E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Gesternmorgen habe ein Mitarbeiter das betroffene Tor im U-Bahnhof Langwasser-Nord händisch geöffnet und keinen Schlag bekommen. Der Hund kam wohl durch eine tragische Verkettung von Umständen ums Leben. Er war in seiner eigenen Pfütze gestanden. Dadurch hatte sich der Storm wohl stärker übertragen, so die VAG-Sprecherin.

Nachdem ein Hund durch einen Stromschlag gestorben ist, überprüft die Nürnberger VAG nun ihre U-Bahnhöfe. In Langwasser hatte sich gestern ein Stromkabel an einem Tor durchgewetzt, das zu einem Schaukasten führte.

Ortswetter für Handys & Tablets mehr Wetter

Region auswählen Unterfranken Mittelfranken Oberfranken Oberpfalz Niederbayern Oberbayern Schwaben