Allein in der Kälte: Hundewelpe in Nürnberg ausgesetzt
Hundebaby in Nürnberg ausgesetzt – Tierheim findet Welpen nachts in Kälte : Wer war das?
Wer macht denn sowas? Die Mitarbeiter des Tierheims Nürnberg können nicht verstehen was sich da am Mittwochabend (7. Oktober 2018) nur wenige Meter vom Tierheim entfernt abgespielt hat: Unbekannte hatten vor dem Heim in der Stadenstraße ein Hundebaby ausgesetzt.

Die angebundene und allein gelassene Kangaldame hatte sogar noch Glück im Unglück, denn zwei Mitarbeiterinnen des Tierheim waren wegen eines kranken Tieres länger auf der Arbeit geblieben und hatten den kleinen Hund um 21.30 Uhr vor dem Tierheim entdeckt. Ohne die beiden hätte das Hundebaby wohl die Nacht draußen im Dunkeln verbringen müssen.

Das Tierheim Nürnberg veröffentlichte den Fall noch am späten Mittwochabend auf Facebook. Der Beitrag sammelte bis zum Donnerstagnachmittag mehr als 1000 Reaktionen ein, wurde hundertfach kommentiert und fast 700 mal geteilt. In dem Beitrag zeigt sich das Tierheim-Team verständnislos gegenüber den Aussetzern. “Es war noch Licht im Tierheim, man hätte einfach klingeln können und über die möglicherweise Notsituation sprechen. Wir können so etwas leider überhaupt nicht nachvollziehen und uns fehlt jegliches Verständnis für solche Aktionen!” Außerdem sei eine solche Tat kein Kavaliersdelikt und werde mit Strafen bis zu 25.000 Euro geahndet.

Leider ist der geschilderte Fall aus Nürnberg keine Seltenheit. Vor einigen Monaten wurde ein kleiner Yorkshire-Terrier in einem Waldstück bei Kitzingen ausgesetzt. Und auch vor dem Tierheim Forchheim kam es in diesem Jahr bereits zu einen ähnlichen Fall.

Für die kleine Kangaldame gibt es laut Tierheim Nürnberg übrigens schon einige Anfragen. Zur Vermittlung stehe sie aber noch nicht, da sie erst vom Tierarzt gründlich durchgecheckt werden muss. Das ist übrigens eines der großen Probleme mit ausgesetzten Tieren für die aufnehmenden Heime, denn in der Regel fehlen zu den Tieren sämtliche Infos, etwa über Erkrankungen oder Impfungen.

NÜRNBERG – Einfach herzlos: Am Mittwochabend fanden Mitarbeiter des Nürnberger Tierheims einen Hundewelpen, der lediglich mit kleinen Futterrationen vor dem Gebäude ausgesetzt worden war. Die kleine Kangaldame wurde in der Kälte einfach ihrem Schicksal überlassen.