Streit in Krefeld eskaliert: Mann (42) verfolgt Nachbarn mit Messer - Westdeutsche Zeitung
Krefeld: Mann mit Messer bedroht
Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Ein Streit zwischen einem 22-Jährigen und einem 42-Jahre alten Mann eskalierte am Sonntagmorgen (17.03.). Die beiden Nachbarn gerieten laut Angaben der Polizei in einem Hausflur an der Neue Linner Straße aneinander.

Als der 22-Jährige seinen 42-jährigen Nachbarn mit einem Teleskopschlagstock gegen das Knie schlug, verschwand dieser zunächst in seiner Wohnung und kam mit einem Klappmesser zurück. Wie die Polizei Krefeld berichtet, floh der 22-Jährige daraufhin bis zur Haltestelle Rheinstraße und stieg dort hilfesuchend in die wartende Straßenbahn.

Der 42-Jährige sei ihm gefolgt, wurde jedoch von mehreren Zeugen in der Straßenbahn überwältigt und entwaffnet. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam, aus dem er kurze Zeit später entlassen wurde.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken (jon) Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am Sonntagmorgen, 17. März, in der Innenstadt gekommen. Im Verlauf des Streits verfolgte ein Mann seinen Nachbarn mit einem Messer. Beherzte Zeugen überwältigten den Angreifer in einer Straßenbahn. Wie die Polizei mitteilte, kam es zwischen den beiden Nachbarn in einem Hausflur an der Neue Linner Straße zum Streit. Ein 22-Jähriger schlug seinem 42-jährigen Kontrahenten mit einem Teleskopschlagstock gegen das Knie. Das Opfer lief in seine Wohnung und kam mit einem Klappmesser zurück. Als der 22-Jährige dies bemerkte, floh er bis zur Haltestelle Rheinstraße und stieg hilfesuchend in die wartende Straßenbahn. Als der 42-Jährige ihm dahin folgte, wurde er von Zeugen überwältigt und entwaffnet. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam, aus dem er kurze Zeit später entlassen wurde.