Potsdam als Daten-Atlas
Potsdam als Daten-Atlas
Potsdam. Die Stadtverwaltung möchte mehr Transparenz für alle bieten. Ihr Werkzeug dafür: Open Data. Es ist Teil des Konzeptes zum digitalen Wandel in der Stadtverwaltung. Darüber informierten am Donnerstag im Rathaus Bürgermeister Burkhard Exner, Fachbereichsleiter Steuerung und Innovation Christoph Andersen sowie die Leiterin des Projektes, Nikola Hartz.

Entwickelt wurde die Software von dem französischen Unternehmen „Open Data Soft“. In der Schweiz ist sie in den Kommunen Standard. Potsdam sei die erste deutsche Stadt, die eine Zusammenarbeit eingegangen sei, so Christoph Andersen. Mit 44 000 Euro seien die Kosten unter den einkalkulierten 50 000 Euro geblieben.

Freizeit, Sport, regionale Highlights, Handwerk, Mobiles und vieles mehr.    Klicken Sie hier!mehr

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg