Live-Ticker: Bayern München - Eintracht Frankfurt - Bundesliga-Finale | Eintracht - fr.de
Titelkampf: FC Bayern – Ribéry kämpft vor Spiel gegen Frankfurt mit den Tränen
In München geht es für die Bayern um die Meisterschaft und für die Eintracht ums internationale Geschäft. Wir berichten im Live-Ticker über das Match.

FC Bayern München: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Thiago, Müller, Goretzka – Gnabry, Lewandowski, Coman

12.55 Uhr: Reus und Co. gehen spazierenAm Samstag müssen die Spieler von Borussia Dortmund in Mönchengladbach antreten. Die Nacht davor verbrachte man allerdings in Düsseldorf: Vor dem Fernduell mit dem FC Bayern um die Meisterschaft nächtigte der aktuelle Tabellenzweite im Fünf-Sterne-Hotel “Hyatt” am Medienhafen. Dort kehrt regelmäßig auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ein, wenn Spiele oder Trainings in der Region anstehen. Vor der Kracherpartie spazierten die BVB-Spieler am Samstagvormittag durch die Stadt, dann ging es mit dem Teambus in Richtung Mönchengladbach. 11:59 Uhr: BVB-Helden wünschen den Dortmundern Glück

Eintracht Frankfurt: Trapp – Abraham, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Fernandes, Gacinovic, de Guzmán, Kostic – Jovic, Rebic

Halbzeit: Die Eintracht geht mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Trotz der Überlegenheit des FC Bayern in der ersten Hälfte ist hier noch nichts verloren. Ein Tor fehlt um den nötigen Punkte zu holen für die Teilnahme am Europapokal nächste Saison.

Der FC Bayern muss sein Bundesliga-Finale ohne Nationaltorhüter Manuel Neuer bestreiten. “Manuel hat gute Fortschritte gemacht. Die Wade hält. Er ist auf dem Weg der Besserung, aber wird am Wochenende nicht spielen”, sagte Trainer Niko Kovac am Donnerstag in München. Damit fällt Neuer nach seinem Muskelfaseriss in der Wade das sechste Pflichtspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters nacheinander aus. Der Kolumbianer James Rodríguez muss nach seinen muskulären Problemen gegen Eintracht Frankfurt auch zuschauen. 

42. Minute: In den letzten Minuten gelingt es der Eintracht, die Bayern weiter vom eigenen Tor wegzuhalten. Der Druck der Gastgeber ist auch nicht mehr so groß, wie noch in der ersten halben Stunde.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke geht voller Zuversicht ins Fernduell mit dem FC Bayern München um die deutsche Meisterschaft. “Meine Hoffnung wird jeden Tag größer. Ich bin selber ganz verwundert, weil ich eigentlich ein Skeptiker bin”, sagte der Chef von Borussia Dortmund am Mittwoch bei der Auszeichnung des Deutschen Fußball Botschafters in Berlin. “Ich habe das Gefühl, dass wir vor großen Dingen stehen. Ich kann es auch nicht erklären.”

38. Minute: Die Eintracht hat bisher lediglich 41% der Zweikämpfe gewonnen, was eindeutig zu wenig ist. Bei den Torschüssen steht es 8:2 für die Gastgeber.

Der FC Bayern München schmeißt sich im Bundesliga-Finale am Samstag gegen Eintracht Frankfurt in Schale. Der deutsche Fußball-Rekordmeister stellte am Mittwoch das neue Heimtrikot vor. Das Design erinnert an die Spielstätte der Münchner, die Allianz Arena. Das Motiv der rot leuchtenden Waben der Außenfassade spiegelt sich auf der Brust der Shirts wider. “Ich will all meine Energie in den Samstag stecken”, kündigte Offensivspieler Arjen Robben an.

34. Minute: Jovic raucht mit gestrecktem Bein in Süle hinein und trifft ihn böse am Sprunggelenk. Glück für den Serben, dass es dafür kein Gelb gibt.

Von den neun Unparteiischen, die am letzten Spieltag zum Einsatz kommen, haben bislang nur Bibiana Steinhaus (15 Spiele) und Benjamin Cortus (30) weniger Partien gepfiffen. Schiedsrichter des zweiten für die Meister-Entscheidung maßgeblichen Spiels von Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach ist der sehr erfahrene Berliner Manuel Gräfe (256). Er war von 2007 bis 2018 Fifa-Referee. Diese internationale Aufgabe hat Stegemann seit diesem Jahr.

33. Minute: Müller bekommt von Lewandowski den Ball durchgesteckt und schließt direkt ab – Trapp parierte mit dem Bein.

Im Titelkampf zwischen Bayern München und Borussia Dortmund hat Ralf Rangnick aus Eigennutz nichts gegen einen Triumph des BVB. “Sollten sich die Bayern bei dieser guten Ausgangsposition die Meisterschaft noch nehmen lassen, würde glaube ich sehr viel Unruhe aufkommen. Das wäre in der Vorbereitung auf das Pokalfinale sicher kein Vorteil für die Bayern”, sagte der Trainer von RB Leipzig dem Sport-Informations-Dienst (SID).

32. Minute: Die Bayern haben nach wie vor mehr vom Spiel und drängen auf das zweite Tor. Die SGE ist bislang in jeglicher Hinsicht unterlegen.

Watzke zog schon vor dem letzten Spiel des BVB am Samstag bei Borussia Mönchengladbach eine positive Saisonbilanz: “Alle freuen sich, dass es mal wieder einen Showdown gibt. Das haben wir bewirkt. Das ist eine großartige Leistung.” Auch ohne Happy End falle der BVB “nicht ins Bodenlose”: “Das ist schon eine ganz coole Situation.”So anders sah die Welt aus, als der FC Bayern das letzte Mal nicht Meister wurde

27. Minute: Das Tor wird zurückgenommen nach dem Videobeweis. Der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits.

Dortmund oder der FC Bayern, wer wird Meister? Diese Frage stellen sich aktuell viele Fußballfans. Aufschluss darüber gibt es am Samstagnachmittag. Der BVB muss in Mönchengladbach ran, die Bayern empfangen Frankfurt. Doch t-online.de hat bereits zuvor einen ganz besonderen Experten zum Ausgang des Titelkampfs “befragt”. Im Video orakelt Mops Holly den Ausgang des großen Bundesligafinals.

26. Minute: Tor für den FC Bayern: Gnabry erhöht auf 2:0. Lewandowski auf Gnabry, der von Hinteregger nicht richtig angegriffen wird. Er geht noch ein paar Meter mit dem Ball und trifft dann mit einem satten Schuss ins rechte untere Eck.

Borussia Dortmund zittert vor dem Saisonfinale um den Einsatz von Torhüter Roman Bürki. Der Schweizer fasste sich beim Training am Donnerstag an den Oberschenkel und verließ dann den Platz. Bürki hatte aufgrund muskulärer Probleme zuletzt das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) verpasst. Sein Vertreter Marwin Hitz hatte beim ersten Treffer der Düsseldorfer gepatzt.

+++ Wolfsburg und auch Hoffenheim liegen in Führung. Aktuell steht die SGE damit nur noch auf Platz acht! +++

9:03 Uhr: Watzke spricht über den TitelkampfObwohl der FC Bayern vor dem Saisonfinale die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung anführt und schon bei einem Remis gegen Eintracht Frankfurt zum siebten Mal in Serie den Titel feiern könnte, sieht BVB-Boss Hans-Joachim Watzke den größeren Druck bei den Münchnern. Dies sagte er gegenüber dem vereinseigenen BVB-TV. 

20. Minute: Die Bayern pressen hoch und sind insgesamt aggressiver als die SGE. Da muss einfach mehr kommen, wenn die Eintracht hier etwas zählbares mitnehmen will.

