Verfolgungsjagd durch Hamburg mit Baby im Auto
Trotz Baby im Auto: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei
Mit einer jungen Mutter und einem sieben Wochen alten Baby im Auto hat sich ein 28-Jähriger in Hamburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Autofahrer wollte am späten Freitagabend vor einer Kontrolle fliehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nach der Flucht durch mehrere Straßenzüge sei er aus dem rollenden Fahrzeug gesprungen und zu Fuß weiter geflüchtet. Das führerlose Auto stieß gegen ein Straßenschild. Im Wagen fanden die Beamten die 20-Jährige und deren Baby. Beide seien unverletzt geblieben.

Der Autofahrer wurde nach Polizeiangaben gefasst. Er soll unter Drogen gestanden haben und keinen Führerschein besitzen. Die Autokennzeichen seien gestohlen gewesen. Gegen den Mann lagen laut Polizei zwei Haftbefehle vor. Zudem stellten Beamte bei ihm ein verbotenes Messer sicher. Der 28-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Mit einer jungen Mutter und einem sieben Wochen alten Baby im Auto hat sich ein 28-Jähriger in Hamburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Autofahrer wollte am späten Freitagabend vor einer Kontrolle fliehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nach der Flucht durch mehrere Straßenzüge sei er aus dem rollenden Fahrzeug gesprungen und zu Fuß weiter geflüchtet. Das führerlose Auto stieß gegen ein Straßenschild. Im Wagen fanden die Beamten die 20-Jährige und deren Baby. Beide seien unverletzt geblieben.

0 Anzeige Mit einer jungen Mutter und einem sieben Wochen alten Baby im Auto hat sich ein 28-Jähriger in Hamburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Autofahrer wollte am späten Freitagabend vor einer Kontrolle fliehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nach der Flucht durch mehrere Straßenzüge sei er aus dem rollenden Fahrzeug gesprungen und zu Fuß weiter geflüchtet. Das führerlose Auto stieß gegen ein Straßenschild. Im Wagen fanden die Beamten die 20-Jährige und deren Baby. Beide seien unverletzt geblieben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Der Autofahrer wurde nach Polizeiangaben gefasst. Er soll unter Drogen gestanden haben und keinen Führerschein besitzen. Die Autokennzeichen seien gestohlen gewesen. Gegen den Mann lagen laut Polizei zwei Haftbefehle vor. Zudem stellten Beamte bei ihm ein verbotenes Messer sicher. Der 28-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Das führerlose Auto stieß gegen ein Straßenschild. Im Wagen fanden die Beamten die 20-Jährige und deren Baby. Beide seien unverletzt geblieben. Der Autofahrer wurde nach Polizeiangaben gefasst. Er soll unter Drogen gestanden haben und keinen Führerschein besitzen. Die Autokennzeichen seien gestohlen gewesen. Gegen den Man n lagen laut Polizei zwei Haftbefehle vor. Zudem stellten Beamte bei ihm ein verbotenes Messer sicher. Der 28-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Was in der Stadt passiert: Fußgänger stirbt bei Unfall, Brand in Mehrfamilienhaus in Jenfeld, Hollywood-Dreharbeiten starten.