München: Vermisster Schüler (11) wieder da - Polizei findet ihn an Bahnhof | München - tz.de
München: Vermisster Schüler (11) wieder da – Polizei findet ihn an Bahnhof | Milbertshofen-Am Hart
Seit Mittwoch wurde ein elfjähriger Schüler in München vermisst. Nun hat die Polizei den Jungen aufgreifen können.

Update vom 17. Mai: Am Freitag, 17.05.2019, wurde die Münchner Kriminalpolizei darüber verständigt, dass der 11-Jährige durch die Bundespolizei in Freilassing am dortigen Bahnhof angetroffen werden konnte. Er wurde in Obhut genommen und zunächst dem örtlich zuständigen Jugendamt übergeben

Laut den Beamten wurden sie am Freitag von den Kollegen der Bundespolizei aus Freilassung darüber informiert, dass der 11-Jährige dort am Bahnhof aufgegriffen wurde. 

München – Seit Mittwochnachmittag wird in München ein Schüler vermisst. Der elfjährige Jarod A. lebt aktuell mit seiner Mutter in Milbertshofen, nahe des Frankfurter Rings. Er war bereits früher mehrfach abgängig, kam aber meistens selbstständig zurück oder wurde aufgegriffen.

Milbertshofen – Der vermisste Bub aus Milbertshofen, nach dem die Polizei gesucht hatte, ist wieder aufgetaucht. Das teilte die Polizei am Freitag mit. 

Jarod trägt hellblaue Jeans, blaue Kapuzenjacke und dunkle Schuhe. Er ist wohl mit seinem Schulranzen unterwegs. Hinweise nimmt die Polizei unter 089/2910-0 oder an jeder Polizeidienststelle entgegen.

Die Beamten nahmen den Schüler in Obhut und übergaben ihn zunächst dem zuständigen Jugendamt.

München – Seit Mittwochnachmittag wird in München ein Schüler (11) vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der elfjährige Jarod Ayaki Alli lebt aktuell mit seiner Mutter in Milbertshofen, nahe des Frankfurter Rings. Er war bereits früher mehrfach abgängig, kam aber meistens selbstständig zurück oder wurde laut Polizei aufgegriffen.

Jarod Ayaki trägt eine hellblaue Jeans, eine blaue Kapuzenjacke und dunkle Schuhe. Er ist etwa 1,52 Meter groß und schlank. Hinweise nimmt die Polizei unter 089/2910-0 entgegen.