Tödlicher Unfall in Leipzig: Lkw überrollt Radfahrerin - BILD
Tödlicher Unfall – Lkw überrollt Radfahrerin an Kleinmesse in Leipzig
Leipzig – Schon wieder ist eine Radfahrerin (20) von einem Lkw überrollt und getötet worden – diesmal in Sachsen!

Der Unfall ereignete sich Mittwoch gegen 12.30 Uhr an der Einfahrt zur Leipziger Kleinmesse am Cottaweg.

Eine Radfahrerin ist in Leipzig von einem abbiegendem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau auf einem kombinierten Rad- und Fußweg unterwegs. Der 57 Jahre alte Fahrer des Lastwagens wollte nach rechts in die Zufahrt des Rummelplatzgeländes Kleinmesse einbiegen. Dabei habe er vermutlich die Radlerin übersehen. Die Frau starb noch am Unfallort an ihren schweren Verletzungen. 

Der Lkw-Fahrer war auf der Jahnallee in Richtung Lindenau unterwegs, an der Einfahrt zum Gelände der Kleinmesse bog er nach rechts ab und übersah dabei die neben ihm auf dem Fahrradweg radelnde junge Frau.

Angaben zur Identität des Unfallopfers konnte die Polizei zunächst nicht machen. Die Tote werde in der Rechtsmedizin untersucht, hieß es. Gegen den 57-Jährigen wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Tödlicher Crash: Schon wieder Radfahrerin auf der Jahnallee überfahren

Sie wurde vom Vorderrad des 7,5-Tonners erfasst und starb noch an der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer (57) schien den Unfall im ersten Moment nicht bemerkt zu haben. Er fuhr noch etwa 20 Meter weiter und schleifte das Rennrad der Frau mit.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

 Am Donnerstagnachmittag hat sich in Leipzig schon wieder ein schwerer Unfall zwischen einem Lkw und einem Radfahrer († 53) ereignet.

Furchtbarer Unfall am Montagmittag in der Innenstadt: Ein Junge (11) wurde von einem Lkw angefahren, er starb kurze Zeit später.

Blaulicht der Polizei (Symbolbild): Eine Radfahrerin ist in Leipzig von einem abbiegendem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt worden. (Quelle: Lino Mirgeler/dpa)

Am Mittwochmittag hat ein Lkw-Fahrer nahe der Kleinmesse Leipzig beim Rechts-Abbiegen eine Radfahrerin übersehen. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle.

Es ist bereits der dritte tödliche Unfall, der sich in diesem Jahr auf der Jahnallee ereignet hat: Eine Radfahrerin ist im Leipziger Westen nach dem Zusammenstoß mit einem Lkw ihren Verletzungen erlegen.

Wie Polizeisprecherin Birgit Höhn gegenüber TAG24 erklärte, verstarb sie noch am Unfallort. “Derzeit ist noch nichts über die Identität der Frau bekannt. Wir bemühen uns jedoch, diese so schnell wie möglich zu klären”, so Höhn.

Wie Polizeisprecherin Birgit Höhn auf LVZ-Anfrage sagte, habe der Lastwagenfahrer, der auf der Jahnallee stadtauswärts fuhr, gegen 12.30 Uhr kurz hinter dem Cottaweg nach rechts auf das Gelände der Kleinmesse einbiegen wollen. Dabei übersah er die Frau, die in der gleichen Richtung mit einem Rennrad auf dem Fahrradstreifen unterwegs war.

Wie die Polizeisprecherin erklärte, war der Lkw-Fahrer nach rechts von der Jahnallee in die Einfahrt zur Kleinmesse abgebogen. Dabei soll er die Radfahrerin übersehen haben.

Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Ihre Identität konnte auch am späten Mittwochnachmittag noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Leiche in die Rechtsmedizin gebracht. Gegen den 57-jährigen Lkw-Fahrer wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Leipzig – Schon wieder ein tödlicher Unfall auf der Jahnallee! Ein Lkw-Fahrer soll am Mittwoch eine Radlerin beim Rechtsabbiegen übersehen und überrollt haben.

Nach Jahren der Stagnation ist die Zahl der Unfälle mit tödlich verunglückten Radfahrern in Leipzig 2018 gegenüber den Vorjahren wieder angestiegen. Allein im Frühjahr des vergangenen Jahres kamen vier Menschen auf Rädern ums Leben.

Die Identität der Frau sei noch nicht zweifelsfrei geklärt worden. Sie wurde in die Rechtsmedizin gebracht.

Am 28. März wurde eine 31-Jährige auf der Prager Straße von einem Lastwagen überrollt – sie starb später im Krankenhaus. Am 30. April erfasste ein abbiegender Lastwagen auf dem Martin-Luther-Ring eine 16-Jährige und verletzte das Mädchen tödlich. Am 20. Mai starb ein 73-jähriger Radfahrer nach einem Sturz am Schleußiger Weg. Am 31. Mai überrollte ein Lkw in der Rosa-Luxemburg-Straße einen Mann (53), der von links mit dem Fahrrad kam und Vorfahrt hatte.

Auf der Jahnallee ist es bereits der dritte tödliche Unfall im Jahr 2019. Mitte Februar wurde ein 16-Jähriger auf der inneren Jahnallee beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und erlag später seinen Verletzungen. Ende März wurde eine 82-Jährige tödlich verletzt, als sie von einem Motorrad erfasst wurde.

Betrunken und zu schnell unterwegs hat ein Autofahrer ein anderes Fahrzeug in Leipzig-Paunsdorf überholt und dabei einen schweren Unfall gebaut. Er krachte gegen zwei Bäume, anschließend fing der Wagen Feuer.

Ein 52-Jähriger ist in Leipzig überfallen worden. Ein Unbekannter sprühte ihm eine reizende Flüssigkeit ins Gesicht und entwendete das Handy seines Opfers. Der Überfallene klagte über brennende Augen und konnte den Täter nicht erkennen.

Die Polizei in Leipzig hat nach einer Verfolgungsjagd ein Fahrzeug gestoppt und zahlreiche verdächtige Gegenstände gefunden. Der Fahrer stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein.