Red Bulls verlieren in Schwenningen
Eishockey: Liveticker: Wild Wings gegen EHC Red Bull München – Eishockey
Zum Auftakt des 18. Spieltags kam es in Schwenningen gleich zu zwei Debüts: Bei Schlusslicht Wild Wings stand im Spiel gegen München erstmals in der DEL der neue britische Coach Paul Thompson hinter der Bande. Zudem trat der derzeit verletzungsgeplagte Meister erstmals mit Neuzugang Yasin Ehliz an. Am Ende jubelte der Außenseiter, die Wild Wings gewannen 4:3 in der Overtime.

Nationalspieler Yasin Ehliz hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei seinem Debüt für Red Bull München mit dem Meister eine Niederlage kassiert.

Bei Schlusslicht Schwenninger Wild Wings unterlag das Team um den Neuzugang in seinem ersten DEL-Spiel nach dem Deutschland Cup mit 3:4 (1:1, 0:1, 2:1, 0:1) nach Verlängerung.

Ehliz, der nach seinem Wechsel zu den Calgary Flames keine Chance in der nordamerikanischen Profiliga NHL bekommen und in der Vorwoche bei den Red Bulls unterschrieben hatte, blieb ohne Scorerpunkt. Der frühere Nürnberger erhielt 14:01 Minuten Eiszeit.

Mark Voakes schoss München 62 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit 3:2 in Führung (59.), doch Istvan Bartalis sorgte wenig später für den Ausgleich (60.). Ville Korhonen traf in der Overtime zum Sieg (62.). München (37 Punkte) ist Tabellenzweiter, Schwenningen (9) weiter Letzter.

Kontakt | Jobs | Impressum | Links | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung | zur mobilen Ansicht wechseln

Es ist das erste Spiel unter dem neuen Trainer Paul Thompson. Und es ist gleich eine Herkules-Aufgabe. Das Tabellenschlußlicht empfängt den Tabellenzweiten EHC Red Bull München.

Die Gäste aus der bayerischen Landeshauptstadt kommen mit der Empfehlung eines 4:0-Auswärtssieges beim ERC Ingolstadt. Cheftrainer bei den Red Bulls ist der US-Amerikaner Don Jackson. 

Vor heimischer Kulisse wollen die Wild Wings alles für eine Überraschung gegen den scheinbar übermächtigen Gegner tun.

Los geht es in der Helios Arena um 19.30 Uhr. Spannung ist garantiert. Wir sind für euch am Puck!

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.