Vier Verletzte bei Hotelbrand in Hildesheim - Niedersachsen - Hamburger Abendblatt
POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Hildesheim – Brand in Hildesheimer Hotel
Das “Deutsche Haus” in der Innenstadt musste evakuiert werden. Feuerwehr bekommt die Flammen schnell in den Griff.

Bei einem Brand in einem Hotel in Hildesheim sind am Donnerstagmorgen vier Menschen verletzt worden. Sie seien mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher.

Am Donnerstagmorgen ist in der Hildesheimer Innenstadt ein Feuer ausgebrochen. Das Gebäude des Hotels “Deutsches Haus” musste evakuiert werden. Laut Polizei konnte der Brand schnell gelöscht werden. Vier Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht, weil sie Rauchgas eingeatmet hatten. Darunter ist laut Polizei auch der Gast des Zimmers, in dem es gebrannt hat. Zu den Ursachen des Brandes konnte die Polizei vorerst keine genaueren Angaben machen.

Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer gegen 5.30 Uhr in einem Zimmer des Hotels in der Innenstadt ausgebrochen. Daraufhin wurde das Gebäude evakuiert.

Am Donnerstagmorgen ist ein Feuer in einem Hildesheimer Hotel ausgebrochen. Die Feuerwehr musste das Gebäude räumen. Vier Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Etwa eine halbe Stunde später hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht. Bei den Löscharbeiten wurde auch ein Drehleiterwagen eingesetzt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Angaben.