Letzte Woche gewann Meppen gegen den FSV Zwickau mit 1:0. Damit liegt der SVM mit 35 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Rot-Weiß Erfurt am letzten Spieltag ist Paderborn um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Das Hinspiel hatte der SCP zu Hause mit 1:0 für sich entschieden.

Der SV Meppen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Der Gastgeber weiß neun Siege, acht Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite.

Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des SC Paderborn 07 mit ansonsten 16 Siegen und drei Remis. Mit 51 Punkten steht der Gast auf dem Platz an der Sonne. Mit 55 geschossenen Toren gehört die Elf von Steffen Baumgart offensiv zur Crème de la Crème der 3. Liga.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Meppen sein: Paderborn versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Trumpft der SVM auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-4-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SCP (6-2-3) eingeräumt. Dieses Spiel wird für den SV Meppen sicher keine leichte Aufgabe, da der SC Paderborn 07 16 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

0 Kommentare Facebook Twitter Whatsapp Anzeige Anzeige Letzte Woche gewann Meppen gegen den FSV Zwickau mit 1:0. Damit liegt der SVM mit 35 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Rot-Weiß Erfurt am letzten Spieltag ist Paderborn um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Das Hinspiel hatte der SCP zu Hause mit 1:0 für sich entschieden.

Der SV Meppen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Der Gastgeber weiß neun Siege, acht Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite.

Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des SC Paderborn 07 mit ansonsten 16 Siegen und drei Remis. Mit 51 Punkten steht der Gast auf dem Platz an der Sonne. Mit 55 geschossenen Toren gehört die Elf von Steffen Baumgart offensiv zur Crème de la Crème der 3. Liga.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Meppen sein: Paderborn versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Trumpft der SVM auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-4-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SCP (6-2-3) eingeräumt. Dieses Spiel wird für den SV Meppen sicher keine leichte Aufgabe, da der SC Paderborn 07 16 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Paderborn – Drittligist SC Paderborn könnte vor einem spielfreien Wochenende stehen. Eigentlich müsste der SCP am Samstag beim Aufsteiger SV Meppen antreten.

Der derzeitige Zustand des Rasens in der Hänsch-Arena sei jedoch unzumutbar, hieß es in der Neuen Osnabrücker Zeitung. So sagte Meppens Co-Trainer Mario Neumann: “Wir waren am Montag und Dienstag auf dem Platz. Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Spiel nicht möglich gewesen.”

Neumann ist jedoch weiterhin zuversichtlich, dass die Begegnung stattfinden kann. “Es ist ja noch etwas Zeit”, sagte er.

Die Wettervorhersage lässt aber kaum Spielraum für Hoffnung. Die nächtlichen Minusgrade und Wahrscheinlichkeit, dass es am Donnerstag erneut schneien könnte, lassen den Spieltag zur Zitterpartie werden.

Es wäre das erste Spiel, das in Meppen aufgrund des Platzes abgesagt werden müsste. Dem Tabellenführer käme es eher ungelegen, da sie nach der schwachen Leistung gegen Erfurt keine Chance auf Wiedergutmachung hätten.

 Wir bei WhatsApp: 0160 – 24 24 24 0