Leipziger siegt bei Marathon-Premiere in seiner Heimatstadt - MDR
Nic Ihlow gewinnt Leipzig Marathon 2019 – mehr als 9000 Läufer am Start
Richtige Lauffans kennen weder Wind noch Wetter. Die Teilnehmer des diesjährigen Leipzig Marathons mussten dies unter Beweis stellen. Bei wenig frühlingshaften Temperaturen absolvierten sie die Strecke.

Der Leipziger Nic Ihlow hat bei seiner Marathon-Premiere gleich den Sieg eingefahren. Der 23-Jährige gewann am Sonntag die 43. Auflage des Leipzig Marathon. Bei Dauerregen und kühlen Temperaturen brauchte er knapp zwei Stunden und 25 Minuten. Zweiter wurde der slowakische Vorjahressieger Gabriel Svajda, der direkt nach dem Zieleinlauf seiner Freundin einen Heiratsantrag machte. Bei den Damen holte sich die Niederländerin Yvonne van Vlerken in knapp 2:48 Stunden den Sieg. Sie verwies die Leipzigerin Karoline Robe und die für den SC DHfK Leipzig startende Engländerin Gillan Allen auf die Plätze.

Von der Red Bull Arena, vorbei an Gewandhaus und Völkerschlachtdenkmal, über die Kurt-Eisner-Straße zurück zur Jahnallee. Der Leipzig Marathon zählt nicht nur zu den schönsten Stadtmarathons Deutschlands, sondern ist zugleich der älteste.

Insgesamt 9.653 Meldungen waren für die verschiedenen Strecken des Frühjahrsmarathons eingegangen. Knapp 900 Starter nahmen die Hauptstrecke in Angriff. Rund drei Mal so viel standen beim Halbmarathon in der Startliste. Beim “Halben” triumphierten mit den Leipzigern Vincent Hoyer (1:10:59 h) und Sandra Boitz (1:22:51 h) die beiden Vorjahressieger. Neben den genannten Wettbewerben gab es zusätzlich die 4-Kilometer-Distanz,  den Handbike-Halbmarathon sowie weitere Lauf- und Skate-Wettbewerbe.

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN – Das Sachsenradio | 15.04.2019 | 08:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Richtige Lauffans kennen weder Wind noch Wetter. Die Teilnehmer des diesjährigen Leipzig Marathons mussten dies unter Beweis stellen. Bei wenig frühlingshaften Temperaturen absolvierten sie die Strecke.

Die versuchte Enführung einer 13-Jährigen in Mülsen bei Zwickau verunsichert die Menschen in der Region. Die Polizei fahndet mit Hochdruck. Zahlreiche Hinweise haben die Beamten bereits erhalten.

Für den 23-jährigen Ihlow kein Problem. Er gewann gleich seine Premiere als Marathonläufer mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz.

Immer wieder kommt es in Sachsen zu politisch motivierten Straftaten. Vor allem der Rechtsextremismus bereitet dem Ministerpräsidenten Sorgen.

Zwei Jugendliche versuchten am Sonnabend in Rochlitz durch einen Sprung in die Mulde der Polizei zu entkommen. Sie und ein weiterer Jugendlicher werden verdächtigt, eine Gartenlaube aufgebrochen zu haben.

Am Ostersonntag ziehen rund 1.500 sorbische Osterreiter durch die Oberlausitz. Mit dem 14. Lebensjahr dürfen Jungen erstmals als Osterreiter aufs Pferd steigen. Allerdings nicht ohne Vorbereitung.

Hinweis: Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Die MDR SACHSEN-App informiert multimedial über aktuelle Themen aus allen Regionen Sachsens. In der neuen Version der App gibt es zusätzliche interessante Funktionen. Noch nicht runtergeladen? Dann wird es höchste Zeit!

In der Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig seinen Champions-League-Platz gefestigt. Die Leipziger gewannen ihr Heimspiel gegen Wolfsburg 2:0.

Der 1. FC Lok Leipzig und der abstiegsbedrohte FGSV Budissa Bautzen haben sich am 29. Spieltag 0:0 getrennt. Für die Oberlausitzer war es ein wichtiger Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Rund 210 Kilometer mit dem Rad gegen Rechts: Die Radsportgruppe Roter Stern ist zum zweiten Mal zu einer Tour aufgebrochen, bei der sie den Sport mit einem politischen Anliegen verbinden.

Nach den Steinwürfen auf die historische Industriehalle "Westwerk" in Leipzig hat sich jetzt der Oberbürgermeister zu Wort gemeldet. Er verurteilt die Taten als kriminell und rückwärts gewandt.