Bayern München wird das “Meisterschaftsfinale” gegen Eintracht Frankfurt mit Regenbogen-Eckfahnen in der Allianz Arena bestreiten. “Wir möchten mit dieser Aktion gemeinsam mit unserem Fanclub Queerpass Bayern ein deutliches Zeichen für Toleranz und Vielfalt, gegen Rassismus und Homophobie setzen”, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

17. Minute: Coman dringt in den Strafraum ein und geht im Zweikampf mit Hinteregger zu Boden, es gibt aber richtigerweise keinen Elfmeter.

Mit einem Sieg bei Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) und einer gleichzeitigen Niederlage von Bayern München gegen Eintracht Frankfurt würde der BVB auf der Ziellinie des Titelrennens noch am deutschen Rekordmeister vorbeiziehen und sich zum neunten Mal die Meisterkrone aufsetzen. “Alles ist noch möglich”, sagte Favre.

13. Minute: Wieder die Bayern. Coman spielt auf Lewandowski, der den Ball behauptet und dann aus 16 Metern abzieht – Trapp kann aber parieren.

Die Aktion der Bayern ist in der Bundesliga kein Novum. Auch Titel-Rivale Borussia Dortmund oder Werder Bremen hatten oder haben Regenbogen-Eckfahnen in ihren Stadien. Beim VfL Wolfsburg tragen die Kapitäne aller Mannschaften von der U10 bis zu den Profis seit Saisonbeginn eine Spielführerbinde in Regenbogenfarben.

11. Minute: Erste Offensivaktion der Eintracht. Jovic versucht es von der Eckfahne mit einem Pass auf Rebic, doch Ulreich ist da.

9. Minute: Alaba mit einem Hammer aus 20 Metern – doch Trapp ist schnell unten und lenkt den Ball zur Ecke.

4. Minute: Ganz bitter für die SGE: Führung für Bayern! Der FCB kombiniert und letztlich legt Müller den Ball auf Coman, der Trapp mit seinem Schuss keine Chance lässt. Bayern führt.

Meisterkonferenz bei Sky! Bayern und BVB im Fernduell Am Samstag endet der Kampf um den Titel. Nach einem packenden Rennen um die Deutsche Meisterschaft, in dem zwischenzeitlich sowohl Dortmund als auch die Bayern wie der sichere Sieger aussahen, fällt die Entscheidung am 34. Spieltag.

3. Minute: Die ersten Minuten zeigen bereits, dass es eine intensive Partie geben wird. Thiago räumt Kostic im Mittelfeld mit dem Ellenbogen ab.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hat vor dem Titel-Showdown in der Bundesliga Druck von den Spielern des achtmaligen deutschen Meisters genommen.

15.23 Uhr: Nur noch wenige Minuten bis es losgeht. Die Eintracht-Fans machen schon ordentlich Stimmung in der Allianz-Arena.

0:29 BVB-Boss Hans-Joachim Watzke spricht über die Dortmunder Titel-Chance im Fernduell mit dem FC Bayern (Video-Länge: 29 Sekunden). Sport-Informations-Dienst (SID)

15.18 Uhr: Der FC Bayern ist seit mittlerweile zehn Spielen ungeschlagen. Nur Nürnberg (1:1) und Leipzig (0:0) konnten in dieser Zeit gegen den Rekordmeister punkten.

Bundesliga, 34. Spieltag Dortmund: Hans-Joachim Watzke nimmt Druck von BVB-Spielern Sport-Informations-Dienst (SID) 17.05.2019 | 20:46 Uhr

15.13 Uhr: Die aktuelle Form spricht leider nicht für die Eintracht. Von den letzten neun Pflichtspielen wurde lediglich eins gewonnen. Dazu gab es vier Remis und vier Niederlagen. Seit sechs Spielen ist die SGE sieglos.

14.45 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Adi Hütter setzt auf Jovic und Rebic im Sturm, für Haller bleibt zunächst nur die Bank. Bei den Bayern gibt es keine Überraschungen. Robben und Ribery, die beide den FCB verlassen werden, stehen nicht in der Startelf.

14.25 Uhr: Wer kann sich noch an letztes Jahr erinnern? Alle natürlich. Fast genau vor einem Jahr, am 19. Mai 2018 um genau zu sein, traf die Eintracht ebenfalls auf die Bayern – in Berlin aber, beim Pokal-Finale. Und wer ging am Ende als Sieger vom Platz? Könnte doch heute so ähnlich laufen, oder?

14.00 Uhr: Europawahl vor der Europawahl: Beim Kampf um Champions League, Europa League und Euro-Quali geht’s so spannend zu wie selten zuvor. Außer der SGE sind noch Borussia Mönchengladbach (55 Punkte), Bayer Leverkusen (55), der VfL Wolfsburg (52), Hoffenheim (51) und Werder Bremen (50) im Schneckenrennen um Europa dabei.

13.25 Uhr: Was geht für die Eintracht am Ende einer furiosen Saison? Ein Punkt reicht ja schon, um aus eigener Kraft die Europa League zu erreichen. Und da den Bayern ebenfalls ein Zähler reicht, um den Meistertitel einzutüten, wäre es doch nur logisch … 

Für die SGE steht aber in der Tat viel auf dem Spiel. Von Platz vier (Einzug in die Champions League) bis Rang acht (Raus aus Europa) ist noch alles drin.

11.30 Uhr: Der Ebbelwei-Express ist wieder unterwegs – und zwar in München. Dort fährt eine gecharterte, mit Vereinssymbolen geschmückte Tram mit den Münchner Eintracht-Fans durch die Stadt. Fröhlich geht’s da eigentlich immer zu.

8.30 Uhr: Langsam wird’s ernst, in sieben Stunden ist Anpfiff. Für Bayern München geht es um den Meistertitel, für die Eintracht steht die Qualifikation für den Europapokal auf dem Spiel. Trainer Adi Hütter ist vor dem Endspiel um Europa jedenfalls optimistisch, Gedanken an ein Scheitern lässt er nicht zu: „Wir wollen unser Ziel erreichen."

18.05.2019, 8.00 Uhr: Was ist mit Max Kruse? Der Bremer rückt nämlich bei der Eintracht in den Fokus. Trainer Hütter ist ein ausgewiesener Fan des 31-Jährigen. Doch gemach: Kruse hat lukrative Angebote aus England, und das Gehalt stellt für die Eintracht ein bisher unüberwindbares Hindernis dar.

Bayern München hat mit Vehemenz Meldungen dementiert, wonach die Trennung von Trainer Niko Kovac am Saisonende bereits beschlossene Sache sei. „Einen solchen Beschluss gibt es nicht. Diese Meldung ist eine totale Ente“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Saisonfinale am Samstag gegen Eintracht Frankfurt der Bild-Zeitung. 

Am Freitag hatten Spox und Goal berichtet, dass das Aus von Kovac beim deutschen Fußball-Rekordmeister unabhängig vom Saisonausgang bereits feststehe. Als Nachfolger sei der ehemalige Bayern-Profi Mark van Bommel, der aktuell den niederländischen Vizemeister PSV Eindhoven trainiert, Topkandidat. 

Titelentscheidung erst am letzten Spieltag – das gab es in der Fußball-Bundesliga zuletzt vor zehn Jahren, als sich der VfL Wolfsburg mit einem 5:1 gegen Bremen zum Meister krönte. Jetzt reicht Bayern München ein Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt, um zum siebten Mal in Folge die Schale zu stemmen.

Herbstmeister Borussia Dortmund muss für die letzte Chance auf jeden Fall in Gladbach gewinnen. Beide Gegner der Titelkandidaten hoffen aber selbst noch auf einen Platz in der Champions League. Die Bilanz spricht für Siege der beiden Top-Teams. Die Bayern gewannen ihre letzten neun Heimspiele gegen die Hessen, die Westfalen ihre letzten sieben Duelle gegen Gladbach.

Wenn Sie das Spiel aus Sicht des FC Bayern verfolgen möchten, empfehlen wir Ihnen den Liveticker unserer Kolleginnen und Kollegen aus München.