Gauner in Bietigheim-Bissingen unterwegs Trickbetrüger stehlen bei ...
Gauner in Bietigheim-Bissingen unterwegs Trickbetrüger stehlen bei …
Wenn man doch jemanden in die Wohnung lässt, ist es ratsam, hinter dem Fremden zu gehen: So können die Bewohner sicherstellen, dass die Wohnungstür geschlossen ist. Gerade die falschen Handwerker arbeiten so, dass sie die Tür angelehnt lassen, um einen Komplizen reinzulassen. Die Masche: Während der Handwerker die Bewohner ablenkt, durchsucht der zweite Täter die Wohnung nach Wertgegenständen. „Wenn man die Tür zumacht, kann man das Risiko schon mal verringern“, rät die Polizei.

Die Polizei warnt vor einer neuen Welle von Trickbetrügern. Derzeit sind sie in Bietigheim-Bissingen unterwegs und geben vor, eine Wohnung besichtigen zu wollen.
Trickdiebe ebenfalls in Bietigheim-Bissingen unterwegs, dabei haben Gauner mit einem Wechseltrick 200 Euro erbeutet. Auch in Ludwigsburg waren mit dieser Masche Trickbetrüger im Dezember erfolgreich. Im November wurde der Trick mit der Wohnungsbesichtigung bereits in Stuttgart angewandt. Ob es sich um die selben Betrüger handelt, ist nicht bekannt.
Bietigheim-Bissingen – Mit einem dreisten Trick hat ein Diebespaar am Donnerstag gegen 16.40 Uhr im Stadtteil Buch eine Seniorin bestohlen. Derzeit häufen sich solche Fälle, daher mahnt die Polizei zur Vorsicht. Der aktuelle Fall in Bietigheim ist besonders perfide: Ein Mann und eine Frau, die in Begleitung eines Kindes waren, klingelten bei der 80 Jahre alten Frau und gaben vor, eine Wohnung besichtigen zu wollen. Dann kamen sie mit einer weiteren Erklärung: Die betreffende Wohnung könnten sie sich gerade nicht anschauen, weshalb sie die Seniorin baten, sich bei ihr umsehen zu können.

processBricks(); processBricks(); processBricks(); Mehr zum Artikel