München: Eintritt in Freibäder für unter 18-Jährige frei! - BR24
Sommer 2019 – Freibäder in München: Freier Eintritt für alle unter 18 Jahren!
Diese Nachricht dürfte Kinder und Jugendliche freuen: Im Rahmen eines Pilotversuchs ist der Eintritt für die Münchner Freibäder in diesem Sommer für alle unter 18-Jährigen gratis.

München – Sonne, Pommes, Sprungturm: Nach der Schule schnell ab ins Freibad, das kennt fast jeder aus der Kindheit und Jugend. Und das soll in Zukunft wirklich allen Münchner Kinder und Jugendlichen möglich sein. Zum ersten Mal gibt es für die Badesaison 2019 einen Pilotversuch: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren werden die Münchner Sommerbäder kostenfrei nutzen dürfen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und der Zweite Bürgermeister Manuel Pretzl (CSU), die beide im Aufsichtsrat der Stadtwerke sitzen, haben das gemeinsam entschieden, um Familien im teuren München zu entlasten. Die Kosten für das Projekt trägt die Stadt, wie hoch diese sein werden, wurde noch nicht genannt.

Im Februar hatten die Stadtratsfraktionen der Bayernpartei und CSU in einem Antrag gefordert, dass Kinder bis 14 umsonst ins Schwimmbad dürfen.

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen, Pseudonym sowie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird nur Ihr Pseudonym angezeigt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

München – Jetzt muss nur noch das Wetter endlich mitspielen: In der kommenden Freibadsaison haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenfreien Eintritt in die Münchner Sommerbäder.

Diesen Pilotversuch haben OB Dieter Reiter (60, SPD) und sein Stellvertreter Manuel Pretzl (43, CSU) am Freitag mitgeteilt. Außerdem bleiben die Preise der M-Bäder stabil. Die SPD-Stadtratsfraktion hatte sich dafür eingesetzt, dass Familien die Münchner Bäder kostengünstig nutzen können. Das Pilotprojekt läuft nun zunächst eine Saison. Wir wollen dauerhaft das beste Angebot für Familien und alle anderen badegeisterten Münchnerinnen und Münchner, sagt die SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl.