Tage der Wahrheit: Trainer- und Vorstandsfrage geklärt - GEISSBLOG.KOELN
1. FC Köln: Neuer Trainer Achim Beierlorzer feiert ersten FC-Sieg
Der 1. FC Köln hat seinen dauerhaften Nachfolger für Markus Anfang gefunden: Achim Beierlorzer kommt vom SSV Jahn Regensburg und wird die Rheinländer ab der kommenden Spielzeit in der Bundesliga übernehmen. Zudem hat der Mitgliederrat seinen Wahlvorschlag 2019 für den Vorstand des Klubs bekanntgegeben.

Bei mindestens sieben Bundesligisten sitzt in der kommenden Spielzeit ein neuer Coach an der Seitenlinie, in Köln heißt dieser Achim Beierlorzer. Der 51-Jährige übernimmt beim Aufsteiger von Interimstrainer André Pawlak und erhält einen Vertrag bis 2021.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schickte Schiedsrichter Dr. Robert Kampka Cordoba nach einem Tritt gegen Al Ghaddioui zum Duschen. Zum fälligen Strafstoß trat der Gefoulte gleich selbst an – und verwandelte sicher. 3:0! Nach der Pause jubelte Adamyan erneut. Doch der Armenier stand im Abseits (58.). Nach einer Ecke war Hector zur Stelle und köpfte ein zum 1:3 (65.). Die Kölner Hoffnungen, hier doch noch eine Aufholjagd zu starten, machte Adamyan zunichte. Nach schöner Vorarbeit von Marco Grüttner lupfte er den Ball über Horn hinweg ins Tor. Grüttner hätte nochmal weiter erhöhen können (70.). Drei weitere Minuten später traf aber erneut Hector. Drei Minuten später machte es Modeste mit seinem Treffer zum 3:4 nochmal spannend. Jonas Föhrenbach traf ins leere FC-Tor und machte damit den Deckel drauf (90.).

“Achim hat bei seinen vergangenen Stationen sehr gute Arbeit geleistet. Er hat starke Führungsqualitäten und ist sehr integrativ, indem er viel kommuniziert. Darüber hinaus schätze ich seine authentische Ausstrahlung und dass er die Dinge positiv angeht”, wird FC-Geschäftsführer Armin Veh zitiert. “An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal bei André Pawlak und Manfred Schmid dafür, dass sie dem FC kurzfristig als Trainerteam der Profis geholfen haben. Wir sind froh, sie im Verein zu haben.”

Angepeitscht von ihren Fans legten die Gastgeber munter los. Jhon Cordoba verfehlte sein Ziel erst knapp, scheiterte dann wie Marcel Risse an Pentke (2./3.). In der 7. Minute verstummten die Kölner Fans. Nach einer Ecke von Andy Geipl waren sich Rafael Czichos und FC-Keeper Timo Horn nicht einig. Letztlich war der FC-Innenverteidiger noch leicht mit dem Kopf dran. Eigentor! Ein kurioses Ding. Der Versuch von Kölns Louis Schaub segelte nur knapp vorbei (16.). Hamadi Al Ghaddioui hatte bei seinem Kopfball das Visier noch nicht richtig eingestellt (17.). Nach der nächsten Jahn-Ecke hätte es beinahe erneut geklingelt. Adamyan brachte den Ball mit der Hacke aufs Tor. Horn parierte. Den Nachschuss setzte armenische Nationalspieler zwei Meter vor dem Kasten drüber (20.).

Video: Beierlorzer spricht über den FC – Bierdusche für Pawlak

Beierlorzer begann seine Trainerkarriere 2002 in der fränkischen Heimat beim SC 04 Schwabach und ging über Kleinsendelbach und Fürth (vier Jahre lang U-17-Coach) 2014 nach Leipzig. Beim damaligen Zweitligisten trainierte der gebürtige Erlangener ebenfalls die U 17, übernahm aber bereits nach wenigen Monaten auf Interimsbasis von Alexander Zorniger die Profimannschaft. Der studierte Mathematik- und Sportlehrer absolvierte 2014 als Jahrgangsbester den Fußballlehrer. Als Ralf Rangnick in der Saison 2015/16 das erste Mal als Chefcoach der Sachsen einsprang, wurde Beierlorzer sein Assistent, ehe er im Jahr darauf für eine Spielzeit Leipzigs U 19 betreute und nach Regensburg wechselte.

Die erste Halbzeit weckte Erinnerungen an einen glorreichen Regensburger Auftritt im September 2018. Auch in Hamburg hatte es zur Pause 3:0 gestanden. Ein Eigentor von Rafael Czichos (7.) und Treffer von Sargis Adamyan (34.) und Hamadi Al Ghaddioui (45+5) brachten die Oberpfälzer schon früh vermeintlich komfortabel auf die Siegerstraße. Denkste! Die Partie blieb bis zum Schluss spannend. Nach dem Treffer von Jonas Hector zum 1:3 (65.) schöpften die Gastgeber, die in der zweiten Halbzeit nur noch zu Zehnt waren, nochmal Hoffnung, eine Aufholjagd zu starten. Adamyan hatte aber drei Minuten später die passende Antwort parat. Hector (73.) und Anthony Modeste (76.) machten es aber nochmal richtig spannend. Jonas Föhrenbach (90.) machte den Deckel drauf.

Beim Jahn machte der ehemalige Mittelfeldspieler dann richtig auf sich aufmerksam. 2017 wurde er mit dem Aufsteiger (Trainer Heiko Herrlich war zu Bayer Leverkusen gewechselt) überraschend Fünfter in der 2. Bundesliga, in dieser Spielzeit befand sich der SSV stets im gesicherten Mittelfeld. Am vergangenen Wochenende lieferte Beierlorzer ein letztes eindrucksvolles Bewerbungsschreiben ab und gewann mit dem Jahn mit 5:3 bei seinem künftigen Arbeitgeber.

