Britz lobt Hans nach Großkontrolle in Saarbrücken
Britz lobt Hans nach Großkontrolle in Saarbrücken
Saarbrücken – Tobias Hans (40, CDU) macht die Sicherheit zur Chefsache. Der Ministerpräsident schaute nachts bei einer Großkontrolle der Polizei im Kaiser- und Nauwieser Viertel vorbei.

70 Einsatzkräfte legten kurz vor Mitternacht los, u. a. Operative Einheit, Rauschgiftfahnder und Diensthundestaffel.

Grund für die Aktion: In der City registrierte die Polizei in den vergangenen Wochen und Monaten vermehrt Straftaten und Störungen der öffentlichen Sicherheit.

Tobias Hans: Wir dürfen nicht zulassen, dass Angsträume entstehen oder sich gar zu Kriminalitätsbrennpunkten entwickeln.

Der Saarländische Rundfunk hat den vorläufigen Abschlussbericht zum Fall Dieter Wedel veröffentlicht.

►Zwei Fahrzeuge (u.a. ein Golf aus Frankreich) waren nicht zugelassen.

►Fünfmal saßen Leute betrunken oder unter Drogeneinfluss hinterm Steuer. Ein Autofahrer hatte keinen Führerschein.

► Fünf Tatverdächtige wurden festgenommen, weil sie in einem als gestohlen gemeldeten Fahrzeug unterwegs waren – alle alkoholisiert.

►In drei Fällen konnten Trunkenheitsfahrten verhindert werden. Die Betroffenen mussten ihre Autos stehenlassen.

Dass der MP in Saarbrücken dabei war, freut OB Charlotte Britz (60, SPD): Dieses persönliche Bekenntnis des Ministerpräsidenten ist eine wichtige Botschaft. Ich bin zuversichtlich, dass dieser nun weitere Taten zur Erhöhung der Sicherheit in Saarbrücken und im Land folgen.

Ihr persönliches BILD.de: Folgen Sie diesem Thema und verpassen Sie keinen neuen Artikel. So funktionierts!

Zugleich lobte sie, dass Hans sich in der Nacht zu Samstag bei einer Brennpunkt-Kontrolle der Polizei in Saarbrücken ein Bild der Lage verschaffte. 70 Beamte kontrollierten in der City 92 Personen, leiteten neun Strafverfahren ein.