Deshalb kam es zum Ampelausfall in Magdeburg
Deshalb kam es zum Ampelausfall in Magdeburg
Obwohl der Verkehr zeitweise nicht über Ampeln geregelt werden konnte, hat nicht die Polizei die Aufgabe übernommen. Küssner sagte, es gebe keine gesetzliche Regelung für einen solchen Fall – die Polizei hätte auch nicht ohne Weiteres sämtliche Funkstreifenwagen nur noch dafür einsetzen können, den Verkehr zu regeln. Es gebe ja auch noch Verkehrsschilder.Fallada und Weihnachten sind unzertrennlich. In seinen schönsten Erzählungen hat der Schriftsteller den Glanz und das Glück dieser Zeit gefeiert. Jutta Hoffmann liest fünf zauberhafte Geschichten.

Magdeburger Ampeln teils aus

Blick auf die Masten einer Hochspannungsleitung. In Magdeburg gab es am 5. Dezember 2017 einen Spannungsabfall. Archivfoto: Axel Junker4 von 8 Artikeln gelesen. Testen Sie jetzt unser Angebot: Die digitale Volksstimme, einen Monat lang f?r nur 99 Cent.

MDR SACHSEN-ANHALT Neuer Abschnitt Radiolivestreamplayer MDR SACHSEN-ANHALT small Radiolivestreamplayer MDR SACHSEN-ANHALT small mehr Startseite Magdeburg Halle Dessau Stendal Politik Sport Kultur Wetter Startseite Wetter Pollenflug Schneehöhen Live-Cam Kontakt Standort: MDR.DE Sachsen-Anhalt Magdeburg Neuer Bereich Wegen eines Spannungseinbruchs fielen am Dienstagabend 80 Prozent der Ampeln in Magdeburg aus. Bildrechte: MDR/Janine Wohlfahrt Verkehrsprobleme Deshalb kam es zum Ampelausfall in Magdeburg Hauptinhalt Eine Stadt fast im Ausnahmezustand: In Magdeburg blieb am Dienstag ein Großteil der Ampeln schwarz und musste per Hand aktiviert werden. Am Tag danach läuft die Suche nach der Ursache.

Benutzername oder Passwort ist nicht korrekt.

Der großflächige Ampelausfall hatte in Magdeburg zwar einige Staus verursacht. Zu mehr Unfällen kam es aber nicht. Polizeisprecher Frank Küssner sagte MDR SACHSEN-ANHALT, insgesamt hätte die Polizei zwischen 14 Uhr und 22 Uhr 50 Einsätze gehabt – 14 davon seien Unfälle gewesen, so Küssner. Das sei Durchschnitt für einen Nachmittag in Magdeburg.

Betroffen waren auch eine Trafostation der Städtischen Werke Magdeburg (SWM) am Werner-von-Siemens-Ring. Zudem fielen Anlagen im Umfeld des Universitätsklinikums und am Cracauer Anger aus, die aber nicht den Städtischen Werken gehören, berichtet SWM-Mitarbeiterin Anja Keßler-Wölfer.Zur Anmeldung Newsletter Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer kostenlos gut informiert!