Wütender Rentner sieht Kinder an Zebrastreifen - dann dreht er durch
Mainz: Wütender Opa sieht Kinder auf Zebrastreifen – er gibt Gas, es passiert | Deutschland & Welt
Ein wütender Rentner sieht mehrere Kinder an einem Zebrastreifen – es kommt zu einem Polizeieinsatz.

Mainz - Ein wütender Opa sieht in Mainz Kinder an einem Zebrastreifen – plötzlich passiert es. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Großer Tag für kleine Kids: Eine Schulklasse hatte am Montag ihr Fußgängertraining in der Bahnhofstraße Mainz (Mega-Party in Disco – als Messer-Mann erscheint, eskaliert die Lage). Zusammen mit der Lehrerin standen die Kinder gegen 11.30 Uhr im Bereich eines Zebrastreifens und waren drauf und dran, diesen zu überschreiten. Zur selben Zeit fuhr ein Opa mit seinem Fahrzeug die Straße Bahnhofstraße entlang. Die Kinder machten den Rentner offenbar so wütend, dass er der  Gruppe den Scheibenwischer zeigte, wie es im Pressebericht der Polizei Mainz heißt. 

Ein Strafverfahren wegen Beleidigung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden gegen 75-Jährigen eingeleitet. 

Der Bußgeldkatalog sieht 180 Euro Strafe für Autofahrer vor, die zu schnell an einen Zebrastreifen heranfahren – obwohl klar ersichtlich ist, dass eine Person oder eine Personengruppe diesen benutzen wollen. Außerdem gibt es noch einen Punkt in Flensburg.

Die Polizei Mainz fragt dennoch, ob Zeugen den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte unter Telefon (06131) 65 43 10. Auch eine E-Mail-Adresse ist für solche Fälle angegeben. Die Beamten sind unter pimainz3@polizei.rlp.de zu erreichen. Die Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Frau will in leckeren Döner beißen – plötzlich tut Akne-Mann etwas Ekliges!

Ein wütender Rentner sieht mehrere Kinder an einem Zebrastreifen – es kommt zu einem Polizeieinsatz.

Mainz - Ein wütender Opa sieht in Mainz Kinder an einem Zebrastreifen – plötzlich passiert es. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Großer Tag für kleine Kids: Eine Schulklasse hatte am Montag ihr Fußgängertraining in der Bahnhofstraße Mainz (Mega-Party in Disco – als Messer-Mann erscheint, eskaliert die Lage). Zusammen mit der Lehrerin standen die Kinder gegen 11.30 Uhr im Bereich eines Zebrastreifens und waren drauf und dran, diesen zu überschreiten. Zur selben Zeit fuhr ein Opa mit seinem Fahrzeug die Straße Bahnhofstraße entlang. Die Kinder machten den Rentner offenbar so wütend, dass er der  Gruppe den Scheibenwischer zeigte, wie es im Pressebericht der Polizei Mainz heißt. 

Ein Strafverfahren wegen Beleidigung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden gegen 75-Jährigen eingeleitet. 

Der Bußgeldkatalog sieht 180 Euro Strafe für Autofahrer vor, die zu schnell an einen Zebrastreifen heranfahren – obwohl klar ersichtlich ist, dass eine Person oder eine Personengruppe diesen benutzen wollen. Außerdem gibt es noch einen Punkt in Flensburg.

Die Polizei Mainz fragt dennoch, ob Zeugen den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte unter Telefon (06131) 65 43 10. Auch eine E-Mail-Adresse ist für solche Fälle angegeben. Die Beamten sind unter pimainz3@polizei.rlp.de zu erreichen. Die Leser interessieren sich aktuell auch für folgende Meldung: Frau will in leckeren Döner beißen – plötzlich tut Akne-Mann etwas Ekliges!