Großeinsatz bei Brand in Offenbacher Recycling-Firma - hessenschau.de
Riesige Rauchsäule über Offenbach! Was ist hier passiert?
In Offenbach ist eine Recycling-Firma in Brand geraten. Die Feuerwehr ist zur Zeit noch mit Löscharbeiten beschäftigt. Der Grund für den Ausbruch ist noch nicht bekannt.

Ein Brand in einem Industriebetrieb sorgt am Mittwoch für Aufsehen in Offenbach und Umgebung. Es habe eine enorme Rauchentwicklung gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Morgen der dpa. Erkenntnisse zu Verletzten gebe es bislang nicht. Mittlerweile geben die Ordnungshüter Entwarnung.

Gegen 12.45 Uhr teilte die Polizei über den Kurznachrichtendienst mit, der Brand sei unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauern an, erläuterte sie weiter. Vereinzelt könne es noch zu Geruchsbelästigungen kommen.

Nach Angaben der Polizei Südosthessen wurden rund um das Gebäude Straßen weiträumig gesperrt. Neben der Laskastraße ist die Brockmannstraße zur Zeit nicht befahrbar. Nach Angaben des Hessischen Rundfunks sind etwa 100 Einsatzkräfte aus Offenbach und Frankfurt vor Ort.

Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch nicht klar. Die umliegenden Anwohner werden weiterhin gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Offenbach – Diese Bilder sind angsteinflößend: Dicke, pechschwarze Rauchwolken steigen am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr über Offenbach auf! Was ist passiert?

Es habe eine “enorme Rauchentwicklung” gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Erkenntnisse zu Verletzten gebe es bislang nicht.

Eine Gefahr für Anwohner bestehe aber nicht, sagte ein Sprecher. Weitere Angaben machten Polizei und Feuerwehr zunächst nicht.

Update, 11.34 Uhr: Die Feuerwehr fordert die Bürger in Frankfurt und Offenbach auf, ihre Fenster geschlossen zu halten. Betroffen mehrere Stadteile, die Ihr im folgenden Tweet der Frankfurter Einsatzkräfte findet.

Wie der RMV mitteilte, kommt es auf den Strecken “zwischen den Bahnhöfen Frankfurt Süd und Offenbach, der Dreieichbahn, zwischen Offenbach Ost und Hanau sowie Offenbach-Bieber” zu Problemen.”

Die S1 von Wiesbaden endet vorzeitig in “Frankfurt Hauptbahnhof”. Die Teilstrecke Frankfurt – Offenbach entfällt.

Die S2 von Wiesbaden endet in “Offenbach Ost”. Zwischen “Dietzenbach” und “Offenbach-Bieber” verkehrt ein S-Bahn-Pendel.

Der Betrieb der Dreieichbahn ist eingestellt, da das Gebäude der Fahrdienstleitung geräumt werden musste.

Die Züge der RE50, RB51, RE55, RE85 mit Halt in “Offenbach Hauptbahnhof” werden über “Frankfurt Ost” umgeleitet.