Mainz 05 hat noch Lust | Fussball | SWR Sport - SWR
Nach Vaterfreuden: Sonderurlaub für Mainzer Latza
Bundesliga | FSV Mainz 05 Mainz 05 hat noch Lust teilen auf Whatsapp teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen per Mail teilen Der Klassenerhalt alleine reicht nicht. Sandro Schwarz hält die Spannung hoch und gibt mit Platz zehn das nächste Saisonziel aus. Dabei spürt der 05-Trainer bei seinem Team mehr Leichtigkeit.

“Es muss sich keiner Sorgen machen, dass wir Dinge schleifen lassen”, betont Mainz-05-Trainer Sandro Schwarz. Tabellenplatz zehn ist das klar formulierte und neue Mainzer Ziel. Doch Sandro Schwarz bestätigt auch, dass in dieser Woche eine gewisse Leichtigkeit im und rund um das Team spürbar sei. “Im Training war das deutlich zu sehen. Es hat keiner nachgelassen von der Intensität her”, die Profis “hatten richtig Lust, zu kicken. Und das mit einer anderen Stimmungslage – aber mit Energie und Ernsthaftigkeit”. Die Last des Klassenerhalts ist weg, jetzt wollen die Rheinhessen befreit aber fokussiert in den Saisonendspurt gehen.

Das Spiel gegen Hannover 96 ist für Mainz damit auch ein Charaktertest. Denn für die Niedersachsen “ist das ein Endspiel und die letzte Chance für den Relegationsplatz”, weiß Schwarz. Sechs Punkte fehlen den 96ern auf Rang 16. Diesen Druck haben die Mainzer nicht mehr und wollen deshalb die Aufgabe Hannover “mit dem Schuss Gelassenheit angehen”, gibt der 05-Coach vor, “das brauchen wir auch für unser Spiel nach vorne”.

Die aktuelle “Mainzer Leichtigkeit” kam auch Mittelfeldspieler Danny Latza zugute. Der 29-Jährige bekam zur Geburt seines ersten Sohnes von Sandro Schwarz ein paar Tage frei und ist auch für das Hannover-Spiel nicht vorgesehen. “Er soll die Zeit jetzt genießen und den Schlaf, den er jetzt noch kriegen kann, nehmen. Das ist wichtig”. Nächste Woche ist Latza wieder dabei. Aber auch ohne ihn will Mainz an die Leistung und Offensivkraft der letzten drei Spiele anknüpfen. In Hannover dann garniert mit einer Prise Leichtigkeit und einem Schuss Gelassenheit.

Ohne Danny Latza, aber vielleicht mit Kapitän Niko Bungert in der Startelf will der 1. FSV Mainz 05 bei Hannover 96 auflaufen. “Sie müssen gewinnen, wir wollen gewinnen”, sagt Trainer Sandro Schwarz und heizt die Partie an.

Schwarz, selbst Vater von zwei kleinen Kindern, konnte richtig mitfühlen, wie es Danny Latza bei der Geburt seines ersten Kindes in den vergangenen Stunden ergangen ist. “Wir haben heute telefoniert und entschieden, dass er bis zum ersten Training in der neuen Woche freibekommt. Er hat in dieser Woche nicht viel mittrainiert. Den Schlaf, den er jetzt noch kriegen kann, soll er sich nehmen”, betont Schwarz. Der 29-Jährige Latza hatte seit dem 22. Spieltag regelmäßig in der Startelf gestanden.

Seinen Platz könnten am Samstag in Hannover (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) Ridle Baku einnehmen, der zuletzt nur zweite Wahl gewesen ist. Für die Innenverteidigung steht wieder Niko Bungert zur Verfügung. Wegen eines grippalen Infekts war er rund zwei Wochen ausgefallen. “Niko hat bisher im Training einen guten Eindruck hinterlassen. Ich habe nicht das Gefühl, dass von den Kräften her etwas fehlt”, sagt Schwarz. Zuletzt hatte Alexander Hack im Abwehrzentrum keinen guten Eindruck hinterlassen und Stefan Bell saß aus Formgründen auf der Bank.

Der Sonderurlaub für Latza hat nach Auskunft des Trainers nichts mit der Tatsache zu tun, dass seit dem vergangenen Wochenende der Mainzer Klassenerhalt endgültig perfekt ist und wäre auch unter anderen Umständen genehmigt worden. “Es muss sich keiner Sorgen machen, dass wir Dinge schleifen lassen”, bekräftigt Schwarz, der Platz zehn als Saisonziel ausgegeben hat. Damit könnten sich die Nullfünfer in der TV-Geldtabelle um einen Platz verbessern. Dazu müssen sie maximal einen Rang schlechter als der VfL Wolfsburg in der Endtabelle landen. Gleichzeitig darf der FC Augsburg nicht mehr als bis auf zwei Plätze heranrücken, sonst überholt der FCA in der komplexen Fünfjahreswertung den FSV Mainz. Pro Tabellenplatz gibt es im TV-Ranking knapp 1,7 Millionen Euro zu verdienen.

Kontakt | Jobs | Impressum | Links | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung | zur mobilen Ansicht wechseln