Ratinger verfolgt Einbrecher und wird fast überfahren - WDR Nachrichten
POL-ME: Einbrecher-Trio in Ratingen: Polizei fahndete mit Hubschrauber und bittet um Zeugenhinweise -…
Ratinger verfolgt Einbrecher und wird fast überfahren Mann leicht verletztEinbrecher erbeuten Schmuck und GeldFahndung zunächst ergebnislos Neuer Abschnitt Spektakuläre Verfolgungsjagd nach einem Einbruch: Ein Ratinger hat am Montag (20.05.2019) drei Einbrecher verfolgt, die aus dem Haus seiner Eltern herausgekommen sein sollen.

Auf der Flucht hätten die Einbrecher – zwei Frauen und ein Mann – versucht, ihn mit dem Fluchtfahrzeug zu überfahren, so die Polizei. Der Mann konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten und wurde nur leicht verletzt. Die Einbrecher kamen mit der Beute – Schmuck und Bargeld in nicht genannter Höhe – davon.

Die anderen Einbrecher stiegen währenddessen in einen dunkelblauen BMW und fuhren mit hoher Geschwindigkeit auf den Verfolger zu. Während der Ratinger zur Seite sprang, stieg die Täterin ins Fluchtauto. Auch eine Großfahndung mit Polizeihubschrauber blieb zunächst ergebnislos.

Der 24-Jährige wollte laut Polizei das Haus seiner Eltern betreten, als plötzlich die Tür von innen aufging und drei Maskierte nach draußen flüchteten. Der Mann soll dem Trio hinterhergelaufen sein. Er soll eine Täterin eingeholt, überwältigt und ihr die Strumpfmaske vom Gesicht gerissen haben.

Die anderen Einbrecher sollen währenddessen in einen Wagen gestiegen und mit hoher Geschwindigkeit auf den Verfolger zugefahren sein. Während der Ratinger zur Seite gesprungen sein soll, sei die Täterin ins Fluchtauto gestiegen.

Es folgte eine spektakuläre Verfolgungsjagd! Doch auf der Flucht hätten die Einbrecher – zwei Frauen und ein Mann – versucht, den Ratinger mit dem Fluchtfahrzeug zu überfahren, berichtete die Polizei am Dienstag.

Den Wagen fand die Polizei nicht weit entfernt auf einem Parkdeck. Die Großfahndung nach den mutmaßlichen Tätern blieb hingegen ergebnislos.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken 21. Mai 2019 um 15:14 Uhr Ratingen-Hösel : Mann verfolgt Einbrecher-Trio – und wird fast überfahren Hösel Spektakuläre Verfolgungsjagd nach einem Einbruch in Ratingen: Ein 24-Jähriger hat am Montag drei Einbrecher verfolgt, die aus dem Haus seiner Eltern herauskamen. Die versuchten dann, ihn zu überfahren.

Ratingen – Ein junger Mann (24) aus Ratingen wollte zu seinen Eltern, als plötzlich die Tür von innen aufging und drei Maskierte nach draußen flüchteten.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken (RP) Schreck am Nachmittag: Ein 24-jähriger Bewohner eines Hauses an der Preußenstraße überraschte ein maskiertes Einbrecher-Trio, das gerade das Haus verließ, als er zurückkehrte.

In Herscheid fuhr ein Lkw mit Fahrschüler vor einem BMW her. Weil ihm der Anfänger zu langsam fuhr, bremste der Rowdy den Brummi ab.

Er verfolgte die beiden Frauen und den Mann, dabei konnte er eine Täterin kurz überwältigen. Die Komplizen fuhren daraufhin mit einem Auto auf ihn zu und verletzten ihn am Bein. Dann flüchtet das Trio. Die Polizei fahndete erfolglos mit starken Kräften nach den Einbrechern, auch unter Einsatz eines Hubschraubers.

Gegen 12:30 Uhr hatte der 24-jährige Ratinger das Wohnhaus seiner Eltern an der Preußenstraße verlassen. Als er gegen 13:15 Uhr zurückkehrte und seinen Wagen neben dem Haus abstellte, ging plötzlich von innen die Eingangstür auf und zwei Frauen sowie ein Mann verließen fluchtartig das Haus und liefen in Richtung Hessenstraße davon.

Der couragierte Ratinger rannte hinterher und konnte eine Täterin einholen, nach einer Rangelei überwältigen und ihr die Strumpfmaske vom Gesicht reißen. Währenddessen stiegen die Komplizen in einen dunkelblauen BMW. Der Mann fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Ratinger zu, welcher die Frau im Würgegriff hatte. Erst im letzten Moment bremste der Einbrecher seinen Wagen ab.