Köln. Der SSV Jahn Regensburg hat den 1. FC Köln am Sonntagnachmittag ordentlich geärgert. Vor 50 000 Zuschauern feierten die Oberpfälzer einen 5:3-(3:0)-Erfolg bei den Rheinländern. Das Duell war von besonders pikanter Natur. Denn Jahn-Coach Achim Beierlorzer wird nach dieser Saison die Seiten wechseln und den Traditionsklub in der Bundesliga trainieren. Was am Donnerstag schon publik geworden war, soll nach Informationen der Mittelbayerischen nun voraussichtlich auch am Montagmittag offiziell bekanntgegeben werden.

„Ich habe keine Sekunde gezögert, als das Angebot aus Köln kam, in der Bundesliga zu arbeiten. Gerade bei so einem großartigen Traditionsverein mit solchen Fans. Darauf freue ich mich riesig.“Achim Beierlorzer

Mit dem FC steigt nun auch Beierlorzer erstmals zum Bundesliga-Trainer auf. “Ich bin dem SSV Jahn Regensburg und meiner Mannschaft sehr dankbar für die letzten beiden Jahre. Doch alle, die mich kennen, wissen, wie wichtig neue Herausforderungen für mich sind. Deshalb habe ich keine Sekunde gezögert, als das Angebot aus Köln kam, in der Bundesliga zu arbeiten. Gerade bei so einem großartigen Traditionsverein mit solchen Fans. Darauf freue ich mich riesig.”

Nur in den Anfangsminuten präsentierten sich die Köln hellwach. Cordoba zielte nach rund 60 Sekunden aus guter Position knapp am Tor vorbei. Wenig später scheiterte Cordoba aus zentraler Position an Pentke, den Nachschuss setzte Risse aus ganz spitzem Winkel an den Außenpfosten (3.). Regensburg indes ging mit seiner ersten nennenswerten Offensivaktion in Führung: Geipl beförderte einen Eckball nahe an den ersten Pfosten, wo Czichos den Ball aus kürzester Distanz unglücklich ins eigene Tor beförderte (7.). In der Folge ging es zunächst munter hin und her. Schaub verfehlte das Tor mit einem Heber nur knapp (16.), auf der Gegenseite wehrte Horn einen Versuch von Adamyan aus kurzer Distanz womöglich schon knapp hinter der Torlinie ab, ehe Adamyan den Nachschuss völlig freistehend irgendwie noch über das Tor setzte (20.).

Der neue Kölner Trainer hat unterschrieben

Der Mitgliederrat des 1. FC Köln hat indes seinen Vorschlag für ein neues Vorstandsteam zur Wahl bei der kommenden Mitgliederversammlung am 8. September 2019 beschlossen und an die Wahlkommission gerichtet. So wird ein Team um Dr. Werner Wolf als Präsident sowie Eckhard Sauren und Dr. Jürgen Sieger als Vizepräsidenten vorgeschlagen. Die Wahl des Mitgliederrates erfolgte einstimmig durch alle elf Mitgliederräte.

FC-Einzelkritik: Horn schwach, Cordoba völlig von der Rolle, Hector bester Kölner

Kontakt | Jobs | Impressum | Links | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung | zur mobilen Ansicht wechseln

Jetzt ist es perfekt! Der 1. FC Köln hat Achim Beierlorzer (51) vom Zweitligisten Jahn Regensburg als neuen Trainer verpflichtet. Beierlorzer unterschreibt einen Vertrag bis 2021.

FC-Geschäftsführer Armin Veh (58) zum neuen Trainer: Achim hat bei seinen vergangenen Stationen sehr gute Arbeit geleistet. Er hat starke Führungsqualitäten und ist sehr integrativ, indem er viel kommuniziert. Darüber hinaus schätze ich seine authentische Ausstrahlung und dass er die Dinge positiv angeht.

Cordoba, am Montag mit einem Dreierpack beim 4:0 bei der SpVgg Greuther Fürth noch gefeierter Held, sorgte kurz vor der Pause für einen weiteren Aufreger. Der Kolumbianer trat im eigenen Strafraum gegen Al Ghaddioui nach und sah Rot, der Regensburger verwandelte dann selbst den fälligen Elfmeter. (Service: Die Ergebnisse der 2. Liga)

Der neue FC-Trainer freut sich auf den Job. Beierlorzer: Ich bin dem SSV Jahn Regensburg und meiner Mannschaft sehr dankbar für die letzten beiden Jahre. Doch alle, die mich kennen, wissen, wie wichtig neue Herausforderungen für mich sind. Deshalb habe ich keine Sekunde gezögert, als das Angebot aus Köln kam, in der Bundesliga zu arbeiten. Gerade bei so einem großartigen Traditionsverein mit solchen Fans. Darauf freue ich mich riesig.

Der 1. FC Köln hatte sich am 27. April von Trainer Markus Anfang (44) getrennt. Sein Nachfolger André Pawlak (48) ist als Interimscoach bis zum Saisonende verantwortlich.

Die Tore für die Gäste, deren Trainer Achim Beierlorzer als heißer Kandidat für den Trainerposten in Köln gilt, erzielten Rafael Czichos per Eigentor (7.), Sargis Adamyan (34., 68.), Hamadi Al Ghaddioui (45.+5) per Foulelfmeter und Jonas Föhrenbach (90.).

Beierlorzer hatte Regensburg zur Saison 2017/18 übernommen, nachdem Aufstiegstrainer Heiko Herrlich zu Bayer 04 Leverkusen gewechselt war.