Kontakt AGB Impressum Datenschutz Mediadaten

Resümee der Bundespolizei zum FußballspielHallscher FC – FC Hansa Rostock

Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt versinkt derzeit geradezu im Chaos. Die Mitgliederversammlung wurde abgesagt. Präsident Frank Nowag sprach von einem Desaster. Lars Sänger berichtet.

Hätte euch die drei Punkte gegönnt. Gut gespielt aber trotzdem verloren. Mal sehen was wir aus Sachsen morgen mitbringen. BWG aus der Börde an die Saale.Hansa Rostock gewinnt sein letztes Auswärtsspiel des Jahres beim Halleschen FC mit 2:0 (0:0). Ein Eigentor von Stefan Kleineheismann sorgte nach einer scharfen Flanke von Joshua Nadeau in der 55. Minute für die Gästeführung, bevor Soufian Benyamina in der Nachspielzeit per Foulelfmeter zum 2:0-Endstand traf. Mit 31 Punkten behaupten die Rostocker nach dem 18. Spieltag den 5. Tabellenplatz und verkürzen den Abstand auf den Tabellendritten vor den weiteren Partien des Spieltags auf zwei Punkte.

Vor schweren Aufgaben: Zwickaus Ronny König gegen Wehens Steven Ruprecht (v.l.)© imago Am Samstag steigt das Topspiel in Wiesbaden: Tabellenführer Paderborn gastiert beim Dritten SVWW. Der stellt mit nur elf Gegentoren die stärkste Abwehr der Liga. “Ich sehe immer wieder, wie viele Meter unsere Offensivkräfte zurücklegen, um uns hinten zu unterstützen”, sieht Abwehrchef Ruprecht das Bollwerk schon vorne aufgebaut, allerdings verweist er auch auf “eine Momentaufnahme”. Ist schon gegen Paderborn, den stärksten Sturm der Liga, damit Schluss? Die Baumgart-Elf reist mit Wut im Bauch an, ist doch die Heimserie von acht Siegen mit dem 0:2 gegen den KSC gerissen. Fehlendes “Matchglück” macht Offensivmann Michel dafür verantwortlich und blickt nach vorne: “Wir müssen so gut sein, dass wir das Matchglück nicht mehr benötigen.” Bei einem Sieg winkt mindestens ein Neun-Punkte-Vorsprung auf Rang drei!

Datum der Veröffentlichung: 01.12.2017 07:40 Uhr | Autor: Johann Sebastian Künzig

Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.Bundesligist mit 31 Punkten auf dem fünften Rang festsetzte, tritt Halle mit 20 Punkten auf Rang elf im Tabellenmittelfeld auf der Stelle.

(function() { var s = document.createElement(‘script’); s.type = ‘text/javascript’; s.async = true; s.src = document.location.protocol + ‘//cdn.nativendo.de/nativendo.js’; var sc = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; sc.parentNode.insertBefore(s, sc); })(); // push article only if it has an image // take care to escape quotes and line breaks if (!window.PLISTA) { window.PLISTA = { publickey: ’05aeafa59f6e0e13996ac4d5′, item: { objectid: “855680051”, title: “Vernichtend! Halle kassiert Heimniederlage gegen Rostock”, text: “In der 3. Liga spielte Halle gegen Rostock. Anstoß war um 19:00 Uhr. Das Publikum erwartete die Partie HFC-FCH mit Spannung. Ob die Erwartungen erfüllt worden sind, erfahren Sie hier in unserer Zusammenfassung von news.de.”, url: “http://www.news.de/fussball/855680051/hallescher-fc-fc-hansa-rostock-3-liga-heute-ergebnis-spielbericht-alle-highlights-und-tore-in-der-zusammenfassung/1/”, img: “http://media.news.de/images/heimspielhallescher-fc-die-spielergebnisse-liga_856638459_425x425_a805c1b1f83e43d8f0a224fac4fbce45.jpg?images/54/71/88bb66b209eb493819e34786a46f.jpg,nopic/no_pic.jpg,425,425,,1,129,0,343,343,,”, category: “Fußball”, created_at: “1512158423” } }; (function(){var n=’script’,d=document,s=d.createElement(n),s0=d.getElementsByTagName(n)[0];s.async=’async’;s.type=’text/javascript’;s.src=(d.location.protocol===’https:’?’https:’:’http:’)+’//static.plista.com/async.js’;s0.parentNode.insertBefore(s,s0)}()); } 0 mehr … RSS Drucken $(window).bind(“load”, function() { window.___gcfg = {lang: ‘de’}; (function() { var po = document.createElement(‘script’); po.type = ‘text/javascript’; po.async = true; po.src = ‘https://apis.google.com/js/plusone.js’; var s = document.getElementsByTagName(‘script’)[0]; s.parentNode.insertBefore(po, s); })(); }); Neue Nachrichten auf der Startseite Neue Nachrichten auf der Startseite Bleiben Sie dran! Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.Die zweite Hälfte begann mit einer großflächigen Pyro-Aktion im Gäste-Block. Dabei flogen unter anderem vier „Blinker“ auf den Platz, die von den sich aufwärmenden Ersatzspielern der Rostocker vom Platz geräumt wurden. Zudem sorgte der  entstehende Rauch für eine dreiminütige Spielunterbrechung. Ein Vorfall, der für den Verein erneut kostspielige Folgen haben wird. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass auch die Hallenser Fans zu Spielbeginn eine Choreografie mit Pyrotechnik untermalten. Allerdings flog dabei nichts auf das Feld,  und es gab keine  Unterbrechung.

