Solingen NRW - Kleinkind (2) bei Unfall schwer verletzt
Sexueller Übergriff auf junge Frau: Polizei sucht Zeugen
nGegen 23.10 Uhr befuhr ein 27-Jähriger aus Recklinghausen den rechten Fahrstreifen in Richtung Münster, als er im Bereich der Anschlussstelle Bochum-Riemke aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Pkw auffuhr. Dieser wurde dadurch über die Fahrbahn in die Mittelschutzplanke und von dort zurück bis in den Böschungsbereich geschleudert.

Rettungswagen brachten den Recklinghäuser ebenso wie den 56-jährigen Fahrer des anderen Fahrzeugs (aus Herne) zur stationären Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

Braunschweig (ots) – Am Mittwoch um 15:00 Uhr ereignete sich auf der Kurt-Schumacher-Straße, Bushaltestelle Kennedyplatz ein Verkehrsunfall. Durch das Anfahren eines Busses, von der Haltestelle in Richtung Hauptbahnhof, soll es zum Zusammenstoß zweier PKW gekommen sein. Der Bus setzte seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst zu melden. Telefon: 0531-476-3995.
Sexueller Übergriff auf junge Frau: Polizei sucht Zeugen
Sexueller Übergriff auf junge Frau: Polizei sucht Zeugen

Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen bis ca. 0.50 Uhr gesperrt werden.

POL-BS: Zeugen nach Unfall auf der Kurt-Schumacher-Straße gesucht
POL-BS: Zeugen nach Unfall auf der Kurt-Schumacher-Straße gesucht

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Bei der Vermissten besteht akute Eigengefährdung. Gertraud Gerlinde Tiefenbach ist 1,63 Meter groß, kräftig, hat blondierte halblange Haare, spricht schwäbisch und ist unter anderem mit einem halblangen schwarzen Feinstrickwollmantel sowie einer braunen Jeanshose bekleidet.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Dann lassen Sie sich ein neues Passwort zuschicken.

Ein 27-jähriger Dortmunder war mit seinem Wagen gegen 12.30 Uhr in Fahrtrichtung Süden unterwegs, als er – nach ersten eigenen Angaben um einen Parkplatz zu ergattern – etwa in Höhe der Hausnummer 258 wenden wollte. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er zu Beginn des Wendemanövers das entgegenkommende Auto einer 45-jährigen Dortmunderin. Es kam zum Zusammenprall. Dadurch drehte sich der Wagen des 27-Jährigen und prallte schließlich gegen einen Metall-Baumschutz-Bügel.

Sind Sie neu bei der Aachener Zeitung und möchten von den vielen Vorteilen eines Accounts profitieren? Dann registrieren Sie sich jetzt!

Aachen. Eine junge Frau ist am Montagabend gegen 22.20 Uhr von einem unbekannten Mann in ein Gebüsch im Bereich der Grünanlage der ehemaligen Landeszentralbank an der Kasinostraße gezerrt worden. Dort versuchte er sie sexuell zu bedrängen. Die Aachener Polizei sucht Zeugen.

Bei der Vermissten besteht akute Eigenefährdung. Frau Tiefenbach ist 163 cm groß, kräftig, hat blondierte halblange Haare, sprich schwäbischen Dialekt und ist unter anderem mit einem halblangen schwarzen Feinstrickwollmantel sowie einer braunen Jeanshose bekleidet. Ein Suchhund der Polizei nahm die Spur vom Krankenhaus bis zum Parkplatz auf. Möglicherweise wurde die Frau von Passanten dort gesehen. Wer die Vermisste gesehen hat oder Hinweise zum gegenwärtigen Aufenthaltsort geben kann, wird geben dies dem Polizeipräsidium Tuttlingen, Tel. 07461/941-0 oder der Polizei Freudenstadt, Tel. 07441/536-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle mitzuteilen.
Polizei sucht nach vermisster Frau
Polizei sucht nach vermisster Frau

