Ohne Schmelzer: So spielt der BVB in Leverkusen
Kapitän als Wachrüttler: Bender ist Herrlichs Sammer
Tiziana Höll d M YSeptember 29, 2018 10:48 Katapultiert sich Dortmund heute mit einem Sieg in Leverkusen auf den ersten Tabellenplatz? Oder kann Kai Havertz dem BVB einen Strich durch die Rechnung machen?

Leverkusen geht in diese Partie mit Aufwind aus zwei wichtigen Siegen. Mit sechs Punkten ist Heiko Herrlichs Elf endlich aus dem Tabellenkeller raus und hofft auch gegen Dortmund punkten zu können. Besonders ein Bayer-Spieler ist maßgeblich am jüngsten Erfolg beteiligt: Youngster Kai Havertz ist mit seinen 19 Jahren bereits die entscheidende Offensivkraft der Nordrhein-Westfalen. Kaum etwas läuft ohne das junge Talent. Im direkten Duell trifft Havertz am Samstag auf den zehn Jahre älteren Marco Reus, der auch in dieser Saison on fire ist.

Dortmund ist zwar „nur“ auf dem dritten Rang, aber mit einem Sieg könnte der BVB heute an Hertha und Bayern vorbei ziehen und somit Tabellenerster werden. Dortmund schoss Nürnberg am Mittwoch mit einem 7:0 ab, darunter auch ein Doppelpack von Stürmer Reus. Niemand in der Liga hat so viele Tore geschossen wie der BVB. Und auch auf der Bank wartet mit z.B. Jadon Sancho unglaubliches Talent nur darauf, eingewechselt zu werden.

Heiko Herrlich (Leverkusen): „Wir arbeiten daran, über 90 Minuten zu 100 Prozent konzentriert zu sein. Gegen den BVB müssen wir sehr kompakt stehen und vor allem nach Ballverlusten alle gut gegen den Ball arbeiten, sonst wird es gegen diese Offensive schwer.“

Lucien Favre (Dortmund): „Leverkusen ist eine Mannschaft, die individuell hoch besetzt ist und zu den besten Mannschaften in der Liga gehört. Es wird ein anderes Spiel. Das wissen wir. Aber wir wollen auch dort gewinnen.“

Nach dem desaströsen 1:3 in München vor zwei Wochen kochte Lars Bender (29): Wir sind gefühlt noch im Urlaub.

Jetzt ergriff der Kapitän wieder das Wort und rüttelte Bayer mit seinem Kabinen-Klartext zur Halbzeit in Düsseldorf nach der schwachen ersten Hälfte wach. Lars ist der Kapitän, er darf das, meint Sport-Boss Rudi Völler (589:

Doppel-Torschütze Kevin Volland lobte seinen Kapitän: Lars hat eine super Rede gehalten und uns aufgeweckt. Das war wichtig in der Phase. Er hat uns daran erinnert, dass wir gegen einen Aufsteiger spielen und dass man das auch sehen muss, dass wir Bayer Leverkusen sind.

Doppelpack von Leverkusen-Knipser Kevin Volland (26) gegen Düsseldorf! Ob ihm jetzt der Miet-Vertrag gekündigt wird?

Bayer Leverkusen siegt sich allmählich aus der Krise. Aber auch beim 2:1 in Düsseldorf sah es lange nicht danach aus.

Der Trainer fühlte sich bei Benders Vorstoß an seine Zeit als BVB-Profi erinnert: Früher waren es Sammer, Reuter oder Kohler, die mal in der Kabine rumgebrüllt haben. Jetzt war es Lars. Das Herz einer Mannschaft schlägt immer bei den Spielern – das haben sie dann auch gezeigt.

Anzeige: Aktuelle Trikots und Fashion der 1. Bundesliga findest du bei uns! BILD Shop – Hier kaufen Fans!