Leipzig-Kapitän Orban entscheidet sich für Ungarns Nationalteam
Keine Chance beim DFB: RB Leipzigs Kapitän Willi Orban ist jetzt ungarischer Nationalspieler
Am Samstag schlug RB Leipzig auswärts die TSG Hoffenheim mit 2:1, seit Montag haben die Sachsen einen weiteren Nationalspieler: RB-Kapitän Willi Orban läuft ab sofort für Ungarn auf. Seine erste Wahl war das nicht.

Am Montagvormittag veröffentlichte RB ein Video auf seinem Twitter-Kanal: “Übrigens: Ich bin jetzt auch Nationalspieler – für Ungarn.” Dabei zeigte Leipzigs Kapitän auf das Verbandslogo auf dem Trikot. Zuvor hatte sich der 25-Jährige schon auf der ungarischen Verbandsseite in der Landessprache den Fans vorgestellt.

Weil er noch keine A-Länderspiele für Deutschland bestritten hat und im Besitz einer doppelten Staatsbürgerschaft ist, kann Leipzig-Kapitän Orban künftig für das Land seines Vaters auflaufen. Orban absolvierte zwei Spiele für das deutsche U21-Auswahlteam, hoffte in den vergangenen Jahren aber vergeblich auf eine Einladung von Bundestrainer Joachim Löw für die A-Mannschaft.

RB Leipzig: Willi Orban für Nationalmannschaft von Ungarn nominiert

Für die U-21-Nationalmannschaft hatte Orban einst zwei Länderspiele absolviert. Anschließend wartete er vergeblich auf einen Anruf von Bundestrainer Joachim Löw. Ende Oktober 2017 hatte der bullige Verteidiger dem “Münchner Merkur” gesagt: “Ich schließe nichts aus. Aber die deutsche Nationalelf wäre sicher meine erste Option. In Ungarn und Polen bekäme ich wohl schneller eine Chance. Aber ich bin nicht unbedingt der Typ, der den einfachen Weg geht.”

Nun entschied er sich also doch für die ungarische Nationalmannschaft. Geboren ist Orban in Kaiserslautern, sein Vater ist Ungar, die Mutter stammt aus Polen. Neben der deutschen besitzt Orban auch die ungarische Staatsbürgerschaft.

Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler Willi Orban läuft künftig für Ungarn auf. Das bestätigten der ungarische Fußball-Verband und Orbans Arbeitgeber RB Leipzig am Montag via Twitter.

Kontakt | Jobs | Impressum | Links | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung | zur mobilen Ansicht wechseln

RB Leipzigs Kapitän Willi Orban (Foto) wird in Zukunft für die ungarische Nationalmannschaft auflaufen. Das bestätigten sowohl der 25-Jährige als auch der ungarische Verband offiziell am Montagvormittag. Der ehemalige U21-Nationalspieler Deutschlands (zwei Einsätze) ist vor Vereinskollege Péter Gulácsi (28) damit nun wertvollster Spieler im Kader der Ungarn.

Innenverteidiger Willi Orban von RB Leipzig wird künftig für die Nationalmannschaft von Ungarn auflaufen. Das bestätigten der 25-Jährige und der ungarische Verband am Montag.

Der Innenverteidiger, dessen Vater aus Ungarn stammt, hatte bereits vor wenigen Monaten laut der „Bild“-Zeitung zu seiner Nationalmannschafts-Karriere erklärt: „Natürlich werde ich irgendwann eine Entscheidung treffen. Ich schließe nichts aus. Aber die deutsche Nationalelf wäre sicher meine erste Option.“ Das Team von Trainer Marco Rossi trifft in den anstehenden Partien der UEFA Nations League C am 12. Oktober zunächst auf Griechenland und am 15. Oktober auf Estland.

Orban hat für Kaiserslautern und Leipzig bisher 59 Bundesligapartien absolviert. 2015 war er von den Roten Teufeln zu RB gewechselt.