0 Kommentare Facebook Twitter Whatsapp Anzeige Anzeige Leipzig (dpa) – RB Leipzig hat im einzigen Test vor dem Rückrundenbeginn der Fußball-Bundesliga seine Sieglos-Serie beendet. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl setzte sich am Samstag ohne das deutsch-schwedische Nationalspieler-Trio Timo Werner, Marcel Halstenberg und Emil Forsberg mit 2:0 (1:0) gegen den tschechischen Erstliga-Zehnten Dukla Prag durch. Die Treffer zum ersten Sieg seit dem 2:0 am 25. November 2017 gegen den SV Werder Bremen erzielten Federico Palacios in der 13. Minute und der Portugiese Bruma (70.).

0 Kommentare Facebook Twitter Whatsapp

\nFür alle anderen rollte der Ball 20 Tage nach dem 2:3 in der Red Bull Arena im letzten Pflichtspiel der Leipziger vor der kurzen Winterpause wieder. Hasenhüttl schickte vor 4312 Zuschauern zunächst Konrad Laimer auf dem rechten Verteidigerposten ins Spiel. In der Offensive durften der 22-jährige Palacios und der erst 17-jährige Elias Abouchabaka ran.

\n Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Anzeige Was flott losging, verflachte allerdings ein wenig. Die Umstellungen und die kurze gemeinsame Zeit nach der Winterpause mit dem Vorbereitungsbeginn am vergangenen Dienstag machten sich bemerkbar. Prag kam zu zwei Chancen. Beide Male konnte Torwart Peter Gulacsi aber abwehren. Zur Pause wechselte Hasenhüttl durch. RB übernahm nach dem Wiederbeginn wieder die Kontrolle, versäumte es aber mit den frischen Kräften erneut, schnell einen weiteren Treffer nachzulegen. 20 Minuten vor dem Ende war es dann Bruma, der auf 2:0 erhöhte. «Man darf es nicht überbewerten», sagte Kapitän Willi Orban. Es gehe aber auch um das Gefühl, das man mitnehme nach dem Sieg ohne Gegentor.