Bauarbeiten an den Gleisen: Am Wochenende fahren keine Züge
Für RB 50 gilt ab Montag Ersatzfahrplan auf der Strecke zwischen Dortmund und Münster | Werne
An den Gleisen zwischen Lünen und Dortmund wird gearbeitet. Die Konsequenz für Bahnfahrer: Es fahren keine Züge, Bahnreisende müssen auf Busse umsteigen.

Keine durchgehende Zugverbindung zwischen Lünen und Dortmund am Wochenende. Die Bahn arbeitet an der Strecke und daher fahren keine Züge.

Von Samstag, 10. November, bis einschließlich Sonntag, 11. November, fallen aufgrund von Bauarbeiten die Züge der RB 51 zwischen Lünen-Hauptbahnhof und Dortmund-Derne aus.

Betroffen sich auch die Züge der Eurobahn (Münster-Dortmund). Hier fallen die Züge zwischen Dortmund-Hauptbahnhof und Lünen-Hauptbahnhof aus. Auf der Strecke fahren in der Zeit Busse.

Die Busse halten nach Auskunft der Eurobahn am Nordausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs, an einer Ersatzhaltestelle am Bahnhof Kirchderne, an der Haltestelle Bahnhof in Derne, an der Haltestelle am Bahnhof Preußen und am Busbahnhof am Lüner Hauptbahnhof.

Die Eurobahn macht außerdem darauf aufmerksam, dass eine erneute Anpassung der Fahrzeiten auf der Strecke zwischen Münster und Dortmund am Montag, 12. November erfolgt. Bis einschließlich 8. Dezember gilt ein neuer Fahrplan, der die aktuellen infrastrukturbedingten Umstände mit einbezieht.

Die Anpassung der Fahrzeiten finden auf der Strecke zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Münster Hauptbahnhof statt. In Richtung Dortmund verschieben sich die Abfahrtzeiten zwischen Lünen und Dortmund nach vorne; in der Gegenrichtung nach Münster passen sich die Abfahrtszeiten am Startbahnhof Dortmund sowie zwischen den Halten Lünen und Münster an.

Die Eurobahn gibt als Abfahrtzeit ab Lünen-Hauptbahnhof nun wieder die ursprüngliche Zeit an: Die Züge fahren jede Stunde um 11 Minuten nach der vollen Stunde in Lünen ab und erreichen Dortmund um :28 Uhr. Vom Dortmunder Hauptbahnhof startet die Eurobahn nach Münster künftig jede Stunde um :34 Uhr. Die Ankunft in Lünen wird für :48 Uhr angegeben.

Werne - Die Eurobahn, die die RB 50 bedient, kündigt erneut einen geänderten Fahrplan auf der Strecke zwischen Dortmund und Münster an. Dieser gilt vom 12. November bis zum 8. Dezember.

Anlass der Änderung sind laut Pressemitteilung einmal mehr „infrastrukturbedingte Umstände“, sprich: Arbeiten an Gleisen. 

Laut Eurobahn verschieben sich die Abfahrtzeiten in Richtung Dortmund zwischen Lünen und Dortmund um wenige Minuten nach vorne. In der Gegenrichtung nach Münster passen sich die Zeiten am Startbahnhof Dortmund sowie zwischen den Halten Lünen und Münster an. 

Für die Fahrgäste, die in Werne zusteigen, bedeutet das: In Richtung Dortmund starten die Züge immer zwei Minuten nach einer vollen Stunde, in Richtung Münster jeweils eine Minute danach. 

Reisende finden online unter www.eurobahn.de/baumassnahmen den detaillierten Ersatzfahrplan. Darüber hinaus können sie sich unter der kostenfreien Servicehotline 0 08 00/ 38 76 22 46 informieren.

Bleibt zu erwähnen, dass die Züge der Linie RB 50 am nächsten Wochenende (10. November, 4 Uhr, bis 11. November, 3 Uhr) zwischen den Hauptbahnhöfen Dortmund und Lünen wegen Bauarbeiten der DB Netz komplett ausfallen. Laut Eurobahn gibt es einen Schienenersatzverkehr mit dem Bus.