Nürnberg: Für 5 Euro Beute - Blinder Mann ausgeraubt und geschlagen
Für läppische fünf Euro Beute: Räuber schlägt blinden Mann
Nürnberg – Feiges Verbrechen am frühen Sonntagmorgen: Ein unbekannter Täter raubte einen blinden Mann (34) aus.

Laut Nürnberger Polizei sprach das Opfer gegen 1.45 Uhr an der Schlachthofstraße einen Unbekannten an und bat ihn, ein Taxi zu bestellen. Doch der nutzte die Situation schamlos aus! Er nahm dem Blinden zuerst das Handy weg, dann forderte er den Geldbeutel.

Grusel-Fund auf der Autobahn: Die Polizei kontrollierte bei Bamberg ein Auto und fand im Kofferraum eine tote Frau (57)!

Zu allem Überfluss schlug der Räuber dem Blinden auch noch mit der Faust ins Gesicht. Dann flüchtete er mit seiner Beute – magere fünf Euro.

Ein blinder Mann bittet um Hilfe und wird ausgeraubt – klingt wie eine unglaubliche Geschichte? In Nürnberg ist genau das passiert. Gegen 1.45 Uhr nachts hat der Mann ohne Sehkraft einen Passanten angesprochen. Er bat ihn, ihm ein Taxi zu bestellen. Der Unbekannte raubte ihn stattdessen aus.

Zunächst habe sich ein Gespräch entwickelt, doch irgendwann griff der Tatverdächtige nach dem Handy des blinden Mannes und schlug ihm ins Gesicht. Anschließend packte er auch noch den Geldbeutel des 34-Jährigen und verschwand. In dem Portemonnaie des Opfers waren schlappe fünf Euro.

Jetzt sucht die Kriminalpolizei Mittelfranken nach Zeugen, die sich umgehend unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 melden sollen.