Royale Visite :Charles und Camilla besuchen Deutschland - n-tv NACHRICHTEN
Prinz Charles und Camilla besuchen Deutschland: Abendessen mit Markus Söder
Zwei Royals planen eine Deutschland-Visite. Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla besuchen München, Berlin, Leipzig – und einen Bio- Bauernhof.

Prinz Charles und seine Frau Camilla gehen auf Deutschlandreise.  Sie besuchen vom 7. bis 10. Mai Berlin, Leipzig und München, wie die britische Botschaft in Berlin mitteilte. Der Besuch des Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall – so ihre offiziellen Titel – findet im Auftrag der britischen Regierung statt. Er werde "die Vielfalt und anhaltende Bedeutung der britisch-deutschen Beziehungen" zum Ausdruck bringen, hieß es. "Selbstverständlich wird das Paar auch öffentlich in Erscheinung treten, damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können", sagte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood.

Zu den Programmpunkten des Paars zählt ein Treffen von Prinz Charles mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin. In München will das Paar an einem Essen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) teilnehmen. "Selbstverständlich wird das Paar auch öffentlich in Erscheinung treten, damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können", erklärte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood.

Zu den Programmpunkten zählt ein Treffen von Prinz Charles mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 7. Mai in Berlin. Am Abend sind die Royals dann auf der Queen's Birthday Party, einem jährlichen Empfang in der Residenz des britischen Botschafters. Den Folgetag verbringen der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwell dann in Leipzig. Dort informieren sie sich unter anderem über die Rolle der Leipziger bei der Friedlichen Revolution, die 1989 das Ende der Teilung Deutschlands eingeleitet hat. In München nimmt das Paar an einem Essen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder teil.

Prinz Charles (70) und seine Frau Camilla (71) kommen nach Deutschland. Das Paar besuche vom 7. bis 10. Mai die Städte Berlin, Leipzig und München, teilte die britische Botschaft in Berlin am Montag mit. Der Besuch des Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall im Auftrag der britischen Regierung werde "die Vielfalt und anhaltende Bedeutung der britisch-deutschen Beziehungen" zum Ausdruck bringen, hieß es.

Auf großes Interesse des britischen Thronfolgers dürfte dabei der Besuch eines Bio-Bauernhofs in Bayern stoßen: Charles ist selbst ein erfolgreicher Bio-Bauer und setzt sich auch stark für den Klimaschutz ein. Der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. war seit seinem ersten Besuch 1962 mehr als 30 Mal in Deutschland, auch privat. Camilla ist nach offiziellen Angaben 2009 zum ersten Mal in Deutschland gewesen. Der letzte Besuch der Queen in Deutschland war 2015; damals ging sie auch am Brandenburger Tor spazieren. Die Königin, die am Sonntag 93 Jahre alt wird, nimmt zwar immer noch offizielle Termine wahr, unternimmt aber keine langen Reisen mehr. Ihr Enkel Prinz William besuchte mit Herzogin Kate 2017 Deutschland. Sie wurden auch "Brexit-Botschafter" genannt, weil sie gut Wetter machten.

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen, Pseudonym sowie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird nur Ihr Pseudonym angezeigt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Der britische Thronfolger und seine Gattin kommen im Mai nach Deutschland. Das Programm von Prinz Charles und Herzogin Camilla steht auch schon fest.

Den Angaben zufolge war der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. seit seinem ersten Besuch 1962 mehr als 30 mal in Deutschland, teilweise privat. Camilla sei 2009 zum ersten Mal in Deutschland gewesen. Das Paar ist seit 2005 verheiratet.

Prinz Charles und seine Frau Herzogin Camilla besuchen die Bundesrepublik. Das Paar sei vom 7. bis 10. Mai in Berlin, Leipzig und München, teilte die britische Botschaft in Berlin mit. Die Visite des Prinzen von Wales und der Herzogin von Cornwall im Auftrag der britischen Regierung soll demnach die “anhaltende Bedeutung der britisch-deutschen Beziehungen” zum Ausdruck bringen.

In München will sich Prinz Charles am 9. und 10. Mai unter anderem über Biolandwirtschaft und grüne Technologien informieren, während Camilla dort Einrichtungen für Frauen besucht, die Opfer häuslicher Gewalt wurden. Außerdem lädt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zu einem Abendessen, an dem zahlreiche Vertreter aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft teilnehmen. Ein Besuch eines Bio-Bauernhofs steht laut der Mitteilung des britischen Königshauses zum Abschluss auf dem Programm. 

Zu den Programmpunkten des Paars zählt ein Treffen von Prinz Charles mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin. In Leipzig befassen sich Charles und Camilla laut Königspalast unter anderem mit der Rolle der Einwohner bei der friedlichen Revolution in der DDR, die zur Wiedervereinigung führte.

Auf dem Programm stehen unter anderem ein Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und ein Empfang anlässlich des 93. Geburtstags von Königin Elizabeth II. in der Residenz des britischen Botschafters am 7. Mai in Berlin. In Leipzig befasst sich das Paar am nächsten Tag laut Königspalast unter anderem mit der Rolle der Einwohner bei der friedlichen Revolution in der DDR, die zur Wiedervereinigung führte.

In München will sich Prinz Charles am 9. und 10. Mai unter anderem über Biolandwirtschaft und grüne Technologien informieren, während Camilla plant, dort Einrichtungen für Frauen zu besuchen, die Opfer häuslicher Gewalt wurden. Außerdem lädt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zu einem Abendessen, an dem zahlreiche Vertreter aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft teilnehmen.

Der angekündigte Termin mag Fans des britischen Königshauses überraschen. Schließlich steht ja noch die Geburt von einem Enkelkind bevor. Prinz Harry und seine Frau Megahn erwarten ihr erstes Baby. Das „Baby Sussex“ soll Ende April Anfang Mai auf die Welt kommen. Scheinbar kein Grund für Prinz Charles in London zu bleiben.     

“Selbstverständlich wird das Paar auch öffentlich in Erscheinung treten, damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können”, sagte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood.

„Selbstverständlich wird das Paar auch öffentlich in Erscheinung treten, damit so viele Menschen wie möglich die beiden Royals persönlich erleben können“, erklärte der britische Botschafter in Deutschland, Sir Sebastian Wood.

Den Angaben zufolge war der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. seit seinem ersten Besuch 1962 mehr als 30-mal in Deutschland, teilweise privat. Camilla sei 2009 zum ersten Mal in Deutschland gewesen. Das Paar ist seit 2005 verheiratet.