Wasserrohrbruch in Koblenz behoben | Koblenz | SWR Aktuell Rheinland-Pfalz | SWR Aktuell - SWR
Koblenz: Haushalte nach Rohrbuch zeitweise ohne Wasser
Aufräumarbeiten dauern an Wasserrohrbruch in Koblenz behoben teilen auf Whatsapp teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen auf Google+ teilen per Mail teilen Nach dem Bruch einer Hauptwasserleitung in der Koblenzer Innenstadt ist das defekte Rohr repariert. Über das gesamte Stadtgebiet hinweg waren viele Haushalte ohne Wasserversorgung.

Der zuständige Energieversorger Mittelrhein (evm) gab am Samstagabend Entwarnung. Ab 20 Uhr sollte wieder Trinkwasser durch die Transportleitung fließen. Die Aufräumarbeiten dauern voraussichtlich noch bis kommende Woche. Die Details dazu sollen am Montag geklärt werden.

Wegen eines Rohrbruchs hatten viele Haushalte in Koblenz in der Nacht zum Samstag kein Trinkwasser. Man kann sagen, dass Gebäude im gesamten Stadtgebiet betroffen waren, sagte eine Sprecherin der Energieversorgung Mittelrhein am Samstag. Am Morgen sei das defekte Rohr vom Wasserkreislauf abgetrennt worden, so dass der Druck in den Leitungen wieder anstieg, das Trinkwasser wieder floss.

Über die Ursache des Rohrbruchs und die Höhe des Schadens machte eine evm-Sprecherin keine Angaben. Die Feuerwehr geht von einem Schaden in sechsstelliger Höhe aus.

Durch den Rohrbruch waren dort mehrere Keller und eine Tiefgarage vollgelaufen. Draußen auf der Straße versackte ein Auto im Schlamm. Die Aufräumarbeiten werden wohl noch länger dauern.

Bei dem Wasserrohrbruch in Koblenz sind nach Angaben der Feuerwehr mehrere hunderttausend Liter Wasser ausgetreten. Der Alarm ging am Samstagmorgen gegen 5.20 Uhr ein. Eine Hauptwasserleitung in der südlichen Vorstadt war geplatzt, durch die jede Stunde 250.000 Liter Wasser fließen. Das Wasser habe stellenweise bis zu 60 Zentimeter hoch gestanden, berichtete der Chef der Koblenzer Feuerwehr, Meik Maxeiner.

Koblenz – Erst kam kein Wasser aus der Leitung, dann gab es eine fiese Überraschung vor der Haustür. Böses Erwachen in der Mainzer Straße am Samstagmorgen!

An einer Stelle habe es die Fahrbahn unterspült. Dort sei ein Auto in einem tiefen Loch versackt. In sechs Häusern pumpte die Feuerwehr die Keller leer. Sieben Autos wurden aus einer gefluteten Tiefgarage abgeschleppt.

Reparaturarbeiten in der Innenstadt laufen Kaputtes Rohr setzte Neuwieder Raiffeisenring unter Wasser Ein geplatztes Wasserrohr hat in Neuwied für eine großflächige Straßenüberschwemmung gesorgt. Nach Polizeiangaben standen Teile des Raiffeisenrings bis zu 15 Zentimeter unter Wasser.  mehr…

Ein Auto versinkt im Schlamm: Als Folge des Wasserrohrbruchs in Koblenz wurden mehrere Keller von Wohnhäusern sowie eine Tiefgarage überflutet. (Quelle: Handout/evm/dpa)

Nach einem Rohrbruch waren zahlreiche Menschen in Koblenz ohne Wasserversorgung. Noch ist unklar, wie viele Haushalte tatsächlich betroffen waren. 

Wegen eines Rohrbruchs in Koblenz (Rheinland-Pfalz) sind in der Nacht zum Samstag zahlreiche Haushalte von der Wasserversorgung abgeschnitten gewesen. “Man kann sagen, dass Gebäude im gesamten Stadtgebiet betroffen waren”, sagte eine Sprecherin der Energieversorgung Mittelrhein.

Mehrere Keller von Wohnhäusern sowie eine Tiefgarage wurden überflutet. Auf einem Foto ist zu sehen, wie ein am Straßenrand geparktes Auto halb im Schlamm versunken ist. 

 Wie viele Haushalte konkret kein Wasser hatten, sei nicht bekannt, so die Sprecherin. Am Samstagmorgen war das Problem wieder behoben.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.