Frau stirbt bei Wohnungsbrand in Reutlingen - t-online.de
Reutlingen: Ein Toter bei Wohnungsbrand
Bei einem Wohnungsbrand in Reutlingen ist eine Frau ums Leben gekommen. Bei der Toten handelt es sich wohl um eine 57 Jahre alte Bewohnerin einer Dachgeschosswohnung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Endgültige Klarheit werde von der Obduktion der Leiche erwartet. Die Feuerwehr und Polizei seien am Dienstagabend über den Notruf von dem Brand informiert worden. Im dritten Stock des Mehrfamilienhauses brannte es in einem Zimmer der Dachwohnung. Dort wurde auch die leblose Frau gefunden.

Zwei weitere Hausbewohner, eine 49 Jahre alte Frau und ein 26-jähriger Mann, erlitten eine Rauchvergiftung. Sie wurden im Krankenhaus behandelt. Der Schaden an dem Gebäude wurde auf 50 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Update 09.30 Uhr: Als die Rettungskräfte nach mehreren Anrufen von Passanten eintrafen, stand die Dachgeschosswohnung schon im Vollbrand. Die Feuerwehr löschte die Flammen und fand vermutlich die 57-jährige Bewohnerin tot in der Wohnung, teilt die Polizei mit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Reutlingen – Bei einem Wohnungsbrand im baden-württembergischen Reutlingen (in der Nähe von Stuttgart) ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Reutlingen – Dienstagabend, 20.30 Uhr: Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Rommelsbacher Straße ist ein Feuer ausgebrochen. Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, konnten die Kameraden einen Menschen nur noch tot aus dem Feuerhaus bergen!

Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.

Laut Polizei war die Rauchentwicklung insbesondere im dritten Obergeschoss massiv, ein Zimmer brannte lichterloh. Als die Einsatzkräfte auf der Anfahrt waren, war zudem von mehreren eingeschlossenen Personen die Rede.

Bis auf einen konnten die Kameraden aber alle Bewohner retten. Wer die tote Person ist, können wir zur Stunde noch nicht sagen, erklärte ein Sprecher der Polizei. Auch die Brandursache muss noch geklärt werden.

Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer am Dienstagabend in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen.

In seiner gut fünfminütigen Rede an die Nation appellierte Macron Dienstagabend an den Zusammenhalt der französischen Gesellschaft.