Seit 2017 ist es auch in Sachsen möglich, Cannabis auf Rezept zu erhalten. Während die Ärzte über fehlende Forschung klagen, eröffnet in Leipzig am Freitag Sachsens erster Cannabis-Shop.

Erster Cannabidiol-Shop in Leipzig Bildergalerie Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK Weitere Nachrichten aus Leipzig und dem Leipziger Land Weitere Nachrichten aus Leipzig und dem Leipziger Land Aktuelle Nachrichten, Videos und Bilder aus Leipzig und dem Leipziger Land: Böhlen, Frohburg, Groitzsch, Klitzscher, Kohren-Sahlis, Markkleeberg, Makranstädt, Pegau, Regis-Breitlingen, Rötha, Zwenkau

Die versuchte Enführung einer 13-Jährigen in Mülsen bei Zwickau verunsichert die Menschen in der Region. Die Polizei fahndet mit Hochdruck. Zahlreiche Hinweise haben die Beamten bereits erhalten.

Immer wieder kommt es in Sachsen zu politisch motivierten Straftaten. Vor allem der Rechtsextremismus bereitet dem Ministerpräsidenten Sorgen.

Zwei Jugendliche versuchten am Sonnabend in Rochlitz durch einen Sprung in die Mulde der Polizei zu entkommen. Sie und ein weiterer Jugendlicher werden verdächtigt, eine Gartenlaube aufgebrochen zu haben.

Am Ostersonntag ziehen rund 1.500 sorbische Osterreiter durch die Oberlausitz. Mit dem 14. Lebensjahr dürfen Jungen erstmals als Osterreiter aufs Pferd steigen. Allerdings nicht ohne Vorbereitung.

Über mangelnden Zuspruch brauchte sich der DRK-Blutspendemarathon im Chemnitzer Einkaufszentrum "Roter Turm" nicht beschweren. Die Blutspender standen Schlange. Trotzdem gelang es nicht, den Rekord von 2018 zu brechen.

An der Bundesstraße 156 sollte eine neue Straße ins Gewerbegebiet Bautzen-Ost führen. Die Anbindung dafür samt Radwegabschnitt gibt es seit fast 20 Jahren. Mehr ist seitdem nicht passiert.

Bereits zum 33. Mal findet in Chemnitz eine große Blutspendeaktion im Einkaufscenter Roter Turm statt. Es ist das größte Blutspende-Event in Sachsen und der Versuch, einen selbstaufgestellten Rekord zu brechen.

Ein 23-jähriger Lokalmatador hat am Sonntag den 43. Leipzig-Marathon gewonnen. Nic Ihlow (23) vom SC DHfK rannte bei seiner Premiere allen anderen davon. Mehr als 9.000 Teilnehmer trotzten Regen und Kälte. Für besonderes Aufsehen sorgte ein Heiratsantrag im Zieleinlauf. 

Leipzig. Auch der Dauerregen konnte den Läufern die Stimmung beim Zieleinlauf des 43. Leipzig-Marathons nicht ruinieren. Überglücklich kam der Erstplatzierte Nic Ihlow schon nach 2:24:49 Stunden ins Ziel. Hier wurde der SC-DHfK-Athlet von seiner Freundin empfangen. Der Lokalmatador musste sich zunächst auf den Boden legen und tief durchatmen. Wahnsinn, aber gerade erstmal schmerzhaft, kommentierte der 23-Jährige kurz angebunden. Von der Freundin gab es ein Küsschen, die Medaille um den Hals und einen wärmenden Trainingsanzug, dann war der Lehramtsstudent bereit, mit Moderator Roman Knoblauch zu sprechen und auch den vielen Journalisten ein paar Fragen zu beantworten.

Die erste Hälfte war echt gut und ich dachte, dass es heute läuft. Aber ab Kilometer 34 war sofort der Ofen aus und ich war ziemlich platt. Ich bin einfach froh, dass es jetzt vorbei ist – ich brauche jetzt erstmal Pause, um mich davon zu erholen, so Ihlow, der knapp zwei Minuten langsamer war, als erhofft. Der Leipziger war dennoch zufrieden, vor allem aber mit den Schmerzen beschäftigt: Ich war auf Schmerzen eingestellt – aber, dass sie so intensiv sind, damit habe ich nicht gerechnet. Ich bin einfach froh, dass ich es durchgebracht habe. Eigentlich friere er beim Rennen nie, beim regnerischen Marathon war es dennoch der Fall.