Mittelfeldspieler Petrak verlängert beim 1. FC Nürnberg
Petrak verlängert bei Nürnberg: Eine zuverlässige und wichtige Stütze
NÜRNBERG – Ondrej Petrak und Frankens Vorzeigeclub machen weiter gemeinsame Sache. Der Tscheche, der als dienstältester FCN-Profi in Nürnbergs Defensivzentrum seit Januar 2014 für Struktur sorgt, hat seinen Kontrakt beim Club vorzeitig verlängert.

Es war Ondrej Petrak, der dem Club Ende April den Weg zurück in die Erstklassigkeit ebnete. Gegen Braunschweig war der in der defensiven Mittelfeldzentrale beheimate Tscheche bereits einige Male mit aufgerückt, hatte in der ersten Hälfte mit Blick zur Sechzehnmetermarkierung schon einige Male den Abschluss gesucht. Kurz vor dem Kabinengang klappte es dann: Mit beeindruckender Schusstechnik und Präzision platzierte Petrak den Ball mit der rechten Innenseite im rechten Eck des Gäste-Gehäuses.

Das Führungstor des FCN – bei Abpfiff hieß es in Nürnberg gegen die Niedersachsen 2:0 – stellte in einer richtungsweisenden Partie die Ouvertüre zum Aufstieg dar. Einen Spieltag später in Sandhausen machte Petraks Club nach vier vergleichsweise tristen Jahren in Liga zwei seine Rückkehr in Deutschlands höchste Spielklasse amtlich.

Der 1.FC Nürnberg hat den bis 2019 gültigen Vertrag mit Ondrej Petrak (Foto) verlängert. Das gab der Klub am Dienstagvormittag offiziell bekannt. Über die genaue Laufzeit des neuen Kontrakts machten die „Cluberer“ keine Angaben.

„Wir freuen uns sehr, dass Ondrej auch künftig das Club-Trikot tragen wird. Er ist mittlerweile nicht nur unser dienstältester Profi, sondern längst auch eine zuverlässige und wichtige Stütze unserer Mannschaft“, sagte FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann. Der Mittelfeldspieler ergänzte: „Ich fühle mich in Nürnberg richtig wohl und habe mich beim Club in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Der Aufstieg in die Bundesliga war super, soll aber nicht der letzte Erfolg sein, den wir hier gemeinsam gefeiert haben.“

Petrak wechselte im Januar 2014 für 1 Million Euro von Slavia Prag nach Nürnberg. Im Mai hatte der FCN die Option im Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers gezogen, um ihn bis zum Saisonende 2018/19 an den Klub zu binden. Der 26-Jährige erzielte in 118 Pflichtspielen drei Tore für Nürnberg und wurde im September erstmals in die tschechische Nationalmannschaft berufen.