Ratingen/Mettmann (dpa/lnw) – Ein bewaffneter Mann hat in einem Wettbüro in Ratingen Bargeld und ein Handy erbeutet. Wie die Polizei in Mettmann am Dienstag mitteilte, war der Mann am späten Montagabend in das Wettbüro gekommen und hatte den allein anwesenden Mitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedroht. Der 21-Jährige übergab einen vierstelligen Geldbetrag und sein Mobiltelefon an den Unbekannten, der anschließend zu Fuß mit einem Komplizen flüchtete. Dieser hatte vor dem Gebäude gewartet. Der Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt.

0 Facebook Twitter Whatsapp Ratingen/Mettmann (dpa/lnw) – Ein bewaffneter Mann hat in einem Wettbüro in Ratingen Bargeld und ein Handy erbeutet. Wie die Polizei in Mettmann am Dienstag mitteilte, war der Mann am späten Montagabend in das Wettbüro gekommen und hatte den allein anwesenden Mitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedroht. Der 21-Jährige übergab einen vierstelligen Geldbetrag und sein Mobiltelefon an den Unbekannten, der anschließend zu Fuß mit einem Komplizen flüchtete. Dieser hatte vor dem Gebäude gewartet. Der Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt.

Gegen 22:10 Uhr betrat ein maskierter Täter den Geschäftsraum eines Wettbüros auf der Straße Am Sandbach. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von dem allein anwesenden 21-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld und seines Mobiltelefons. Nachdem der 21-Jährige Geld und sein Handy in eine ausgehändigte Tüte gepackt hatte, verließ der Täter das Wettbüro und flüchtete mit einer weiteren Person, welche offensichtlich vor dem Gebäude “Schmiere” gestanden hatte, zu Fuß in Richtung Westtangente.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der Mann am späten Montagabend in das Wettbüro auf der Straße Am Sandbach gekommen und hatte den Mitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedroht.

Bewaffneter Raubüberfall auf Wettbüro

Der 21-jährige Mitarbeiter übergab einen vierstelligen Geldbetrag und sein Mobiltelefon an den Unbekannten, der anschließend zu Fuß mit einem Komplizen flüchtete. Dieser hatte vor dem Gebäude gewartet. Der Angestellte blieb bei dem Überfall unverletzt.

Die Polizei hat eine Beschreibung des Haupttäters veröffentlicht. Demnach soll er 1,70 Meter groß und schlank sein, akzentfrei Deutsch sprechen. Er trug demnach schwarze Kleidung, eine Kapuze  und eine schwarz-weiße Stoffmaske vor dem Gesicht. Die Beute transportierte er in einer mitgebrachten rot-gelben Plastiktüte.

Ratingen. Ein bewaffneter Mann hat in einem Wettbüro in Ratingen Bargeld und ein Handy erbeutet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der maskierte Mann am späten Montagabend in das Wettbüro an der Straße Am Sandbach gekommen und hatte den allein anwesenden Mitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedroht.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Ein 12- jähriges Mädchen ging mit ihrem Hund auf der Uhlandstraße in Langenfeld Gassi, als sich ihr ein Mann als Exhibitionist zeigte. Als sie an dem Mann vorbei ging, zog er seine blaue Jogginghose herunter und zeigte ihr sein nacktes Hinterteil. Der Unbekannte deutete dem Mädchen zudem mit einer Kopfbewegung an, zu ihm zu kommen. Das Kind entfernte sich schnell und sah noch, wie sich der unbekannte Mann nach der Tat in Richtung Lessingstraße/ Johannesstraße entfernte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Beamten suchen nun Zeugen und nimmt Hinweise unter der Telefonnumer 02102/9981-6210 entgegen.

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon: 02173/ 288-6310 jederzeit entgegen.