Carl Zeiss Jena vor ausverkauftem Haus um den Klassenerhalt - MDR
Wöchentlich grüßt das Murmeltier: FC Carl Zeiss bereitet sich aufs Endspiel vor
Am Samstag entscheidet sich, ob Carl Zeiss Jena in der dritten Liga bleibt. Mit einem Sieg gegen 1860 München können die Jenaer den Klassenerhalt sichern. Erstmals in dieser Drittliga-Saison ist das Stadion ausverkauft.

Das Drittliga-Finalspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen 1860 München am kommenden Samstag (Anpfiff: 13:30 Uhr) ist ausverkauft. Wie der Verein mitteilte, sind 10.600 Karten für das Heimspiel bereits jetzt verkauft. Der Zuschauerschnitt im Ernst-Abbe-Sportfeld liegt in dieser Spielzeit bei rund 5.500. Die meisten Besucher kamen im November 2018 mit 8.141 gegen Hansa Rostock.

Die Jenaer (16. Tabellenplatz/43 Punkte) können den Klassenerhalt selber sichern. Voraussetzung ist ein Erfolg am Samstag gegen die Münchner. Auch ein Unentschieden könnte reichen – dann müsste im Parallelspiel aber Großaspach (17./42 Punkte) bei Fortuna Köln patzen oder zumindest Remis spielen. Verlieren die Jenaer, darf zusätzlich Lotte (18./40) sein Heimspiel gegen Würzburg nicht gewinnen.

Die Weichen dafür, den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft zu schaffen, stellten die Spieler von Trainer Lukas Kwasniok durch einen starken Schlussspurt in der laufenden Saison. Von den letzten sechs Spielen gewannen die Jenaer fünf – davon drei auf fremdem Platz. Von den vergangenen acht Spielen verlor Jena nur ein einziges.Angesichts des Besucherandrangs sollen die Fans nach Vereinsangaben frühzeitig mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Es fahren zusätzliche Straßenbahnen. Außerdem weist der Verein auf eine strikte Fan-Trennung hin. Besucher mit Fanartikeln der Münchner Löwen haben demnach keinen Zutritt zu den Bereichen Jenaer Fans.

Die 3. Liga ist aus mitteldeutscher Sicht mit einer Ausnahme gelaufen. Für Carl Zeiss Jena geht es am letzten Spieltag um den Klassenerhalt. Was denken Sie: Bleibt Jena drin oder steigt die Mannschaft doch noch ab?

Die 3. Liga ist aus mitteldeutscher Sicht mit einer Ausnahme gelaufen. Für Carl Zeiss Jena geht es am letzten Spieltag um den Klassenerhalt. Was denken Sie: Bleibt Jena drin oder steigt die Mannschaft doch noch ab?

Hinweis: Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Erst dachte ich mir so:,, Was, ausverkauft, in Jena, was ist denn da los?!"Dann habe ich gelesen :10.600 Tickets. Alles klar. Eigentlich peinlich dass euer Stadion nicht öfter ausverkauft ist. Das ist ja lächerlich…

Weil sie keinen Platz in einem Kindergarten bekommen hat, hatte eine junge Familie aus Apolda eine Klage gegen die Stadt vorbereitet. Jetzt wurde ihr geholfen. Der Bedarf an Kita-Plätzen im Freistaat ist hoch.

Ungebremst fuhr ein Lkw am Morgen auf der Autobahn 9 bei Eisenberg in ein Stauende. Das kostete dessen Fahrer das Leben und verursachte eine Vollsperrung. Auch von der A4 und A71 wurden Unfälle gemeldet.

Zwei Jahre wurde gebaut, etwa 3,7 Millionen Euro wurden investiert: Nun hat die Stadt Weißenfels einen neuen Marktplatz. Der wurde am Sonnabend eingeweiht – trotz strömenden Regens kamen etwas mehr als 200 Bürger.

Vor 23 Jahren wurde die zehnjährige Ramona aus Jena ermordet. Anfang des Jahres konnten Ermittler ihren mutmaßlichen Mörder festnehmen. Nun spricht ihr Vater Rainer Kraus das erste Mal über Tod, Trauer und Glück.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Magdala und Bucha sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Ein Kleintransporter fuhr aus bisher unbekannter Ursache ungebremst auf einen Lkw auf.

