafiken.

Was als erstes auffllt bei dieser Wahl in Deutschland ist der Erfolg der Grnen. Die Partei hatte im Wahlkampf auf die Themen Klimaerhitzung, Artenvielfalt und Umweltschutz gesetzt und kam damit offenbar bei vielen Menschennbspan.

Der groe Rechtsruck in Europa ist ausgeblieben, es ruckelt nur ein wenig. In Deutschland hat der Superwahlsonntag es dagegen so richtig krachen lassen. Welche Folgen das Beben fr die Regierungsparteien haben wird, ist noch nicht ganz absehbar. Und mit den Grnen gibt es einen klaren Gewinner, dem die eigene Strke so langsam unheimlich wird. Alle News im Liveblog.

Europawahl live Hchste Wahlbeteiligung an Europawahl seit 20 Jahren

Whrend die Partei bei der Bundestagswahl 2017 auf nicht einmal neun Prozent der Zweitstimmen gekommen war, ist ihr Anteil den Hochrechnungen zufolge nun mehr als doppelt so gro. Bei der Europawahl 2014 hatten sie mit 10,7 Prozent ebenfalls deutlich weniger Zustimmungnbsperhalten.

Die Gruumlnen sind in Deutschland die zweitstaumlrkste Kraft. EUfreundliche Parteien stellen in Europa zwei Drittel der Abgeordneten

Video Europawahl SPD und Union historisch schwach, Grne jubeln

Europawahl 2019 Woher auf einmal die ganzen GrnenWhler kommen

Die mit Abstand meisten Whlerinnen und Whler hat den Hochrechnungen zufolge zwar die Union berzeugt. Allerdings sieht es so aus, als htten CDU und CSU erneut viele Anhnger verloren. 2014 war noch deutlich mehr als ein Drittel der Stimmen auf die Konservativen gefallen, bei der Bundestagswahl waren es immerhin noch fast ein Drittel. Nun sind es deutlich weniger als 30nbspProzent.

CDU bei Europawahl strkste Partei, Grne legen zu

Noch klarere Verluste muss offenbar die SPD hinnehmen. Die Sozialdemokraten liegen den Hochrechnungen zufolge sogar deutlich hinter den Grnen. Bei der Bundestagswahl hatte die SPD noch 20,5 Prozent der Whlerinnen und Whler fr sich gewonnen, bei der Europawahl 2014 immerhin noch 27,3nbspProzent.

Viele linke SPDWhlerinnen und Whler sind offenbar nicht zur Linkspartei bergelaufen. Die Linke konnte ihren Stimmenanteil im Vergleich zur Europawahl 2014 nichtnbsphalten.

Europawahl 2019 So reagieren CDU, SPD, AfD, Grne und Co.

Mehr als jeder Zehnte hat offenbar wie schon 2017 bei der Bundestagswahl die EUSkeptiker der AfD gewhlt. Bei der Europawahl vor vier Jahren hatten schon sieben Prozent fr die Rechtspopulisten gestimmt. Die Partei, die sich fr ein “Europa der Vaterlnder” starkmachen will, erreicht demnach einen relativ stabilen Anteil der Bevlkerung, der offenbar kein Interesse am Klimaschutz und einer europischen Sozialunion hat und sich vor einer “Masseneinwanderung” von Fremdennbspfrchtet.

LiveBlog zur Europawahl Die Grnen haben einen Lauf Deutschland

Keinen groen Erfolg konnte offenbar die FDP mit ihrer klaren ProEUHaltung verbuchen. Sie bleibt den Hochrechnungen zufolge deutlich hinter dem Stimmenanteil zurck, den sie bei der Bundestagswahl gewinnen konnte 10,8 Prozent, sie konnte die Zustimmung aber im Vergleich zur Europawahl 2014nbsperhhen.