Der kräftige Mann hatte die junge Frau von hinten gepackt und von der Straße gezerrt. Aufgrund ihrer massiven Gegenwehr ließ der Mann jedoch von ihr ab und floh über den Bereich der Normaluhr in Richtung Römerstraße. Die junge Frau erlitt bei dem Übergriff leichte Verletzungen.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.
Polizei sucht nach vermisster Frau
Polizei sucht nach vermisster Frau

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er soll zwischen 25 und 35 Jahre alt sein und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Nach Angaben des Opfers hat er eine kräftige, korpulente Figur, kurze dunkelbraune Haare, seitlich kürzer als das Deckhaar, und einen buschigen, voluminösen Vollbart. Zur Tatzeit soll er eine schwarze Bomberjacke und eine schwarze Hose getragen haben. Der Mann sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent und hatte ein südländisches Erscheinungsbild.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Die Beamten sind unter der Rufnummer 0241/9577-31201 und außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/9577-34210 zu erreichen.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Sicherheitsabfrage (Falls Sie den Code nicht erkennen, klicken Sie bitte auf das Captcha!)

Radio über Internet hören: Im Büro, im Urlaub oder zu Hause. Hier gibt’s den Webstream unseres Partnersenders.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Die Beamten sind unter der Rufnummer 0241 / 9577 – 31201 und außerhalb der Bürozeiten unter der 0241 / 9577 – 34210 zu erreichen. (pw)

Actionfilme, Liebesschnulzen und Komödien: Was läuft heute in der Region? Und jeden Donnerstag neu: die Kinostarts.

3. Burbach, Fliederweg, katholische Kirche, Fenster zum Messdienerraum aufgehebelt, etliche Schränke aufgebrochen und durchsucht. Aus mehreren Spardosen und dem Kollekten-Behälter wurde Bargeld entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 1000,- Euro.

Anwohner helfen gestürztem Fußgänger

Schnelle und unbürokratische Hilfe für unverschuldet in Not geratene Menschen.

Wir helfen: Seit fast sechs Jahren ist der „Nele und Hanns Bittmann e.V. – Hilfsfonds für Kinder in Not in der Region Aachen” aktiv und hat sich als engagierte Hilfsorganisation etabliert.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine 27-Jährige aus Schwalmtal zwischen 21:30 Uhr und 22:00 Uhr aus einer Gruppe von vier männlichen Personen heraus auf dem Kirchplatz der Citykirche angesprochen. Die zu Karneval als Känguru verkleidete Frau hatte kurz zuvor eine Gaststätte auf dem Alten Markt verlassen. Die Unbekannten drückten die junge Frau zu Boden und bedrängten sie massiv sexuell. Weil sich ein Passant näherte, ließen die Männer von ihr ab und entfernten sich. Zur Personenbeschreibung kann derzeit lediglich gesagt werden, dass alle dunkle Haare hatten. Der Mann, der die Geschädigte angesprochen hat, soll höchstens 35 Jahre alt sein. Er trug eine auffällig große Armbanduhr. Ein anderer Täter soll ein Oberteil, welches im Brustbereich neongelb war, getragen haben. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den erwähnten Passanten, die tatrelevante Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rufnummer 02161 290.(ha)

Einbrecher erbeuten Bargeld

Möchten Sie mit der Redaktion in Kontakt treten? Haben Sie Fragen zum Erstellen eines Leserbriefes? Anderweititge Fragen, Anregung, Kritik? Dann sind Sie hier richtig!

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Unter AZ-Web.de finden Sie an sieben Tagen in der Woche fortlaufend aktualisiert die neuesten Nachrichten und Berichte aus den Regionen Aachen, Düren, Heinsberg und der Euregio. Dazu Aktuelles aus Politik, Wirtschaft, Panorama, Sport, Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft, Digital, Auto, Reise, Ratgeber, Gesundheit, Familie und Partnerschaft. Dazu die besten Bilder, Live-Ticker von Alemannia Aachen, Meinungen und Hintergrund.