Feuerwehr und Rettungskräfte waren am 09.11.2018 bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dellmensingen im Einsatz. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Das Feuer brach gegen 10.30 Uhr in dem Mehrfamilienhaus in der Lange Straße aus. Die Feuerwehr löschte den Brand. Alle Bewohner konnten das Gebäude ohne Verletzungen verlassen. Ersten Ermittlungen zufolge war die Brandursache ein technischer Defekt an einem Trockner. Der Schaden dürfte etwa 200.000 Euro betragen. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar.

Hinweis Große Hitze, offenes Feuer und Elektrizität sind die häufigsten Brandursachen in deutschen Wohnungen. Vor allem in der Küche nehmen viele Wohnungsbrände ihren Anfang. Viele Brände sind vermeidbar, wenn die Menschen aufmerksam mit potentiellen Gefahrenquellen umgehen. Hier gilt „Vorsicht ist besser als Nachsicht“. Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, verlassen sie schnellstmöglich das Gebäude. Ein eigener Löschversuch sollte nur dann unternommen werden, wenn dieser gefahrlos möglich ist. Rufen Sie stets die 112!

Ein Schaden von rund 100.000 Euro entstand bei einem Brand in der Nacht zum 09.11.2018 in Böfingen. Gegen 03.15 Uhr standen drei Fahrzeuge auf einem Parkplatz im Böfinger Weg lichterloh in Flammen. Kleinere Explosionen waren zu hören. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Zuvor warnte die Polizei die angrenzenden Bewohner wegen der starken Rauchentwicklung. Verletzt wurde niemand.

Im Einzelnen brannten ein Wohnmobil, ein Wohnwagen und ein Lastwagen. Wie der Brand entstanden ist muss die Polizei noch ermitteln. Spezialisten der Spurensicherung haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ersten Schätzungen zu Folge beträgt der Schaden rund 100.000 Euro.