Einzigartig und aus Thüringen: Extrem hartes und hitzebeständiges Glas aus Jena. Vor 25 Jahren begann die Produktion an der Saale, die Zukunft der 500 Mitarbeiter scheint angesichts der Geschäftszahlen rosig.

Beim Brand einer Scheune im Wartburgkreis wurden am Mittwoch zwei Wohnhäuser beschädigt. Die Bewohner wurden evakuiert. Der Schaden an den Gebäuden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Das Szenario war bitterernst: Bewaffnete Terroristen zünden im Erfurter Hauptbahnhof Sprengsätze und schießen auf Reisende. Die Gegenwehr übten in der Nacht zum Mittwoch Sanitäter, Feuerwehrleute und Polizisten.

Bandenmäßigen Betrug mit mehreren 100.000 Euro Schaden: Die Vorwürfe, mit gefälschten Rezepten teure Medikamente ergaunert zu haben, sind so schwer, dass das Mühlhäuser Gericht für ein Trio U-Haft anordnete.

Fast sechs Millionen Kosten, fast zwei Jahre Bauzeit: Das Schwanseebad in Weimar wurde aufwendig saniert und am Mittwochnachmittag wiedereröffnet. Nur einen Tag vor dem offiziellen Beginn der Badesaison in Thüringen.

In diesen Tagen endet die zweite Phase der Widerspruchsfrist gegen mögliche Windparkgebiete. In den Regionen häufen sich die Einsprüche. Das stellt die Planer vor Herausforderungen.

Strand in Erfurt – nein, das hat nichts mit dem Klimawandel zu tun, sondern mit dem "Erfurt Beach". Dabei handelt es sich um ein Beachvolleyballturnier für Breiten- und Profisportler auf dem Bahnhofsvorplatz.

Rund 1.000 Polizisten, Sanitäter, Statisten und Bahnmitarbeiter proben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch am Erfurter Hauptbahnhof einen Anti-Terror-Einsatz. Auch Reisende müssen mit Einschränkungen rechnen.

Mehr Polizisten, die Sanierung von Schulen und ein Ausgleich für entfallende Straßenausbaubeiträge: Die Wunschliste der Landesregierung ist im Wahljahr lang. Und erfordert einen tiefen Griff in die Haushaltsrücklage.

Jena. Vor dem letzten Saisonspiel des FC Carl Zeiss Jena gegen 1860 München setzt Trainer Lukas Kwasniok bewusst auf den gleichen Ablauf wie in den vergangenen Wochen.

Einige Spieler hatten schon darauf gehofft, dass vor dem letzten Spiel die Krafteinheit ausfällt. Aber auch die brauchen wir, um die Kraft zu erhalten, sagt der Jenaer Trainer vorm entscheidenden Duell am Samstag.

Zwar muss er auf die beiden gelbgesperrten Spieler Manfred Starke und Justin Schau verzichten, dafür zeichnet sich personelle Entspannung ab. Florian Brügmann kehrt nach seiner abgesessenen Gelb-Sperre zurück. Stürmer Phillip Tietz , der wegen Leistenbeschwerden in Meppen aussetzen musste, stand gestern wieder fit auf dem Trainingsplatz. Die Jenaer hatten entschieden, den angeschlagenen Fußballer beim Auswärtsspiel lieber zu schonen, damit er mit voller Kraft im letzten Spiel zur Verfügung steht. Vorsichtshalber setzte gestern Keeper Raphael Koczor aus, den Magen-Darm-Beschwerden plagten, um keine Mitspieler anzustecken.

Unterdessen ist das Stadion für die Partie so gut wie ausverkauft. Nur noch wenige Restkarten sind erhältlich, obwohl noch zusätzliche Plätze in einem Teil des Kaninchenblockes bereitstehen. Wer noch eine Karte braucht, kann sich am Gewinnspiel der OTZ um fünfmal zwei Tickets beteiligen. Die Frage: Welcher Spieler des FCC hat bislang die meisten Punktspiele in dieser Saison absolviert?