– Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN

© Meier + Cie AG 2017 Alle Rechte vorbehalten

Weitere Informationen gibt es bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle, der polizeilichen Kriminalprävention oder auch im Internet unter https://praevention.polizei-bw.de/ .Aus ganz aktuellem Anlass warnt die Polizei im Kreis Mettmann erneut vor dem verstärkten Auftreten "falscher Polizisten" am Telefon.var addthis_share = { templates: { twitter: “Falsche Polizisten wollen Geld «in Sicherheit» bringen http://www.shn.ch/region/kanton/2017-12-07/falsche-polizisten-wollen-geld-in-sicherheit-bringen” } } Neuen Kommentar schreiben Diese Funktion steht nur Abonnenten und registrierten Benutzern zur Verfügung.

Die Polizei appelliert an alle Bürger, sich vor dieser Masche zu schützen. Weder die Polizei noch andere Amtsträger rufen Bürger und Bürgerinnen an, um am Telefon über die persönlichen Geld- und Vermögensverhältnisse zu sprechen und ggf. Wertgegenstände oder Bargeld in Verwahrung nehmen.

US-Rapper Eminem veröffentlicht neues Album

Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Belm, Bissendorf, Dissen, GMHütte, Glandorf, Hagen, Hasbergen, Hilter, Lotte, Osnabrück, Wallenhorst, Westerkappeln

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Anweisungen nicht befolgen Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die einen solchen Anruf bekommen, dies umgehend zu melden. Von ­einem Rückruf auf die Nummer, von der aus angerufen wurde, wird dringend abgeraten.Nachdem die Frau auf der Bank mehrere 10’000 Franken abgehoben hatte, begegnete sie in der Stadt zwei echten Polizeifunktionären der Schaffhauser Polizei, worauf sie diese ansprach und ihnen den Fall schilderte. Die ältere Frau wurde noch gleichentags von der Schaffhauser Polizei zur Bank begleitet, wo sie das zuvor abgehobene Geld wieder einzahlte.

– Lassen Sie niemals fremde Menschen in Ihre Wohnung.
Bei allen Angerufenen klingelte am Dienstagabend das Telefon. Angezeigt wurde in einigen Fällen die Rufnummer 0731-110. Eine Nummer, die durch das Internet gefälscht wurde, wie die Sprecherin auf Nachfrage erklärt: „Wir werden nie unter dieser Nummer anrufen. Unsere Nummer ist die 0731-1880.“ Die Internettelefonie ermöglicht jedermann, im Display jede beliebige Rufnummer anzeigen zu lassen und damit über den wirklichen Anrufer zu täuschen.Merklingen/Ulm krom/sz Im Raum Ulm, Merklingen, Nellingen und Geislingen geben sich derzeit gehäuft Betrüger als falsche Polizisten aus. Das teilt die Polizei am Mittwoch mit. Drei Ulmer, 23 weitere Personen aus Merklingen und Nellingen sowie sechs Geislinger meldeten sich am Dienstag nach einem dieser Tricktelefonate bei der Polizei, die jetzt davor warnt: „Das ist immer dieselbe Masche“, so eine Polizeisprecherin.Die Polizei rät dazu derartige Telefonate sofort zu beenden, fremden Personen keinen Zugang in die Wohnung zu ermöglichen und die Polizei (im Notfall auch über 110) zu informieren.

Vertrauen Sie den angezeigten Rufnummern auf dem Telefondisplay nicht – sie können leicht manipuliert werden. Seien Sie aufmerksam und sensibilisieren Sie ältere Mitglieder ihrer Familie und Freunde. Diese Betrüger (sei es mit der Masche “Enkeltrick” oder auch als “falsche Polizei- oder Kriminalbeamte”) suchen gezielt in Telefonbüchern nach Menschen mit älteren Vornamen und rufen dort an. Dabei sind sie erfindungsreich, kreativ, redegewandt, skrupellos und bundesweit aktiv. Diese Kriminellen nutzen das Vertrauen, das die Angerufenen in die angeblichen Verwandten, Bekannten oder auch in die Polizei haben und verursachen mit diesen Betrugsmaschen jeden Tag hohe Schäden und vor allem auch seelische Beeinträchtigungen bei ihren Opfern.

Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los. Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen. Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.  

SP Neuhausen kritisiert Mutterpartei

Mehrere Meldeerstatter berichteten der Schaffhauser Polizei, dass sie nach dem verdächtigen Telefonat von der Nummer 117 kontaktiert wurden bzw. dass sie von der unbekannten Täterschaft dazu aufgefordert wurden, auf die Nummer, mit welcher sie kontaktiert wurden, zurückzurufen, um die Echtheit der Polizeiangestellten zu überprüfen. In der Folge meldete sich jeweils eine weitere Person, die sich ebenfalls als Polizeifunktionär ausgab und die Echtheit des vorigen Gesprächspartners bestätigte.

HC Thurgau verliert gegen Olten

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen. NetiquetteHinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht. NetiquetteLesen Sie hierzu unsere Netiquette Kommentare Kommentar verfassen var docOnlineId = “9423249”, disqus_shortname = “id-soester-anzeiger”, disqus_developer = “0”, disqus_identifier = “9423249”, disqus_url = “https://www.soester-anzeiger.de/lokales/warstein/echte-polizei-warnt-warsteiner-falschen-polizei-anrufen-9423249.html”, isUserLoggedIn = “false”, remote_auth_s3 = “e30= 74c656c46d0412facdc344ae6aaa9709683aebdb 1512664189”, api_key = “8BFwqFyQ4dKmRAUCGaS0k2WC0grEBtfXSU7Lw4mOT22L65DyEUvzAkZi5PMtuctR”, disqus_id_requires_authentication = “false”; Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren ePaperStellenmarktWA Anzeigen:ÜberblickMediadatenOnline-WerbungMediaberater Über uns:KontaktImpressumAGBDatenschutzJobsFAQÜber unsere WerbungNewsletterWA Mediengruppe VolltextsucheSuchbegriff:Suchen E-Mail-Adresse *

Seit Ende November 2017 häufen sich im Kanton Schaffhausen Meldungen von telefonischen Betrugsversuchen, wobei sich die Anrufer als Polizeiangehörige ausgeben. Insgesamt gingen bisher rund 40 Meldungen ein. Die unbekannte Täterschaft kontaktiert dabei meist ältere Personen mit einer vorgetäuschten Telefonnummer der Polizei (siehe auch Medienmitteilung vom 27. November 2017).

Der Polizei Aalen sind am Mittwoch wieder mehrere Vorfälle gemeldet worden, bei denen falsche Polizeibeamte angerufen haben. In einem dieser Fälle, in dem sich der Anrufer als Polizist einer Spezialeinheit vorstellte, teilte dieser mit, dass Einbrecher festgenommen wurden und in diesem Zusammenhang…

 – mitteleuropäisches Aussehen
06.12.2017 / 15:40 / von: mle/sda Seite drucken Kommentare 0 Falsche Schaffhauser Polizisten erbeuten Geld. (Bild: Symbolbild / Pixabay.com)Etliche Betrugshinweise durch Warsteiner Bürger am Dienstag:
Polizei warnt vor unbekannten AnrufernIn diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich davor, unbekannten Anrufern Auskünfte am Telefon zu erteilen. „Täter lassen sich häufig kreative Vorwände einfallen, um in Wohnungen zu gelangen oder Auskünfte über im Haus vorhandene Wertgegenstände zu erhalten“, teilte die Polizei mit.

 – bekleidet mit einem Hemd und einem olivgrünen ParkaBad Essen, Bohmte, OstercappelnCopyright © 2013 -2017 www.polizeiticker.ch