Bahnhof Rodenkirchen - Räuber tritt 80-Jährigem in Köln mehrfach ins Gesicht - General-Anzeiger
Polizei sucht Zeugen: Räuber tritt Rentner in Köln-Rodenkirchen mehrfach ins Gesicht
Tritte gegen Rentner: 80-Jähriger in Köln verletzt Tritte gegen Rentner am Bahnhof Köln-Rodenkirchen80-Jähriger erheblich am Kopf verletztTäter floh mit dem Fahrrad des Opfers Neuer Abschnitt Ein unbekannter Mann hat am Wochenende (01.06.2019) einen 80-Jährigen am Bahnhof Köln-Rodenkirchen brutal gegen den Kopf getreten. Laut Polizeiangaben vom Montag (03.06.2019) hatte der Rentner mit seinem Fahrrad auf dem Bahnsteig in Fahrtrichtung Bonn gestanden, als er angegriffen wurde. Der Täter sei auf dem Fahrrad seines Opfers geflohen.

Der Rentner gab an, der Mann habe verzweifelt gewirkt, weil er kein Taxi bekommen hätte, deshalb habe er Hilfe angeboten. Unvermittelt habe der Mann daraufhin auf ihn eingetreten. Das Opfer musste mit Prellungen, Schürfwunden und einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall am Samstag um 1.30 Uhr gesehen haben.

Der Täter soll maximal 20 Jahre alt, schlank und etwa 1,70 Meter groß sein. Zur Tatzeit habe er ein helles T-Shirt und eine lange Hose getragen. Laut Geschädigten hatte er dunkle Haare und einen gebräunten Hautteint.

Polizei in Köln: Ein 80-jähriger Mann ist Opfer einer Gewalttat geworden. (Symbolbild) (Quelle: Benjamin Horn/imago images)

Zeugensuche in Köln: Ein unbekannter Täter hat einen Rentner brutal verprügelt und ihm dann sein Fahrrad geklaut. Dem 80-Jährigen wurde mehrfach ins Gesicht getreten, er musste in eine Klinik. 

Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht zum Samstag mehrfach brutal auf einen Rentner in Köln eingetreten. Wie die Polizei mitteilte, flüchtete der Täter anschließend auf dem Fahrrad des Opfers. Der 80-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden sowie eine Platzwunde am Kopf. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls. 

 Dem Rentner war der Täter an einem Bahnsteig im Stadtteil Rodenkirchen aufgefallen. Das Opfer hatte nach eigenen Angaben den Eindruck, der Mann bräuchte Hilfe, daher sprach der 80-Jährige ihn an. Daraufhin attackierte der Täter den Rentner. Auch als der 80-Jährige am Boden lag, habe der Mann ihn mehrfach ins Gesicht und gegen den Oberkörper getreten, bis das Opfer etwa einen Meter tief auf einen Gehweg stürzte.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.