1:2 beim heißen Derby in Magdeburg mit zwei personellen Wechseln: Kapitän Gjasula und El-Helwe starteten anstelle von Lindenhahn (Bank) und Ajani (Rote Karte). Die Aufgabe des HFC war derweil klar: Der vierte Heimsieg in Folge sollte her.Rostock eröffnete nach dem 5:3-Spektakel gegen Köln den 18. Spieltag am Freitag in Halle – und das erneut siegreich, die Hanseaten jubelten über ein 2:0. Am Samstag steht das Topspiel in Wiesbaden im Blickpunkt: Der SVWW empfängt Tabellenführer Paderborn. Hat sich der SCP von der Pleite gegen Karlsruhe erholt? Der KSC will derweil seine Aufholjagd gegen Aalen fortsetzen. Köln hat nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen Zwickau vor der Brust. Am Sonntag im Blick: Das Kellerduell zwischen Bremen II und Osnabrück.

3. Liga, 18. Spieltag Halle – Rostock 0:2 (0:0)   Erfurt – Meppen -:- (-:-)   Lotte – Münster -:- (-:-)   Chemnitz – Magdeburg -:- (-:-)   F. Köln – Zwickau -:- (-:-)   Wehen WI – Paderborn -:- (-:-)   Karlsruhe – Aalen -:- (-:-)   Bremen II – Osnabrück -:- (-:-)   Großaspach – Würzburg -:- (-:-)   Unterhaching – Jena -:- (-:-) Die aktuelle Tabelle Kleineheismanns Missgeschick Nach durchwachsenen ersten 45 Minuten ging es zwischen Halle und Rostock mit einem 0:0 in die Pause – aus der erneut der Gastgeber mit etwas mehr Schwung herauskam. Doch eine Spielunterbrechung von Schiedsrichter Steffen Brütting, weil sich nach abgebrannter Pyrotechnik Nebel im Stadion ausbreitete, unterbrach den ordentlichen Spielfluss der Hallenser – und sorgte nach Wiederbeginn für einen bitteren Rückschlag. Denn wenige Augenblicke nach der Nebelunterbrechung schlug es im HFC-Tor ein: Nach einem Flankenlauf von Nadeau stocherte HFC-Abwehrmann Kleineheismann den Ball unabsichtlich ins eigene Netz (55.).

HFC gegen formstarke Hansa-Kicker gefordert

Erfurt: Ein Sieg gegen Meppen ist Pflicht In Erfurt rumort es: Rücktritt des langjährigen Präsidenten Rolf Rombach, Trainerwechsel hin zu Stefan Emmerling, Freistellung von Manager Torsten Traub, nun das Theater um die Mitgliederversammlung. Der finanziell wie sportlich angeschlagene Drittliga-Dino liegt derzeit am Boden. Gelingt gegen Neuling Meppen (nur eine Niederlage aus den vergangenen sieben Spielen) nach neun sieglosen Spielen zumindest sportlich die Wende?Alle Informationen zu dem Spiel aufrufen

Sieg gegen Fortuna Köln auf zwei Positionen veränderte Rostocker Anfangsformation. Für Schlussmann Janis Blaswich (Leisten-OP) feiert Kai Eisele sein Drittliga-Debüt zwischen den Pfosten, Lukas Scherff ersetzt Christopher Quiring (muskuläre Probleme) und steht erstmals von Beginn an auf dem Platz.

SC Paderborn am Samstag (14.00 Uhr) wieder davonziehen.

01.12.2017 21:50 Magdeburger Zuschauer 4

Los geht's um 16.30 Uhr im MDR mit "Sport im Osten". Hier sehen Sie regelmäßig alle Tore, Highlights und Interviews zu den Spielen des 1.FCM, Carl Zeiss Jena, RWE, Chemnitzer FC, HFC und des FSV Zwickau.

Von einem neuerlichen Spektakel der Hansa-Kogge war an diesem Abend aber gar nichts zu sehen. Die Gäste taten sich immens schwer, spielerische Akzente zu setzen. Die Folge war ein überschaubares Spiel, das nahezu über die gesamten 90 Minuten von Defensivarbeit geprägt war.Nach drei Heimsiegen ohne Gegentor in Folge musste der Hallesche FC gegen Hansa Rostock einen Rückschlag einstecken. Die Saalestädter zeigten gegen die Norddeutschen keine schlechte Vorstellung, das Glück fehlte aber.

von André Gericke erstellt am 01.Dez.2017 | 21:07 Uhr

Insgesamt zieht die Bundespolizeiinspektiion ein positives Resümee aus diesem Einsatz. Der Einsatz im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Magdeburg verlief weitestgehend störungsfrei.SC Paderborn, Preußen Münster, der Fortuna aus Köln sowie der Sportfreunde Lotte können Sie ab 16.50 Uhr im WDR verfolgen.

Zuletzt aktualisiert: 01. Dezember 2017, 09:56 Uhr

01.12.2017 16:50 Meuselwitz empfängt 8WhatsApp Newsletter Täglich die neusten News zur Liga im Newsletter:

Bis auf leichte Verunreinigungen in den Zügen, verlief die gesamte Anreisephase störungsfrei.