Die Bayern-PK mit Kovac und Neuer im Live-Ticker: Die Reaktion auf die Mini ...
Einsatz gegen Ajax: Kovac hält an Boateng fest
Niko Kovac hofft gegen Ajax Amsterdam auf eine Befreiung für seine Mannschaft. Trotz zuletzt zwei sieglosen Spielen ist der Bayern-Trainer mit der Situation zufrieden.

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hofft im Champions-League-Duell mit Ajax Amsterdam auf einen Schub für seine Mannschaft.

FC Bayern – News und Gerüchte: Kovac will “Befreiung” gegen Ajax – Goretzka wieder fit

“Es ist ein wichtiges Spiel gegen Ajax, wir könnten mit einem Sieg sehr viel befreiter in die nächsten vier Spiele gehen”, sagte Kovac in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk mit Blick auf die Begegnung am Dienstag und die gesamte Gruppenphase in der Königsklasse. (Champions League: FC Bayern München – Ajax Amsterdam ab 21 Uhr im LIVETICKER)

FC Bayern in der Mini-Krise: Effenberg hält an Kovac-Kritik festStefan Effenberg hat bereits nach dem 1:1-Unentschieden gegen den FC Augsburg Kritik am Rotationsprinzip des FC Bayern geäußert. Die 0:2-Pleite gegen Hertha BSC habe den 50-Jährigen in seiner Annahme bestätigt. Bei Sport1 erklärte er: “Auch wenn man so viel Qualität auf der Bank hat wie der FC Bayern, bin ich kein Freund einer großen Rotation. Rotation ok, aber dann nur punktuell.”

Die Situation in der Bundesliga nach zuletzt zwei Spielen mit nur einem Punkt wollte der 46-Jährige nicht mit der Champions League vergleichen. 

“Man muss differenzieren, das eine hat nicht direkt mit dem anderen zu tun”, sagte Kovac, der nach der Niederlage bei Hertha BSC (0:2) und dem Remis gegen den FC Augsburg (1:1) ohnehin eine andere Betrachtungsweise wählt: “Man kann auch sagen, wir haben von neun Spielen sieben gewonnen.”

Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hofft im Champions-League-Duell mit Ajax Amsterdam auf einen Schub für seine Mannschaft. “Es ist ein wichtiges Spiel gegen Ajax, wir könnten mit einem Sieg sehr viel befreiter in die nächste vier Spiele gehen”, sagte Kovac in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk mit Blick auf die Begegnung am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) und die gesamte Gruppenphase in der Königsklasse.

Die derzeit unzureichende Chancenverwertung begründet Kovac mit fehlender Präzision, seine Elf “nicht so sauber gespielt”, die wenigen Fehler in der Defensive “werden bestraft”.

Am Samstag war entsprechend nur ein leichtes Anschwitzen angesagt. Weil Thomas Müller, Serge Gnabry, Javi Martínez, Mats Hummels, Sandro Wagner und Keeper Sven Ulreich, gegen die Hertha nicht von Anfang an oder gar nicht im Einsatz waren, absolvierten sie eine leichte Einheit. Am Sonntag hatten die Profis frei, ehe am Montag die Vorbereitung auf Ajax stattfindet.

Insgesamt ist Kovac jedoch mit seinem Team “zufrieden”. Nach dem Duell mit Ajax hofft der Kroate noch auf einen Erfolg in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach vor der nächsten Ligaunterbrechung.

Die Verletzung von Corentin Tolisso sorgt beim FC Bayern München offenbar nicht nur für Sorgenfalten. Der Bild-Zeitung zufolge war der Operationsort des Franzosen ein Diskussiongrund. Während Tolisso wohl nach Paris wollte, um sich dort behandeln zu lassen, bestand soll der Klub auf eine Behandlung in den Tirol Kliniken in Innsbruck bestanden haben.

Wie das ganze Team erwischte auch Jérôme Boateng (30) einen schwarzen Tag beim 0:2 am Freitag in Berlin: Elfer verschuldet, beim zweiten Gegentor schwach verteidigt. BILD-Note 6. Ein Ausrutscher des Bayern-Stars, der in den anderen Saison-Spielen bisher stark verteidigte. Logisch, dass Niko Kovac (46) ihn jetzt nicht hängen lässt.

München – Nicht nur das Wetter ist in den letzten Tagen in München etwas rauer geworden. Das unnötige Remis gegen den FC Augsburg (1:1) und die anschließende Niederlage in Berlin bei der Hertha (0:2) hat die gute Auftaktstimmung an der Säbener Straße etwas getrübt. Doch noch wird niemand unruhig in der oberen Etage beim FC Bayern. Immerhin war jedem klar, dass auch der große FCB mal ein Spiel verlieren wird, zumal Hertha BSC derzeit in herausragender Verfassung ist. 

Nach BILD-Informationen wird der Weltmeister von 2014 am Dienstag (21 Uhr/live bei Sky und DAZN) in der Champions League gegen Ajax Amsterdam spielen. Dieses Mal trifft die Kovac-Rotation in der Innenverteidigung Niklas Süle (23). Er muss für Mats Hummels (29) weichen.

Vielmehr geht es nun darum, eine Reaktion zu zeigen. Das zweite Gruppenspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam bietet die ideale Gelegenheit dazu. Auf wen wird Niko Kovac in diesem doch sehr wichtigen Spiel in dieser Phase der Saison bauen? Kehrt Leon Goretzka nach seiner Verletzung wieder in die Mannschaft zurück und mit wem plant Kovac in der Innenverteidigung, nachdem sich Jerome Boateng durch seine Patzer gegen Berlin einiges an Kritik gefallen lassen musste? 

Auffällig in dieser Saison: Kovac mischt seine Startaufstellung regelmäßig durch. Gegen Hertha nahm er sechs Änderungen im Vergleich zum 1:1 gegen Augsburg vor. Ging schief!

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem zweiten Champions-League-Gruppenspiel. Trainer Niko Kovac und Arjen Robben sprechen in München am Montag ab 14.00 Uhr und stellen sich den Fragen der Journalisten. 

Bayern-Legende Stefan Effenberg (50) fordert im Sport1-Doppelpass: Genau jetzt musst du die Rotation abstellen. Die Situation der Bayern gibt es im Moment einfach nicht her.

Kovac hadert derzeit vor allem mit der Zielstrebigkeit seiner Spieler. Der Trainer: Wir müssen öfters aufs Tor schießen, nicht dann im Sechzehner nochmal und nochmal versuchen, den Gegner auszufummeln. Daran werden wir arbeiten. Wir haben die Chancen. Was uns fehlt, sind die Tore. Aber das wird besser werden. Das kann ich garantieren.

13.10: Doch zurück zum Dienstagsspiel: Wen wird Niko Kovac aufstellen? Gerade in der Innenverteidigung herrscht nach dem schwachen Auftritt von Jerome Boateng gegen die Hertha (0:2) ein kleines Fragezeichen. 

Ein guter Zeitpunkt, um sich für das wichtige Liga-Spiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Gladbach warmzuschießen: Das Champions-League-Heimspiel am Dienstag gegen Ajax Amsterdam.

13.03: Genau: Der tschechische Schiedsrichter leitete 2013 die Partie der Münchner gegen den FC Arsenal, das mit 0:2 zu Hause verloren ging. Ein solches Ergebnis sollte es dann morgen aber nicht geben.

Anzeige: Aktuelle Trikots und Fashion der 1. Bundesliga findest du bei uns! BILD Shop – Hier kaufen Fans!