Lastwagen prallt auf Haus – hoher Schaden
Stuttgart-Feuerbach – Lastwagen kracht in Hausfassade
Glimpflich ist ein Unfall in Stuttgart-Feuerbach verlaufen, als ein Lastwagen auf eine Haswand prallte. Der entschadene Schaden ist allerdings hoch.

Stuttgart – Ein Schaden von mindestens 60.000 Euro ist am Freitagmittag in Stuttgart-Feuerbach entstanden, als ein Muldenkipper auf ein Haus geprallt ist.

Die Ursache für das Wegrollen ist derzeit noch unklar. Bislang liegen keine Hinweise auf einen technischen Defekt vor. Die Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr sowie Baustatiker mussten zur Bergung sowie zur Absicherung des Gebäudes herangezogen werden.

Die Bewohner, die während es Unfalls nicht zu Hause waren, durften im Anschluss wieder ins Haus zurückkehren. Bei dem Unfall ist niemand verletzt worden.

In Stuttgart-Feuerbach ist am frühen Freitagmittag ein Lastwagen rückwärts in eine Hausfassade gefahren. Die Höhe des Schadens ist noch unklar, verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Stuttgart – Schrecksekunde am frühen Freitagmittag in Stuttgart-Feuerbach: Am frühen Freitagmittag ist ein Lastwagen in ein Wohnhaus gekracht. Verletzt wurde indes niemand, die Schadenshöhe ist noch unklar.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, hatte der Fahrer des Lastwagens das Fahrzeug offenbar verlassen, ohne es ausreichend zu sichern. Der Lastwagen sei dann in Bewegung geraten und etwa 50 Meter gerollt, bis er gegen das Haus prallte.

Die Bewohner waren zurzeit des Unfalls nicht zuhause, teilt die Polizei weiter mit. Ob das Haus vorläufig unbewohnbar ist, wird noch geprüft.

In Stuttgart-Feuerbach ist ein Lastwagen in einen Wohnhaus gerollt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

In Stuttgart-Feuerbach ist ein Lastwagen in einen Wohnhaus gerollt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg