Franzosen berichten von Mega-Angebot für BVB-Star | Chinesen wollen Auba 50
Pierre-Emerick Aubameyang: Kein PSG-Bedarf – dafür Angebot aus China
Paris, Mailand oder doch China? Der Poker um BVB-Torjäger Pierré-Emerick Aubameyang (27) wird immer irrer! Wie die französische Zeitung „L'Equipe“ berichtet, soll der China-Klub Tianjin Quanjian dem Dortmunder unfassbare 50 (!) Mio Euro Gehalt 

Wie die französische Zeitung „L'Equipe“ berichtet, soll der China-Klub Tianjin Quanjian dem Dortmunder unfassbare 50 (!) Mio Euro Gehalt bieten – pro Saison. Als Ablöse winken der Borussia demnach 80 Mio Euro.
In Sachen Treffsicherheit hat Pierre-Emerick Aubameyang seine Leistung aus der Vorsaison in der Bundesliga noch einmal übertreffen können. Mit 29 Treffern hat der Topknipser von Borussia Dortmund schon einen Spieltag vor Schluss vier Tore mehr auf

Pierre-Emerick Aubameyang: Kein PSG-Bedarf – dafür Angebot aus China

Angebot von Tianjin Quanjian?

Dortmund. Erst Real Madrid, so nebenher noch ein wenig Manchester United, zuletzt der AC Mailand und vor allem Paris St.-Germain – es wird viel spekuliert, bei welchem Spitzenverein die Zukunft von Pierre-Emerick Aubameyang liegt. Bisher war immer

Pierre-Emerick Aubameyang wird offenbar nicht zu Paris Saint-Germain wechseln. Der Stürmer von Borussia Dortmund soll allerdings ein Angebot aus China vorliegen haben. Erlebe die Bundesliga-Highlights live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt

Je näher das Saisonende in Sichtweite kommt, desto mehr nehmen die Gerüchte um Pierre-Emerick Aubameyang an Fahrt auf. Paris St. Germain und der AC Mailand sind längst nicht die einzigen Klubs, die mit dem großen Geld locken. Teilen Facebook