Da es bei der Europawahl anders als bei Bundestags und Landtagswahlen in Deutschland derzeit keine Sperrklausel gibt, haben auch kleine Parteien eine Chance, Abgeordnete ins Europaparlament zu schicken. Die Zahl der Parlamentarier ist natrlich begrenzt, Deutschland hat Anspruch auf 96 Sitze. Um in das Zuteilungsverfahren zu kommen, bentigt eine Partei etwa 0,5 Prozent der Stimmen. 2014 waren insgesamt 25 Parteien angetreten, sieben davon profitierten vom Fehlen der Sperrklausel und konnten jeweils eine/n Abgeordnete/n ins Europaparlament entsenden. 2019 sind 41 Parteien angetreten. Die Konkurrenz war demnach noch deutlich grer als vor fnfnbspJahren.

Unter den kleinen Parteien konnten wohl die Freien Whler und “Die Partei” einen Erfolg verbuchen. Sie werden wieder ins Europaparlament einziehen und diesmal nicht mehr nur mit jeweils einemnbspAbgeordneten.

In Frankreich liegen die Rechten Le Pens vor Macrons Partei. In Deutschland hingegen verbuchen die Grnen ein Rekordergebnis. Der Wahlabend im LiveBlog. ensp Von Leila AlSerori, Jana Anzlinger, Barbara Galaktionow, Thomas Kirchner und Philipp Saul

BadenWrttembergnbsp CDU und SPD haben laut einer ersten Hochrechnung bei der Europawahl in BadenWrttemberg massive Verluste eingefahren, die Grnen legten hingegen deutlich zu. Dieses Bild zeigt sich auch im gesamten Bundesgebiet.

Breaking NewsEuropa Union vorne, AfD stark, SPD schmiert ab

Laut einer ersten Hochrechnung des SWR erreicht die CDU in BadenWrttemberg 29,8 Prozent das sind 9,5 Prozentpunkte weniger als 2014. Die SPD kommt auf 13,7 Prozent, was einem Verlust von 9,3 Punkten entspricht. Die Grnen legten 11,7 Punkte zu und kommen jetzt auf 24,9 Prozent.

Ihre Ergebnisse verbessern konnten auch die AfD mit jetzt 9,2 Prozent plus 1,3 Punkte und die FDP mit 7,1 Prozent plus 3,0 Punkte. Das vorlufige amtliche Endergebnis der Europawahl in BadenWrttemberg wird ab 23 Uhr erwartet.

Nach den EuropawahlHochrechnungen von ARD und ZDFnbspfr GesamtDeutschland ca. 18.15 Uhr bleibt die Union zwar weitaus strkste Kraft, verliert aber noch einmal stark auf 27,7 bis 27,9 Prozent EU 2014 35,4 Prozent Bundestag 2017 32,9. Noch weit schlimmer ist das Ergebnis fr die SPD Sie kommt mit 15,6 Prozent nur noch auf den dritten Platz EU 27,3 Bundestag 20,5.

Die Grnen gewinnen krftig hinzu und fahren mit 20,8 bis 21,8 Prozent ihr mit Abstand bestes EUErgebnis ein EUnbsp10,7 Bundestag 8,9. Die AfD etabliert sich mit 10,5 bis 10,6 Prozent EU 7,1 Bundestag 12,6. Die FDPnbspmit 5,5 Prozent hat sich wieder etwas erholt EU 3,4 Bundestag 10,7. Die Linke schwchelt mit 5,5 Prozent EUnbsp7,4 Bundestag 9,2. Die Wahlbeteiligung liegt bei etwa 60 Prozent, eine Steigerung um mehr als zehn Punkte gegenber der Europawahl 2014.

Eine groe Rolle hat offensichtlich das Thema Klimaschutz gespielt Die Grnen gewinnen von SPD und Union jeweils mehr als eine Million Whler hinzu nach einer Analyse von Infratest dimap 1,37 Millionen Whler von der SPD und 1,25 Millionen von der Union und zwar vor allem junge Whler. Unter den 18 bis 24Jhrigen machen 34 Prozent die Grnen zur strksten Partei.