Adler-Meisterfeier in Mannheim - Pokal beschädigt | Mannheim | SWR Aktuell Baden-Württemberg | SWR Aktuell - SWR
Deutscher Eishockey-Meister: Die Adler Mannheim haben ihren Pokal kaputtgefeiert
Nach dem Titelgewinn der Eishockey-Adler Adler-Meisterfeier in Mannheim – Pokal beschädigt teilen auf Whatsapp teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen per Mail teilen Am Sonntag sind die Mannheimer Meister-Adler von der Stadtspitze in Mannheim geehrt worden. Am Abend feierten Fans und Mannschaft in der SAP-Arena weiter. Das Feierwochenende hat am Meister-Pokal jedoch Spuren hinterlassen…

Am Sonntag gab es zu Ehren der Mannheimer Meister-Adler einen Empfang im Ratssaal im Stadthaus der Stadt Mannheim. Dabei war auch der etwas ramponierte Meisterpokal der DEL zu sehen. Auf dem Bild trägt Adler-Kapitän Marcel Goc (links) den Pokal und Mannschaftskamerad Markus Kink (rechts) hängt den abgebrochenen Henkel in den Pokal.

Der Henkel der gut zehn Kilogramm schweren und 72 Zentimeter hohen Trophäe war bereits am Samstagabend abgebrochen, wie ein Sprecher des Vereins am Sonntag bestätigte. Beim Autokorso trug Nationalstürmer Matthias Plachta das abgebrochene Stück bei sich. 

„Besser geht es nicht. Ich bin einfach unheimlich stolz auf die Jungs. Mir fehlen die Worte, was wir für eine Leistung gebracht haben dieses Jahr“, strahlt Stürmer David Wolf. „Wir haben so viel investiert. Jetzt werden wir es genießen“, sagt MVP Dennis Endras mit Blick auf die Feierlichkeiten.

Sonnenbrillen verdecken Spuren des Feier-Marathons Die meisten Spieler versteckten die Spuren des Feiermarathons am Sonntag hinter dunklen Sonnenbrillen, als sie mit dem Silberpokal auf den Balkon des Stadthauses traten. Mit dem entscheidenden 5:4 nach Verlängerung gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München hatten die Adler am Freitag ihre achte deutsche Meisterschaft perfekt gemacht.

Was Sie erreicht haben, berühre viele Menschen und stärke die Identifikation mit der Stadt, sagte Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) zu den Spielern. Die Meisterschaft sei außergewöhnlich, weil die Adler die ganze Runde über dominiert hätten.

Um 22:59 Uhr ist es soweit: Die Adler Mannheim bekommen den Meisterpokal überreicht! Tolle Geste: Marcus Kink, der in der Final-Serie nicht mehr zum Einsatz gekommen ist, gibt den Pokal direkt an Dennis Endras weiter. Der Adler-Goalie ist zum MVP der Playoffs gewählt worden.

Die Meisterschaft sei für alle Mannheimer und die ganze Stadt, betonte Adler-Kapitän Marcus Kink. Mit den Mannheimer Adlern hat sich auch Olympia-Kapitän Marcel Goc noch den Traum vom ersten Meistertitel seiner langen Karriere erfüllt.

Gefeiert wurde das ganze Wochenende lang. Wie lange es ging, wollte Olympia-Held David Wolf nicht verraten. “Ich muss erst sortieren”, sagte der Stürmer bei einer Autogrammstunde am Samstag auf dem Maimarkt: “Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß.”

Die Mannheimer von Trainer Pavel Gross hatten am Freitagabend mit dem 5:4 nach Verlängerung gegen den EHC Red Bull München den ersten Titel seit 2015 und die insgesamt achte deutsche Eishockey-Meisterschaft gewonnen.

“Meine Stimme muss in den letzten Tagen verloren gegangen sein”, krächzte Kapitän Marcus Kink. Doch auch 40 Stunden nach dem Triumph im Eishockey-Finalkrimi mit Überlänge am Ende einer Rekordsaison bewies der neue Titelträger noch Ausdauer. Nach dem Autokorso um den Wasserturm folgte am Sonntagabend als Höhepunkt die Meisterfeier in der SAP Arena.

Mit 116 Zählern hatten die Adler in der Vorrunde einen Punkterekord in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aufgestellt. Adler-Boss Daniel Hopp sagte: “Wir haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt”. Hopp ist der Sohn des SAP-Gründers Dietmar Hopp, der den Mannheimer Traditionsklub mit seinen Millionen zum Branchenführer gemacht hatte – ehe München dank der Red-Bull-Finanzspritzen ihm den Rang ablief.

Der Silberpokal für den Gewinn des deutschen Eishockey-Titels hat bei den Feierlichkeiten der Adler Mannheim Schaden genommen.

Nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels haben es die Eishockey-Profis der Adler Mannheim mit dem Feiern ein bisschen übertrieben. Bei der Party brach ein Henkel des Pokals ab.

Eishockey ist ein harter Sport. Schwere Verletzungen sind nichts Ungewöhnliches. Da kann es schon mal vorkommen, dass nicht nur Knochen zu Bruch gehen. Am Freitag gewannen die Adler Mannheim das fünfte Spiel der DEL-Finalserie gegen den EHC München und krönten sich damit zum Deutschen Eishockey-Meister. Der Titel musste natürlich würdig gefeiert werden – das bekam auch der Meisterschaftspokal zu spüren.