Bundesliga-Topspiel: Borussia Dortmund - FC Bayern München
Bundesliga live: ZDF zeigt FC Bayern und Borussia Dortmund im Free-TV | Fußball
Shinji Kagawa: Der Japaner ist mir Borussia Dortmund im Duell gegen Gladbach bald im Free-TV zu sehen. (Quelle: Thomas Bielefeld/imago)

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die Anstoßzeiten der Spieltage 15 bis 21 festgelegt – und beschert Anhängern von Dortmund und Gladbach ein seltenes Erlebnis.

Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim und der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München eröffnen am 18. Januar die Bundesliga-Rückrunde. Das geht aus der Ansetzung für die Spieltage 15 bis 21 hervor, die die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Mittwoch veröffentlichte.

Schon in der Hinrunde war das Duell die erste Partie, weil der deutsche Meister traditionell die neue Spielzeit eröffnet. Auf ein Livespiel im Free-TV dürfen sich auch Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach freuen. Die Begegnung zum Auftakt des 17. Spieltags wird am 21. Dezember (20.30 Uhr) im ZDF gezeigt.

Das letzte Topspiel des Jahres am Samstagabend wird die Neuauflage des Pokalendspiels zwischen Eintracht Frankfurt und den Bayern am 22. Dezember (18.30 Uhr) sein. 

Die Bundesliga spielt dieses Jahr bis einen Tag vor Weihnachten und bestreitet die letzten Tage vor dem Fest sogar noch eine Englische Woche. Besonders hart trifft es in dieser Hinsicht Hoffenheim und den FSV Mainz 05: Das Duell der beiden Clubs wird am 23. Dezember um 18.00 Uhr angepfiffen.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Bundesliga im Free-TV gibt es nur selten. Nun aber zeigt das ZDF die Partie von Borussia Dortmund gegen Gladbach und die des FC Bayern in Hoffenheim live. 

Update vom 07. November 2018: Die DFL hat nun die Spieltage 15 bis 21 der Fußball-Bundesliga genau terminiert. Den Auftakt zur Rückrunde bestreiten die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Bayern München am 18. Januar 2019, einen Tag später tritt Borussia Dortmund um 18.30 Uhr bei RB Leipzig an. 

Die Hinrunde beendet der BVB im Freitagsspiel am 21. Dezember gegen die andere Borussia aus Mönchengladbach. Tags darauf geht es für den FC Bayern zur Eintracht nach Frankfurt. Die viel diskutierten Montagsspiele werden zumindest bis zum 21. Spieltag nicht stattfinden. 

Erfreulich zudem für den Zuschauer: Sowohl das Heimspiel des BVB gegen die Gladbacher, als auch der Gastauftritt der Münchner bei Hoffenheim zum Rückrundenauftakt wird im ZDF live im Free-TV zu sehen sein. In Zeiten von Sky, DAZN und Eurosport eine echte Rarität. 

Lesen Sie dazu auch auf tz.de*: Live-Ticker: Kimmich wieder rechts hinten, James nur auf der Bank – AEK-Fans nehmen den Marienplatz ein

Dortmund – Bundesliga live im Free-TV – das gibt es nur ganz selten. Bekanntlich zeigt das ZDF das Eröffnungsspiel der Hinrunde und das der Rückrunde im frei empfangbaren Fernsehen, doch darüber hinaus gibt es das Oberhaus im deutschen Fußball lediglich im Pay-TV bei Sky und im Eurosport-Player online. Doch noch in diesem Jahr soll es offenbar eine dritte Live-Partie geben – möglich macht das der neue TV-Vertrag.

Wie die Sport Bild berichtet, soll am Freitag, den 21. Dezember das absolute Topspiel der Bundesliga Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach für jedermann zu sehen sein. Das wäre aktuell das Duell des Spitzenreiters gegen den Dritten – mehr Topspiel ginge kaum. Neben dem Live-Stream im Internet von Eurosport soll auch das ZDF die Partie zeigen dürfen. Gespräche zur rechtlichen Abklärung zwischen dem öffentlich-rechtlichen Sender, der dieses TV-Recht erworben hat, und der Deutschen Fußball-Liga laufen bereits laut dem Blatt.

Es gilt dabei allerdings auch, die Bedürfnisse der beiden anderen Rechteinhaber Eurosport und Sky zu berücksichtigen, die ihrerseits gerne spezielle Partien exklusiv zeigen würden. An dem besagten Wochenende kommt es nämlich auch zum Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern. Eine Option wäre somit, dass das Bayern-Spiel auf den Sky-exklusiven Samstagabendtermin gelegt wird und somit für das ZDF der Weg frei für das Borussen-Duell wäre.

Zuletzt hatte es Wirbel gegeben, da es nach technischen Problemen bei Sky noch keine Entschädigung für enttäuschte Kunden gegeben hatte, obwohl diese angeboten worden war. Nach dem Verlust der exklusiven Live-Rechte an der Champions League sind für Fußball-Fans vier Abos über insgesamt über 70 Euro nötig, um alle Spiele live zu sehen, wie tz.de in einem Fußball-Finanzplaner 2018/19 erklärt.*