Beendet Oldenburg Berlins Serie?
Beendet Oldenburg Berlins Serie?
nIn der Bundesliga treten die EWE Baskets Oldenburg bei ALBA Berlin an. Die Hauptstädter möchten gegen den Vizemeister ihre Siegesserie weiter ausbauen.

Bevor es für ALBA Berlin im Pokal zur Sache geht, wartet auf die Mannschaft in der Bundesliga eine harte Nuss.

Bei den Hauptstädtern in der Mercedes-Benz Arena sind die offensivstarken EWE Baskets Oldenburg zu Gast. Die Partie gibt es ab 18.45 Uhr LIVE im Free-TV bei SPORT1.

Mit einem Sieg möchten die Berliner den zweiten Tabellenplatz vor den MHP Riesen Ludwigsburg festigen. Gleichzeitig wollen die Oldenburger aber einen wichtigen Schritt in Richtung Playoffs machen. Momentan belegen die Gäste mit 13 Siegen und acht Niederlagen Platz sechs.

Gegen den Tabellenzweiten werden es die Oldenburger jedoch sehr schwer haben. Die Berliner gewannen zuletzt sechs Spiele in Folge. Erst am vergangenen Spieltag schlugen sie den Meister Brose Bamberg in einer dramatischen Begegnung knapp mit 81:75.

Aber auch der Vizemeister konnte in den vergangenen zehn Partien sieben Sieg einfahren und möchte nun gegen die Berliner nachlegen. “In der Hinrunde konnten wir in Oldenburg gewinnen. In eigener Halle, mit den Fans im Rücken wollen wir nun wieder das Momentum auf unsere Seite ziehen”, so ALBA-Guard Peyton Siva.

Zuletzt offenbarten die Berliner beim Erfolg in Jena einige überraschende Defensivprobleme. „Da müssen wir uns unbedingt steigern“, forderte Siva. Einen Ausrutscher sollte sich der Tabellenzweite aus der Hauptstadt gegen den Tabellensechsten aus Sicht von Kapitän Niels Giffey nicht erlauben. „Es ist alles so dicht beieinander, da sollte man solche Spiele unbedingt gewinnen“, sagte Giffey.

Das Spiel ist aber nicht nur für die Playoff-Platzierung wichtig, es ist auch die Generalprobe für den Pokal. „Deshalb müssen wir uns weiter steigern“, betonte Siva. Doch bei ALBA steht der Pokal noch nicht im Fokus. „Derzeit denken wir nur von Spiel zu Spiel und versuchen zumindest kleine Verbesserungen vorzunehmen“, erklärte Trainer Aito Garcia Reneses.

Trotz einiger Verletzungssorgen erzielte ALBA gute Ergebnisse: Die Albatrosse feierten in der Liga eine Serie von sechs Siegen. „Es ist gut, dass wir trotz vieler Verletzungen diese schwierigen Aufgaben lösen und den Playoffs von Woche zu Woche näher kommen“, sagte Aito.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.